LM55 Mercedes Benz 300 SLR Release

      LM55 Mercedes Benz 300 SLR Release

      So, endlich!

      LM55, dieses Kürzel steht für eine Dekade der Sportwagenrennen zwischen 1950 und 1960, speziell die ab 1953 ausgetragene Sportwagenweltmeisterschaft und die 24 Stunden von Le Mans. Im Verhältnis zu moderneren Autos, etwa der GTC-65 oder der GTC-76 haben diese Fahrzeuge ein wesentlich schwieriges Fahrverhalten bei Motorleistungen um 300 PS oder darüber.

      Für die 1953 neu eingeführte Sportwagen-Weltmeisterschaft wurde vom Formel-1-Rennwagen W 196 eine Sportwagenvariante abgeleitet, der Mercedes-Benz 300 SLR. Im Gegensatz zum sechszylindrigen Straßenwagen 300 SL mit Flügeltüren war der SLR ein offener Zweisitzer, dessen Gitterrohrrahmen weitestgehend dem des Formel-1-Wagens entsprach. Der Radstand betrug 2380 mm. Eine Besonderheit für den Einsatz in Le Mans war die Luftbremse, ein breiter Schild hinter dem Fahrer, der hydraulisch aufgestellt werden konnte, um den Luftwiderstand drastisch zu erhöhen und die Bremswirkung der Trommelbremsen aus hohen Geschwindigkeiten zu unterstützen.
      Das erste Rennen für den 300 SLR war am 1. Mai 1955 die Mille Miglia, die Stirling Moss mit Beifahrer Denis Jenkinson gewann. Wenige Wochen später beim Eifelrennen auf dem Nürburgring siegte Fangio vor Moss; Kling wurde Vierter. Nach einem der schwersten Unglücke in Le Mans, in das der Fahrer Pierre Levegh unschuldig verwickelt wurde und bei dem außer ihm über 80 Zuschauer ums Leben kamen, wurden die beiden verbliebenen Autos nach Mitternacht zurückgezogen.
      Mercedes fuhr ausschließlich die europäischen Rennen der Sportwagen-WM und konnte den Titel durch einen Doppelsieg bei der Targa Florio erreichen. Daneben stellte Mercedes zum zweiten Mal den Formel-1 Weltmeister mit Juan Manuel Fangio. Weil nun alles an möglichen Erfolgen erreicht worden war, zog sich Mercedes aus der Formel-1 und der Sportwagen-Weltmeisterschaft Ende 1955 zurück.

      Installation:
      =============
      Einfach die Datei in den Hauptordner von GTL entpacken.

      Benutzung:
      ==========
      Da es bei der CD-Version von GTL keine Möglichkeit zur Einrichtung neuer Klassen gibt, haben wir uns überlegt, wie der User vorgehen kann, der nur die LM55-Sportwagen ohne die "störenden" GTC-65 - Autos benutzen möchte. Deshalb sind alle Autos bei der alleinigen Auswahl des Mercedes 300 SL mit angegeben. Man bekommt den 300 SL dann zwar auch im Starterfeld, das halten wir aber für vetretbar, zumal das Auto ja auch aus dem Jahr 1957 stammt.

      Mitwirkende in alphabetischer Reihenfolge:
      ==========================================
      CITYTEA: Template, Skins, Sounds und Physik,
      COOKY: Unser Dank gebührt ihm für den Fahrerkopf mit dem charakteristischen Fahrerhelm der fünfziger Jahre,
      DONPANOZ: 3D Modelle, Dateien fürs Spiel,
      Dank an InsaneDruid für Collision bugfix für 300 SL.

      ____________________________

      Die Funktion der Luftbremse
      ============================

      GTL erlaubt nur wenige standardmäßige Animationen wie die Rotation der Räder, drehbare Lenkräder und Bewegungen des Fahrers beim Lenken und Schalten.
      Eine Luftbremse in Funktion zu setzen, schien zunächst unmöglich.
      Die Lösung sahen wir in der Funktion der Klappscheinwerfer, wie sie beim Porsche 914 verwendet werden. Auf Tastenbefehl oder Knopdruck fahren die Scheinwerfer aus und leuchten gleichzeitig. Deshalb wurde die Luftbremse mit dem Namen "LIGHT_LF" genannt. Betätigt man den Lichtschalter, so stellt sich die Luftbremse auf und beim Licht ausschalten klappt sie wieder herunter. Es ist nur ein optischer Effect ohne physische Auswirkung.

      Der Nachteil ist, dass ein Auto in GTL mit derart animierter Luftbremse deshalb kein Fahrlicht besitzt. Es wurde deshalb nur ein Auto damit ausgestattet, die Startnummer 21. Die beiden anderen Le Mans Autos (19 und 20) haben keine animierte Luftbremse, dafür besitzen sie Fahrlicht und können auch nachts gefahren werden.

      ____________________________

      Genstring
      =========

      Example: GenString=34233 //1=Chassis, 23=Helmet, 4=Wheels, 5=Shadow
      ___________________________________________________________________________

      Chassis 1 = Museum with chrome star in grille,
      Chassis 2 = Le Mans without Animation,
      Chassis 3 = Doubleseater of Moss / Jenkinson at Mille Miglia,
      Chassis 4 = Standard Single Seater used in most races exept Le Mans and Sweden,
      Chassis 5 = Le Mans with Airbrake Animation, triggered by "Light on/off" Switch,
      Chassis 6 = Sweden GP without Animation,

      First position of genstring means Chassis, Cockpit-Chassis, Cockpit Windows, Co-Driver
      Fourth position of genstring means the 4 different styles of the wheels in different colours with less and more mud or without

      WHEELS Genstring-Numbers:

      1 = Museumscar Bright Chrome (507, 22)
      2 = LeMans grünlich mittelhell (19,21)
      3 = Bright blue Chrome (722,658 )
      4 = darkgrey dull Chrome (20)

      Last position means different shadows matching the chassis
      1 = Single Seater,
      2 = Le Mans and Sweden GP without Animation
      3 = Double Seater,
      4 = Le Mans with Airbrake Animation (the Airbrake has a different shadow

      ____________________________

      Download derzeit nur auf NoGrip:

      nogripracing.com/details.php?filenr=42848








      (1080p please)

      Wir wünschen Euch viel Spaß mit dem neuen Spielzeug!

      Citytea
      DonPanoz
      So far
      CdT

      ich geh noch was Essen und leg mich wieder hin...