After Race GT Series 2018 Round 2 - Autodromo Internazionale del Mugello inkl. Livestream

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ein Abend zum vergessen. Der Rempler den ich an M. Lau verteilt habe im Anfangsgetümmel tut mir leid. Wurde auch schon im TS geklärt.

      Da sah der Nissan aber von hinten aus wie ein 40 Tonner, der zum abbiegen ausholt.

      Der Zweikampf mit Olli über eine Runde gegen Mitte des ersten Stints kostete ganz schön Nerven. Ich hab dann Ende Start Ziel nochmal mit allem dagegen gehalten was der Dicke Benz hergab, hatte aber trotzdem das nachsehen.

      Zu Herrn Eisold möchte ich nur sagen, ich war mit Sicherheit nicht der einzigste, der unmittelbar bevor du mich überholt hast die blaue Flagge gesehen hat. Wenn du schneller bist als ich (was du im Vorfeld des Rennabendes mit deiner Rundenzeit bewiesen hast) dann schaffst du es auch so an mir vorbei und musst nicht die Situation ausnutzen, wenn ich Platz mache, damit Heigl vorbei kommt.

      Am Ende war es ein etwas enttäuschender Platz 18.

      Bis zum nächsten Rennen
      Thomas
      WarmUp:
      Da ich bedingt durch die Bildungsmesse Didacta auf der Arbeit Feuerwehr spielen musste, hatte ich kaum Zeit zum Trainieren und konnte im Vorfeld des Rennens nur 40 Runden drehen. Bin daher im WarmUp nur mit vollem Tank 25 Runden gefahren um wieder ein Gefühl für die Brems- und Einlenkpunkte zu bekommen. Klappte ganz gut und es waren tiefe 1:47er Zeiten am Stück locker drin.

      Qualifying:
      Beim Rennsetup nur den Tank leer gemacht und versucht so hart zu pushen wie es geht. Da rächte es sich aber schon das ich bisher nie mit leerem Tank auf Zeitenjagd gegangen bin. 2x habe ich mich auf einer schnellen Runde gedreht und ansonsten öfters auf lngsamere Fahrer aufgelaufen. Das ich mit der Zeit Dritter geworden bin hatte mich allerdings stark gewundert.

      Rennen:
      Guten Start erwischt und hing meinem Teamkollegen direkt im Kofferraum. Der machte aber auf einmal die Tür komplett auf (fuhr zum Anbremsen komplett nach Links), wodurch mir wegen Markus (der einen noch besseren Start hatte) nichts anderes übrig blieb als innen anzubremsen. Ich bin dann ohne jegliche Berührung perfekt auf Platz 2 vorgefahren. Von da an habe ich erst etwas vorsichtiger meine Reifen auf Temperatur gebracht und danach leicht den Druck auf Tobias erhöht. Ich merkte sofort das ich etwas schneller hätte fahren können aber auf dieser Strecke gibt es nur eine einzige Überholmöglichkeit..... wenn der Vordermann keine Fehler macht.

      Dann kam Runde 6. Ich habe so leichte Sparco Handschuhe, bei denen sich die Kappe über dem Zeigefinger wegstülpen läßt (damit man z.B. auf einem Smartphone tippen kann). Genau mit dieser Lasche bin ich mit der linken Hand an der Schaltwippe hängen geblieben, wodurch ich dann einen Gang zu tief heruntergeschaltet habe.....genau im Scheitelpunkt. Die Hinterachse hat natürlich sofort blockiert und den Dreher konnte ich nicht mehr fangen. Da es noch früh im Rennen war, musste ich eine Menge Fahrzeuge erst vorbeilassen.....bis sich eine Lücke auftat. Platz 12 war es glaube ich...

      Mit viel Wut im Bauch (die Handschuhe wurden nach dem Rennen entsorgt ;) ) lief ich dann recht schnell auf Thomas S. auf. Den Kofferraum des Mercedes kenne ich ab sofort bis ins Detail und ich kann auch die Rechtschreibung seines Spruchs hinten auf der Stoßstange mit einer 1+ bestätigen. Schon in der Arrabiata 1 hing ich mit einem Meter hinter ihm und im Ausgang der Arrabiata 2 waren es nur noch Zentimeter. Plötzlich gingen seine Bremslichter an, da wo keine Bremslichter angehen sollten. Er hatte selber das Heck seines Mercedes verloren, weswegen Er leicht bremsen musste. Weil ich aber unter 50cm an seinem Heck klebte, war eine minimale Berührung und der Ausflug ins Kiesbett nicht zu vermeiden.....Thomas selber konnte aber zum Glück weiterfahren.

      2 weitere Plätze verloren...Platz 15 X/

      Danach hatte ich aber bis zu Platz 7 grandiose Zweikämpfe und musste Zwischendurch auch immer wieder mehrere Sekunden Abstand zufahren. So blieb mir nur die Erkenntniss das ich viel Spaß hatte und meine Pace auch zum Rennsieg gereicht hätte. Schnellste Rennrunde und so tolle Zweikämpfe hat man auch nicht jeden Abend. :thumbup:
      Jetzt zu meinen abend. Ich habe noch schön viele stabile Runden drehen können. Nach und nach habe ich den dicken Benz auch relativ flott um den Kurs bekommen. Mit meiner Qualizeit bin ich vollkommen zufrieden, es war PB und die 3 Zehntel für einen besseren Platz waren einfach nicht drin. Von P9 aus konnte ich die ersten Runden super mithalten. Ich hatte einen guten Rhytmus gefunden aber wurde dann leicht übermütig. In der Arrabiata 1 war ich einmal zu früh auf dem Gas und ging über den Randstein hinaus, jedoch habe ich es geradeso geschafft den Benz zu bremsen und bin auf der Rasenkante durch den Rest der Kurve gefahren... naja 2s weg.
      Der Rhyrmus war weg und ein paar Runden später hab ich den Karren fast wieder verloren. Dann war Heiko fast dran aber ich konnte mich wieder absetzen.
      Als dann Marco nen dreher hatte und hinter mir war ging ein echt geiler Zweikampf los. Er war ein wenig schneller aber kam auf der Geraden natürlich nicht ran :D
      Der Kampf mit Herbert und Marco war echt nochmal ein Highlight. Am Ende waren Georg und Oli einfach schneller und haben mich von P6 wieder auf P8 befördert. Ich bin total zufrieden und hatte ein echt gutes Rennen auch wenn der Benz etwas im Nachteil war im Vergleich zu Audi und Mclaren.

      Am Ende bester Benz macht mich wirklich happy.

      Bis in 2 Wochen :)
      Als erstes möchte ich mich bei den ganezn Fahrern bedanken, die gestern vorstellig geworden sind! Mit so einem vollem Grid macht das Simracen natürlich doppelt Spaß! :)
      So wie ich das gesehen habe sind auch alle gut druchgekommen und konnten ihr Rennen auch zuende fahren! Ich würde mich freuen wenn es zum Hungaroring wieder so ein volles Feld wird und wir wieder gemeinsam um die Krone fahren können!


      Qualy:

      Ja was soll ich sagen ... im Qualy ging nix aber auch rein garnix. Ich hab bis zur letzten Runde keine brauchbare Rundenzeit hinbekommen ... war wohl eins meiner schlechtesten Qualys seit langem.
      Jedoch reichte es am Ende dennoch für P2. Es hätte die Pole werden können nur habe ich auf der Start/Zielgeraden ca. 0.035 sekunden zu spät hochgeschalten, was mich die Pole kostet hat und ich mich hinter Tobias einordnen musste! =(

      Rennen:

      Der Start verlief schleppen und ich musste wegen Oli in der ersten Kurve hart auf die Eisen gehen sonst wären wir wohl beide im Grünen gelandet! Aber ist net weiter schlimm das wurde nach dem Rennen ausreichend besprochen. Aufgrund dessen das ich so hart Bremsen musste, ist mir Markus hinten drauf geraucht. Dabei hat er sich den Splitter zerstört und mir den Flügel hinten. (er konnte nichts dafür musste ja plötzlich bremsen also kein Vorwurf)
      So ging das Rennen dann los, auf der Strecke ist überholen fast unmöglich und wenn dann nur mit ein bisschen Brechstangen. Ich konnte mich infolge dessen an Oli ranhängen kam aber nicht vorbei. Tobias bekam Druck von 2 Audis! :D Normalerweise hatte ich auf einen typischen Taito gehofft leider ist er diesmal mehr als sauber durchgefahren. Oli drehte sich irgendwann weg und ich konnte auf Tobi aufschließen.
      Wir fuhren fast gleiche Rundenzeite, leider kam ich nie so nah ran das ich hätte Druck aufbauen können. So dachte ich mir ... okey versuch das Rennen über die Box zu gewinnen.
      Ich also eine Runde eher in die Box als eigentlich geplant und es kam wie es kommen musste ... zu schnell in der Box ... also nach dem Stop nochmal an meinen Mechanikern vorbeifahren und winken. Somit habe ich eigentlich die Podiumsplätze schon abgehakt!
      Jedoch, fuhr Tobias eine Runde Später rein und kassierte ebenfalls eine Durchfahrtsstrafe! :D (HIHI) Somit war das Podium und sogar P1 wieder in greifbarer nähe!
      Tobias hinter Markus ... das konnte nur eins bedeuten ich musste bevor Tobias Markus passiert an ihm vorbei! Es gelange mir aber aufgrunddessen nicht das ich das Auto mit dem defekten Flügel einfach überfahren habe und ich zu viele Fehler eingebaut habe.
      Am Ende konnte ich Markus noch überholen ( nach einem dreher von uns beiden). Damit hieß es am Ende Tobias P1, Ich P2 und Markus P3, extrem Starkes Rennen jungs, ich will mehr davon!!!! ;D

