Wer bist du denn eigentlich?! - GT Series Edition

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wer bist du denn eigentlich?! - GT Series Edition

      Ja wer bist du denn eigentlich?!

      Hallo Racer,

      Wir sind hier ja schon ein verhältnismäßig kleiner Kreis der schon seit geraumer Zeit wunderbare Rennen miteinander verlebt. Einige kennen sich schon aus GTR2- oder gar GTL-Tagen, manche noch gar nicht. Nun dieser Thread. Er soll dazu dienen euch selbst auch mal von anderer Seite (privat) vorzustellen, was vielleicht nicht unbedingt zum Liga-Alltag gehört. Einige haben sich ja schon vorgestellt, andere noch nicht. Also munter zu. Wie immer gilt: Alles kann, nichts muss.

      Grüße Sven
      "Bwoah." - Kimi Räikkönen
      GT Series | GTR4u auf Facebook
      Ja dann mach ich mal den Anfang, vlt. erfährt ja der ein oder andere noch etwas über mich, der mich zu kennen glaubt :D

      Meine große Leidenschaft gehöhrt, neben meiner Familie, dem Motorsport und alten Autos.

      1988 begann ich zusammen mit meinem damaligen Arbeitskollegen ein Rallye-Auto Aufzubauen. 1989 Fuhren wir damit (ich als Copilot) die Deutsche Rallye-Meisterschaft im Peugeot 205 Cup. Leider fehlte, wie so oft, das nötige Kleingeld für weitere Meisterschaften.

      In den folgenden Jahren fuhr ich dann sporadisch mit verschiedenen Piloten bei ausgesuchten Veranstaltungen in Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien und Schweden.Parallel dazu gründete ich in meinem Heimatverein, dem MAC-Königsbrunn, eine Jugend-Kart Gruppe und baute dann auch einen Club-Slalom-Polo auf, mit dem wir, zu 4, die Südbayerische-Slalom-Meisterschaft bestritten.
      Mit diesem Polo bstritt ich dann auch mein 1. Bergrennen, das BergrennenUnterfranken-Eichenbühl. Im Laufe der Jahre fuhr ich die verschiedensten Disziplinen, probierte alles aus was so Spass machte, und für was das Geld reichte. Neben weiteren Starts am Berg, bei meinem Heimrennen in Mickhausen, fuhr ich weiter Slalom, Rallye und auch mal ein Rundstreckenrennen in der Scuderia-Alfa-Classico mit einem geliehenen Alfa-Sud auf dem Sachsenring.

      Neben dem Rennsport begann ich 1993 mit der Restauration meiner FASA Alpine Renault A110. Fast 10 Jahre bastelte ich an dem Fahrzeug, und es blieb keine Schraube verschont!
      2003 ließ ich mich dazu überreden, den Polo zu verkaufen und einen Alfa Sud Sprint als Gr.H Auto neu aufzubauen. Als der Alfa nach fast 3 Jahren Bauzeit fertig war, beschloss ich, damit keine Lizenzpflichtigen Veranstaltungen mehr zu Fahren. Also mußte ein neues Betätigungsfeld gefunden werden, denn schließlich stand der Alfa nun da und wollte bewegt werden. Zusammen mit gleichgesinnten bekannten und Freunden, toben wir uns seitdem auf den sogenannten "Gleichmässigkeits-Veranstaltungen", wie z.B. die Riedenburg-Classic, Tauplitzalm Bergpreis, Bergpreis Göstling-Hochkar usw. aus.

      Und hier beginnt mein neues Hobby, der Bau von Strecken, insbesondere Bergrennen, für Renn-Simulationen.
      Als ich mich 2010 für den Tauplitzalm-Bergpreis mit meinem Alfa angemeldet habe, war mir nicht recht wohl zumute. 9 Km Berg mit einem Gr.H Rennauto unter die Räder zu nehmen, und man kennt keine einzige Kurve ..., nicht so toll. Also suchte ich nach Möglichkeiten, z.B. Videos, um die Strecke kennenzulernen. Zu dieser Zeit hatte ich auch GTLauf meinem Rechner installiert und begann mich damit näher zu beschäftigen. Ich fand dann sehr schnell heraus, das es Leute gab, die Strecken selber bauten, das war doch die Lösung!Ich suchte also nach Foren, in denen über diese Dinge geschrieben wurde und versuchte jemanden zu finden, der mir die Strecke machte, leider mitwenig Erfolg, jeder meinte es wäre nicht möglich eine Strecke in so kurzer Zeit (ca. 3 Monate) zu realisieren. Das Ende vom Lied: selber machen.Ich schaffte es dann tatsächlich innerhalb der Zeit, die Strecke zu bauen, und auch darauf mit GTL zu "Trainieren". Was soll ich sagen, es war einfach genial, ich kam in Österreich an, fuhr zuerst mit dem normalen Auto die Strecke ab und jede Kurve passte.
      So begann das also. Was daraus geworden ist, seht Ihr unter anderem auf meiner Homepage .

      Seit der erwähnten Suche bin ich dann auch im GTR4u - Forum hängengeblieben und fahre auch seitdem Online Rennen.An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal recht herzlich bei Zille und Kera bedanken, die mich bei GTR4u so toll aufgenommen haben, und last but not least, gilt mein Besonderer Dank den Leuten, die ich auch über das Forum kennengelernt habe und die mir in Sachen Streckenbau sehrviel geholfen haben und auch immer noch da sind, wenn ich mal wieder Fragen habe.
      Vielen Dank Rolf RMB-Racetec und Andre F1-Edition.

      Mittlerweile habe ich auch die meisten der Leute persönlich kennenlernendürfen und immer wieder passiert es mir, dass ich Anrufe von wildfremden Leuten bekomme, die irgend etwas mit den Bergrennen zu tun haben, die ich gemacht habe. Daraus sind Einladungen, Besuche und Freundschaften entstanden, die ich nicht mehr missen möchte.
      Ende 2014 verkaufte ich mein Rennauto um mir Anfang 2015 einen kleinen Traum zu erfüllen und ich bin seitdem stolzer Besitzer eines Lotus Elise, der mir sehr viel Freude bereitet.

      Grüße
      Tom :winken:
      Alles läuft nach Plan, aber der Plan ist kacke :gruebel: