GT Series - Ligatalk

      Um nochmal auf die Diskusion mit der Fahrzeugwahl zurückzukommen, habe meine Liste mal Aktualisiert.

      Momentan haben wir 36 Anmeldungen, im folgenden die aufteilung an Fahrzeugen:

      Audi R8 LMS ultra = 5
      BMW Z4 GT3 = 14
      Lamborghini Huracan GT3 = 10
      Mclaren 650S GT3 = 2
      Mclaren MP4-12C GT3 = 1
      Mercedes-Benz AMG GT3 = 2
      Mercedes-Benz SLS AMG GT3 = 0
      Nissan GT-R Nismo GT3 = 1 :gruebel:
      Scuderia Cameron Glickenhaus 003C = 0

      1 Fahrer hat sich noch nicht entschieden (wenn ich mich jetzt nicht vertan habe)

      Der Z4 hat den Lambo, was die meisten Nennungen angeht, abgelöst.

      Ich finde ja wir könnten noch nen SLS und nen SCG gebrauchen :)
      NoS GTChallenge 2017

      Kosubek Racing Team
      #1 | Nemesis | Mercedes-Benz AMG GT3
      #85 | florauh666 | SCG 003 Competizione
      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(
      GT-Series 2017
      NOS GT Challenge 2017

      #85 | florauh666 | SCG 003C
      Ich muss sagen, ich bin mit dem Lambo doch iwie auf die Nase gefallen...

      Testfahren und n bissle Public brettern sind halt doch was anderes, als eine "Wettbewerbssituation". :floet: :1075:

      Und wenn das finale BoP halt erst mit V1.5 während der laufenden Saison kommt, dann nehme ich doch auf der sichersten Bank Platz. Und die ist, und da wird mir Herr Heigl bestimmt zustimmen, momentan dann doch der Z4. :biggrinpimp:

      Keine Ahnung, ob uns 1.5 die Bude wieder auf den Kopf stellt (wäre ja nicht das erste Mal), aber heute Abend hat's mich schon etwas erschüttert, wie eklatant die Unterschiede in Sachen Beschleunigung und Topspeed doch iwie sind.
      Die "MäcL" Fahrer tun mir doch iwie Leid, so wie die von der "Bullenherde" verblasen werden auf den Geraden...
      Official Assetto Corsa Forum - Meine Skins

      "Totgeglaubte Leben länger" - Veteran auf Comebacktour ;)
      Nur das der Herr Heigl und Sir Bratwurst die Z4 auch schon gefahren sind wo das Auto bei weitem nicht am schnellsten war.
      Was Kunos sich bei manchen Autos gedacht hat kann ich allerdings absolut nicht nachvollziehen.
      Die nächste BoP wird mit Sicherheit wieder was ändern, die Frage ist nur was.
      Ich glaube wirklich die würfeln die BoP aus, der Rest wird dann wieder der Italienischen Kreativität überlassen.
      Ach und Frau Heigl wehe ich höre Dich diese Saison jammern :nudelholz:
      Mainboard: hab ich, ist schwarz / Prozessor: na klar, sonst macht das Mainboard ja keinen Sinn / Graka: ja, ist lang, schwarz und hat Propeller / Netzteil: ist da, auch Propeller /Gehäuse: schwarz- schon wieder Propeller drin / Lenkrad: ist rund, Grau und Orange / Pedale: mal sehen- ja sind noch da

      florauh666 schrieb:

      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(


      Bei der Verteilung von Gewichten ging es nicht um das BoP der Autos - sondern um Platzierungsgewichte. Diese ändern an den Speedunterschieden nämlich (leider) auch nichts ...
      i5 4670k w/ Corsair H100i @ 4.0 Ghz | MSi Z87-GD65 Gaming | 2x4GB Corsair Vengeance Pro @ 2133 Mhz | EVGA GTX 770 ACX SC | NZXT 410 red | SteelSeries Sensei w/ SteelSeries QCK Mass | ye good ol' stock Logitech G25
      #WirSindDasGrid

      Mitchi schrieb:

      florauh666 schrieb:

      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(


      Bei der Verteilung von Gewichten ging es nicht um das BoP der Autos - sondern um Platzierungsgewichte. Diese ändern an den Speedunterschieden nämlich (leider) auch nichts ...