      Gratulation an alle Ankommer
      Rubbing is Racing!!! spiteful


      Brum Bum! :) golly
      Das war gestern nichts... Schon im Vorfeld mit Schmerzen im Fuß und einer Erkältung zu kämpfen gehabt, das hatte dann doch mehr Einfluss auf das Ergebnis als gedacht.

      Quali:
      total untergegangen und mit Soft/leerem Tank nicht die Zeiten mit Mittel/vollem Tank erreicht. Und das ohne wirkliche Temperaturprobleme mit den Softs. Was soll man sagen...

      Rennen:
      Start war okay, dann wurde es um mich herum jedoch sehr hektisch im Feld. Berührungen hier und da, ich schlängel mich durch, bekomme dann am Schluss aber einen aufs Heck, was mich in die Bande schickt. Front/Heckschaden und der Karren läuft nicht mehr so wie gewohnt. Von den Zeiten der anderen dann auch weit herum gegondelt. Konzentration war spätestens im zweiten Stint auch noch weg, was nicht geholfen hat.

      Alles in allem bin ich froh, dass Mugello vorbei ist, die Strecke hat den Benz nicht wirklich geschmeichelt. Auf nach Ungarn, da sollte es wieder besser laufen :)

      Danke für die tolle Übertragung und grats an alle Ankommer/das Podium!
      "Bwoah." - Kimi Räikkönen
      GT Series | GTR4u auf Facebook
      So auch mal ein paar Zeilen von mir:

      Quali:
      Im Quali ging eigentlich gar nix, ich kam nicht einmal an die Zeit vom Training heran und so war P20 eigentlich o.k.

      Race:
      Nach dem Start hielt ich mich etwas zurück und wurde prompt mal kurz von hinten angeschoben, dann in der 2. Kurve umgedreht um dann als letzter
      wieder auf die Strecke zu kommen. War aber nach diesem schlechten Startplatz auch schon egal und es war auch mit den anderen hinten fahrenden ein schönes
      unterhaltsames Rennen. So nach ca. 9 Runden war ich dann an dem Pulk vor mir vorbei und konnte mich absetzen. Dann war es irgendwie langweilig ohne
      direkten zweikampf und ich verlor die Konzentration und mit ihr leider auch das Auto in der schnellen doppel rechts. Mit knallroten Hinterreifen
      humpelte ich auf die Strecke zurück und verlor dabei wieder 2 Plätze. Leider hatte ich dabei auch eine Kollision mit Robin, sorry an dieser Stelle,
      aber ich kämpfte da noch mit meinem Auto und dachte eigentlich du seist schon vorbei. Irgendwie haben sich die Reifen nach diesem Dreher nicht mehr
      richtig erholt, und so fuhr ich mehr schlecht wie recht weiter bis zum Pitstop.
      Nach dem Boxenstop wollte ich eigentlich nochmal nach vorne etwas angreifen, aber leider kam ich genau zu dem Zeitpunkt aus der Box als die Führenden
      kamen und so verlor ich 5-6 Runden lang jede Rund ca. 1-2 Sec. dadurch, dass ich sie überrunden lies. Dietmar erging es aber auch nicht besser, und
      so hatte ich zumindest wieder einen direkten Gegner, der sich wohl mit mir um den Rang des Dreherkönigs dieses Rennens streiten wollte. Er machte Fehler,
      ich ging vorbei, dann machte ich Fehler und er ging vorbei, so ging das einige male hin und her, bis leider ich den letzten Fehler machte und schlussendlich
      hinter Dietmar auf P20 ins Ziel kam.
      Alles in allem ein Rennen zum Abhaken, hat aber trotzdem irgendwie Spass gemacht.

      Grüße
      Tom :winken:
      Alles läuft nach Plan, aber der Plan ist kacke :gruebel: