24 Stunden von Le Mans 2015

      24 Stunden von Le Mans 2015



      Streckeninformationen
      Nismo Spotter Guide
      LeMans Tippspiel

      Porsche Livestream
      Nissan Livestream

      Live Timing
      Radio LeMans
      Wetter Radar

      Race Highlights 2014
      Truth in 24
      Truth in 24 II - Every secound counts
      YouTube Playlist Sir Bratwurst (wird permanent aktualisiert)

      Entry List Testtag
      Große Twitter-Team-List (von tehbanana_)
      Twitter Hashtags: #LiveAtLeMans #LeMans, #LeMans2015, #WEC, #FIAWEC, #24LM, #LM24


      TV Sendezeiten:

      Montag, 08. Juni:
      21:00 - 21:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)

      Dienstag, 09. Juni:
      00:15 - 00:45 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      01:00 - 01:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      03:00 - 03:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      07:30 - 08:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      08:30 - 09:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      15:00 - 15:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      21:30 - 22:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)

      Mittwoch, 10. Juni:
      01:00 - 01:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      03:00 - 03:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      06:30 - 07:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      08:30 - 09:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      13:30 - 14:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      15:30 - 16:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      16:00 - 20:00 Uhr - LIVE: Freies Training (Eurosport 2)
      21:30 - 22:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      22:00 - 24:00 Uhr - LIVE: Qualifying 1 (Eurosport)

      Donnerstag, 11. Juni:
      03:00 - 03:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      06:30 - 07:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      19:00 - 21:15 Uhr - LIVE: Qualifying 2 (Eurosport)
      21:15 - 21:45 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      21:45 - 24:00 Uhr - LIVE: Qualifying 3 (Eurosport)

      Freitag, 12. Juni:
      03:00 - 03:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      06:30 - 07:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      21:30 - 22:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      22:15 - 22:45 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)

      Samstag, 13. Juni:
      03:00 - 03:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      06:30 - 07:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport 2)
      08:45 - 09:45 Uhr - LIVE: Warmup (Eurosport)
      09:45 - 10:45 Uhr - LIVE: Rennen Le-Mans-Legenden (Eurosport)
      14:15 - 14:45 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      14:45 - 21:00 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      14:45 - 16:15 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (DMAX)
      14:50 - 15:50 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF 1)
      18:15 - 22:15 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF Sport+)
      21:00 - 21:30 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      21:00 - 21:30 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (Eurosport 2)
      21:30 - 24:00 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      23:15 - 24:00 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF Sport +)

      Sonntag, 14. Juni:
      00:00 - 08:30 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      04:05 - 05:55 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF 1)
      08:15 - 10:15 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF Sport +)
      08:30 - 09:00 Uhr - "24 Minuten von Le Mans" (Eurosport)
      09:00 - 15:15 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      11:00 - 11:50 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF 1)
      13:00 - 13:20 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF 1)
      13:45 - 15:15 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (DMAX)
      14:00 - 15:35 Uhr - LIVE: 24 Stunden von Le Mans (ORF 1)
      15:15 - 15:45 Uhr - Nachberichte 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      19:30 - 20:30 Uhr - Zusammenfassung 24 Stunden von Le Mans (Eurosport)
      23:15 - 01:15 Uhr - Zusammenfassung 24 Stunden von Le Mans (ORF Sport +)
      Pascal Vasselon (Technikchef Toyota) sagt nun schon, dass sie einzig über "die klassischen Langstreckentugenden: Zuverlässigkeit, richtige Reifenwahl, gute Boxenstopps" in LeMans was reißen werden können. Quasi die klassische Audi-Taktik. Dennoch nicht gut, so etwas 1,5 Wochen vor dem Rennen schon sagen zu müssen.

      Edith sagt: So hübsch könnte der 919 mit einer ordentlichen Lackierung sein :)

      Streamsendezeiten werden wohl ähnlich den TV Sendezeiten sein, werden ergänzt wenn sie raus sind.
      Währenddessen gehen Einladungen für ein neues GTE UND (!) LMP1 Projekt heraus. Wer da hinter steckt ist noch nicht klar. GTE könnte Ford sein, LMP1 könnte Ford, BMW, Subaru oder Greaves sein. Man darf gespannt sein
      @BenConsty
      Oh geez! Just been informed that there will press invitations for a new GTE AND LMP1 projects at Le Mans - can guess one, but TWO!

      Quelle

      Hier nun mehr Bilder vom Corvette Racing LMP1 Designcar, dass Stefan so hässlich findet :D :P
      GTE kann nur Ford sein da die nächstes Jahr mit dem GT ein Comeback geben wollen, von daher kann man dann Ford getrost für LMP1 streichen. Einzig denkbare alternative: GTE Marc VDS mit dem BMW Z4GTE (für mich logisch das die nächstes Jahr mit dabei sind, andernfalls macht es keinen Sinn das BMW sie in die ELMS gesteckt hat) und Ford macht aus dem GT nen LMP1, kann ich mir aber weniger vorstellen. Andere Frage: Wäre Marc VDS nicht eh automatisch eingeladen/gesetzt wenn sie die GTE Wertung der ELMS gewinnen würden?
      Wenn BMW auf dem M6 einen GTE/GT plus aufbaut, würde es Sinn machen. Glaube eine Einladung auf welchen Wegen auch immer für BMW wäre so mit das geringste Problem :D

      Ford soll was auf Basis des neuen Ford GT planen, sehe die auch am ehesten in der GTE.

      Laut Gerüchteküche möchte wohl auch Honda nach LeMans, da dort zwei ihrer größten japanischen Konkurrenten unterwegs sind und LeMans einen hohen Stellenwert in Japan hat. Das soll wohl in Kooperation mit McLaren geschehen.
      Bentley wird momentan auch überall reingeschrieben, eine dritte VAG-Marke macht aber wohl wenig Sinn.
      Naja, es spricht ja auch nichts dagegen den Z4 als GTE in LeMans zu sehen, natürlich kommt der Wechsel bei den GT3, und natürlich würde das wohl auch Sinn machen bei den GTE zu wechseln, aber die Frage ist ja, ist denn vom Regelment her ein Wechsel, oder besser gesagt Update, vorgesehen/erlaubt. Das ist ja der Grund warum jetzt alle eine neue Generation GT3 bringen, weil das Regelment zu diesem Zeitpunkt erlaubt. Ausserdem ist die GTE Version auch noch gar nicht so alt, 2 Jahre maximal wenn ich mich jetzt nicht total vertue, denke auch das der ne bekannte Größe ist und das man lieber mit dem in Le Mans startet als mit nem neuen unbekannten Auto. Desweiteren meine ich mal gehört zu haben das man vom Z4 auch ne GTE Version entwickelt hat um im amerikanischen Markt mehr Fuss zu fassen, weil der halt auch so bullig ist. Ich denke, und hoffe, das tatsächlich der Z4 als GTE in Le Mans aufschlägt, wäre schön dieses ungekrönte aber tolle Auto noch mal zu sehen im nächsten Jahr.
      Es spricht einiges gegen den Z4 GTE in LeMans: Der ACO möchte dem Z4 GTE keine andere Einstufung als in der USCC geben. Da der Z4 viel Abtrieb (ergo auch Luftwiderstand) hat, würde er auf den Geraden gegen die Konkurrenz ziemlich abstinken. Das ist ja bereits in Daytona sichtbar, weswegen LeMans mit noch mehr Topspeed-Abschnitten heraus fällt.
      Dazu ist der Z4 bisher weder schnell noch konstant genug gewesen um große Rennen/Titel zu gewinnen, die gehen mit Regelmäßigkeit nach Ingolstadt und Stuttgart (in der GT3, GTE war bislang auch nicht so der große Bringer).

      BMW tut gut daran, den M6 aufzubauen, da dieser mit einem anderen aerodynamischen Konzept durchaus mehr Chancen haben könnte (vgl. Alpina B6 GT3).
      Zeigt wieder mal, wie bedeutend die Konvergenz-Gespräche eigentlich waren. Mal schauen was nun aus dem neuen GTE/GT plus Reglement tatsächlich wird. Die Autos sollen wohl 4-5sek schneller pro Runde werden um die Differenz zur GT3 wieder herzustellen. U.a. soll die Motorleistung erhöht werden. Dann wären wir aber wieder bei dem Problem, dass die LMP2 auf den Gerade kaum vorbei finden werden. Aber auch da kommt ja 2017 ein neues Reglement, da könnte das mit gelöst werden. Kann da den Unmut von BMW auch durchaus verstehen. Aber auch Hersteller wie Ferrari, Porsche und Aston Martin mit großem GTE und GT3 Programm müssen nun jeweils zwei Fahrzeuge vorbereiten. Mal schauen was da kommt.

      Hier noch ein großes Bilderalbum vom Testtag von mira_man.

      Und noch ein schöner Artikel vom Racingblog - Warum ich Le Mans liebe
      Ähm... der Z4 GTE dürfte doch in Le Mans so oder so nicht starten oder? Schließlich gab es den 4,4 Liter-Motor nicht im Serien-E89.

      Übrigens danke für die ganzen Links Nemesis und Bratwurst. :thumbup:

      Zum letzteren - mehr Leistung? Weniger Waiver? Also mit dem aktuellen Abtriebsniveau wieder in Richtung GT1? :D
      i5 4670k w/ Corsair H100i @ 4.0 Ghz | MSi Z87-GD65 Gaming | 2x4GB Corsair Vengeance Pro @ 2133 Mhz | EVGA GTX 770 ACX SC | NZXT 410 red | SteelSeries Sensei w/ SteelSeries QCK Mass | ye good ol' stock Logitech G25
      #WirSindDasGrid
      Wenn es danach geht, dann dürfte außer dem 458 glaube ich kein GTE Auto am Start sein. Getreu dem Motto:


      Denke der ACO würde da schon ne Lösung für finden, ging beim M3 GT2 ja auch ;)

      Aston Martin hat übrigens das diesjährige Art Car vorgestellt. Was mir mal wieder auffällt: Ich habe absolut keine Ahnung von Kunst. :1075:
      Das ist schon klar - aber der Z4 hat im Gegensatz zu allen anderen GTE keinen Motor verbaut, den man moment auch im Serienauto findet. ;) Das steht ganz dick und fett im Reglement geschrieben - deshalb hat man auch nie den E46 GTR dort gesehen.
      Alle anderen GTE Autos haben zwar auch Waiver (Ferrari ja aufgrund der Fahrzeugbreite auch einen, glaube ich?), aber sie haben alle Motoren, die du auch im Serienauto findest. Darum geht es beim Z4 GTE.

      Der E92 war tip top legal.
      i5 4670k w/ Corsair H100i @ 4.0 Ghz | MSi Z87-GD65 Gaming | 2x4GB Corsair Vengeance Pro @ 2133 Mhz | EVGA GTX 770 ACX SC | NZXT 410 red | SteelSeries Sensei w/ SteelSeries QCK Mass | ye good ol' stock Logitech G25
      #WirSindDasGrid

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Mitchi“ ()

      Mark Webber heute auf die Frage, was ein Le Mans Sieg für ihn bedeuten würde: "Hangover für eine Woche" :D

      To be equipped with an engine used in a production car and made in a quantity of at least 300 units.

      Cylinder block, cylinder head(s), valve angles, number and
      location of camshafts : they must remain original, as they are
      fitted on the series vehicle. The firing order is free.
      Quelle GTE Reglement 2013

      Homologation wäre mit n=300 und Originalblock also möglich. Im Reglement steht auch, dass in Le Mans kein 8,0l V10 antreten dürfte, und dennoch war/ist die Viper am Start. Ach FIA/ACO/USCC, ihr seid so gut :D
      Kurz noch was Allgemeines zu Waivern. Corvette mit bis zu 39 Waivern, BMW mit 27 im Jahr 2010. Will gar nicht wissen, wie die Viper letztes Jahr reingepresst wurde :1075:


      Jemand Lust auf ein kleines Tippspiel für LeMans?