      Nein, grds. Gewichte in manche Autos zu packen für die BoP und sie damit etwas einzubremsen (wie auch in der GTT) war auch schon mal kurz Thema. kA inwiefern das in AC möglch wäre.
      Mir persönlich kanns egal sein da ich so oder so hinterher fahre, aber wenn wir dann nen BMW Markenpokal ausfahren ist das ja auch nicht so ganz im Sinne des Erfinders :)

      Die GT2 wurden rausgenommen aufgrund der riesen Geschwindigkeitsunterschiede in den Kurven/auf den Geraden, und da alle GT3's ja sooo toll ausbalanciert seien :) aus der Sicht von Stefan gestern im Stream habe ich da aber etwas ganz anderes gesehen
      GT-Series 2017
      NOS GT Challenge 2017

      #85 | florauh666 | SCG 003C

      florauh666 schrieb:

      Mitchi schrieb:

      florauh666 schrieb:

      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(


      Bei der Verteilung von Gewichten ging es nicht um das BoP der Autos - sondern um Platzierungsgewichte. Diese ändern an den Speedunterschieden nämlich (leider) auch nichts ...


      Nein, grds. Gewichte in manche Autos zu packen für die BoP und sie damit etwas einzubremsen (wie auch in der GTT) war auch schon mal kurz Thema. kA inwiefern das in AC möglch wäre.
      Mir persönlich kanns egal sein da ich so oder so hinterher fahre, aber wenn wir dann nen BMW Markenpokal ausfahren ist das ja auch nicht so ganz im Sinne des Erfinders :)

      Die GT2 wurden rausgenommen aufgrund der riesen Geschwindigkeitsunterschiede in den Kurven/auf den Geraden, und da alle GT3's ja sooo toll ausbalanciert seien :) aus der Sicht von Stefan gestern im Stream habe ich da aber etwas ganz anderes gesehen


      Zu diesem Thema haben wir die Verteilung ähnlich der Virtual-Racing EV Liga vorgeschlagen, auch wenn ich ehrlich zugeben muss,dass ich auf Basis der Zeiten die Unterschiede als nicht so extrem angesehen habe. Ich konnte zwar gestern nicht mitfahren, aber was ich jetzt im Nachhinein hier und bei der ACRL (deutlich dichteres und besserer Starterfeld im "Pro"-Grid) gesehen habe, hat mich doch erschreckt. Zum Vergleich mal das Rennergebnis von dort, bei denen sind mindestens 50% der Fahrer in der Lage aus eigener Kraft aufs Podium zu fahren.

      PRO Grid: puu.sh/ngwjt/cbe7cb09ae.png
      PRO-AM: puu.sh/ngwmg/9905ca7d4f.png
      AM: puu.sh/ngwzM/896db66038.png

      Die allgemeine Problematik wird ziemlich deutlich. Nach diesem Test wäre ich mittlerweile auf jeden Fall dafür, Ballast zu verteilen, oder bis 1.5 zu warten. So brauchen wir nicht fahren, das hat mit fairen Chancen nichts mehr zu tun. Derzeit sind Audi und BMW einfach zu fahren und extrem schnell, dann kommt der Lampe mit gleicher Pace aber deutlich anspruchsvollerem Fahrverhalten und dann erstmal ne ganze Zeit nichts, ehe der SCG auftaucht, gefolgt von MP4,SLS, Abstand, AMG GT und 650S ?( :( X(

      -Raiden- schrieb:

      Und wenn das finale BoP halt erst mit V1.5 während der laufenden Saison kommt, dann nehme ich doch auf der sichersten Bank Platz. Und die ist, und da wird mir Herr Heigl bestimmt zustimmen, momentan dann doch der Z4. :biggrinpimp:
      Stimme zu :D

      Finus04 schrieb:

      ...
      Ach und Frau Heigl wehe ich höre Dich diese Saison jammern :nudelholz:
      Ich jammere doch gar nicht.
      Sowas würde ich nie nicht tun...würde ich...nicht...nie... :floet:

      florauh666 schrieb:

      Zitat von »florauh666«


      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(

      florauh666 schrieb:

      Die GT2 wurden rausgenommen aufgrund der riesen Geschwindigkeitsunterschiede in den Kurven/auf den Geraden, und da alle GT3's ja sooo toll ausbalanciert seien :) aus der Sicht von Stefan gestern im Stream habe ich da aber etwas ganz anderes gesehen
      Macht doch bitte nicht den Fehler, und wertet für die BoP nur die Gerade.

      Das der Lambo einen Top-Speed-Vorteil hat, war von Anfang an klar. Das sollte jetzt keinen wundern.


      Beide McLaren sind auf der Geraden bedauernswert und wohl locker zu Fuß zu überholen.
      Das kann so nicht stimmen, und ist falsch - da bin ich voll bei euch.


      Aber:
      Ich bin zur Vorbereitung jedes Auto gefahren:
      10 Runden im Standardsetup in Barcelona.

      Das Ergebnis:
      Alle Fahrzeuge waren innerhalb einer Sekunde (der 650s lag bei mir sogar auf Platz 2).
      Der Z4 war der schnellste.
      Das kann aber auch daran liegen, daß ich mit dem die meisten Km abgespult habe.

      Im Grunde ist es die selbe Diskussion wie nach dem 1. Nürburgring-Rennen.
      Ich war schneller als ein Nissan, kam aber nie vorbei, weil er mir auf der Geraden davonzog.


      Trotzdem haben die Zeiten gestern gezeigt, daß das Balancing tatsächlich noch nicht ganz perfekt ist.
      Und nach dem gestrigen Rennen, und den gefahrenen Zeiten, wäre eine vorübergehende, nachträgliche Gewichtsanpassung vielleicht nicht das schlechteste.



      Und bevor es einer sagt:
      Nein, ich habe den Z4 nicht genommen, weil er der schnellst ist - ich mag den einfach und wollte nie wechseln :winken:

      Flocki schrieb:

      Zitat von »-Raiden-«



      Und wenn das finale BoP halt erst mit V1.5 während der laufenden Saison kommt, dann nehme ich doch auf der sichersten Bank Platz. Und die ist, und da wird mir Herr Heigl bestimmt zustimmen, momentan dann doch der Z4.
      Stimme zu

      Flocki schrieb:

      Zitat von »Finus04«



      ...
      Ach und Frau Heigl wehe ich höre Dich diese Saison jammern
      Ich jammere doch gar nicht.
      Sowas würde ich nie nicht tun...würde ich...nicht...nie...

      Flocki schrieb:

      Zitat von »florauh666«



      Zitat von »florauh666«

      Flocki schrieb:

      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ?

      Flocki schrieb:

      Zitat von »florauh666«



      Die GT2 wurden rausgenommen aufgrund der riesen Geschwindigkeitsunterschiede in den Kurven/auf den Geraden, und da alle GT3's ja sooo toll ausbalanciert seien aus der Sicht von Stefan gestern im Stream habe ich da aber etwas ganz anderes gesehen
      Macht doch bitte nicht den Fehler, und wertet für die BoP nur die Gerade.

      Flocki schrieb:

      Das der Lambo einen Top-Speed-Vorteil hat, war von Anfang an klar. Das sollte jetzt keinen wundern.

      Flocki schrieb:

      Beide McLaren sind auf der Geraden bedauernswert und wohl locker zu Fuß zu überholen.
      Das kann so nicht stimmen, und ist falsch - da bin ich voll bei euch.

      Flocki schrieb:

      Aber:
      Ich bin zur Vorbereitung jedes Auto gefahren:
      10 Runden im Standardsetup in Barcelona.

      Flocki schrieb:

      Das Ergebnis:
      Alle Fahrzeuge waren innerhalb einer Sekunde (der 650s lag bei mir sogar auf Platz 2).
      Der Z4 war der schnellste.
      Das kann aber auch daran liegen, daß ich mit dem die meisten Km abgespult habe.

      Flocki schrieb:

      Im Grunde ist es die selbe Diskussion wie nach dem 1. Nürburgring-Rennen.
      Ich war schneller als ein Nissan, kam aber nie vorbei, weil er mir auf der Geraden davonzog.

      Flocki schrieb:

      Trotzdem haben die Zeiten gestern gezeigt, daß das Balancing tatsächlich noch nicht ganz perfekt ist.
      Und nach dem gestrigen Rennen, und den gefahrenen Zeiten, wäre eine vorübergehende, nachträgliche Gewichtsanpassung vielleicht nicht das schlechteste.

      Flocki schrieb:

      Und bevor es einer sagt:
      Nein, ich habe den Z4 nicht genommen, weil er der schnellst ist - ich mag den einfach und wollte nie wechseln

      Flocki schrieb:

      -Raiden- schrieb:

      Und wenn das finale BoP halt erst mit V1.5 während der laufenden Saison kommt, dann nehme ich doch auf der sichersten Bank Platz. Und die ist, und da wird mir Herr Heigl bestimmt zustimmen, momentan dann doch der Z4. :biggrinpimp:
      Stimme zu :D

      Finus04 schrieb:

      ...
      Ach und Frau Heigl wehe ich höre Dich diese Saison jammern :nudelholz:
      Ich jammere doch gar nicht.
      Sowas würde ich nie nicht tun...würde ich...nicht...nie... :floet:

      florauh666 schrieb:

      Zitat von »florauh666«


      Bin etwas erschrocken vom Testrennen. Wie kann es sein das gewisse Leute hier fordern man sollte auf gar keinen Fall Gewichte verteilen, da die BoP in AC ja inzwischen sooowas von perfekt ist und nun ja wirklich absolut alle Autos auf einem Niveau sind :D wenn es doch so ist das es Autos gibt die auf der Geraden einfach 20kmh schneller sind als andere, das hat ja wohl nichts mit Ausgeglichenheit zu tun oder ? ?(

      florauh666 schrieb:

      Die GT2 wurden rausgenommen aufgrund der riesen Geschwindigkeitsunterschiede in den Kurven/auf den Geraden, und da alle GT3's ja sooo toll ausbalanciert seien :) aus der Sicht von Stefan gestern im Stream habe ich da aber etwas ganz anderes gesehen
      Macht doch bitte nicht den Fehler, und wertet für die BoP nur die Gerade.

      Das der Lambo einen Top-Speed-Vorteil hat, war von Anfang an klar. Das sollte jetzt keinen wundern.


      Beide McLaren sind auf der Geraden bedauernswert und wohl locker zu Fuß zu überholen.
      Das kann so nicht stimmen, und ist falsch - da bin ich voll bei euch.


      Aber:
      Ich bin zur Vorbereitung jedes Auto gefahren:
      10 Runden im Standardsetup in Barcelona.

      Das Ergebnis:
      Alle Fahrzeuge waren innerhalb einer Sekunde (der 650s lag bei mir sogar auf Platz 2).
      Der Z4 war der schnellste.
      Das kann aber auch daran liegen, daß ich mit dem die meisten Km abgespult habe.

      Im Grunde ist es die selbe Diskussion wie nach dem 1. Nürburgring-Rennen.
      Ich war schneller als ein Nissan, kam aber nie vorbei, weil er mir auf der Geraden davonzog.


      Trotzdem haben die Zeiten gestern gezeigt, daß das Balancing tatsächlich noch nicht ganz perfekt ist.
      Und nach dem gestrigen Rennen, und den gefahrenen Zeiten, wäre eine vorübergehende, nachträgliche Gewichtsanpassung vielleicht nicht das schlechteste.



      Und bevor es einer sagt:
      Nein, ich habe den Z4 nicht genommen, weil er der schnellst ist - ich mag den einfach und wollte nie wechseln :winken:


      Ich bin zum Beispiel gar kein einziges Auto gefahren, zumindest nicht so wie Du. Ich denke das hole ich nachher mal nach, 10 Runden Barcelona pro Auto sollten einen guten Überblick geben. Ich wäre auch für eine kurzfristige/bis 1.5 BOP. Wenn man von 10kg=0,1 Sekunde ausgeht, würde ich etwas in Richtung

      Z4, Audi, Huracan +50kg,
      Nissan +40kg
      SCG +25kg
      SLS, MP4 +10kg
      AMG GT, 650S 0kg

      vorschlagen. Dazu wäre ein kurzes Statement der RL perfekt, nur kurz Bescheid sagen, ob das realistisch ist oder nicht :thumbup:

      Flocki schrieb:



      Im Grunde ist es die selbe Diskussion wie nach dem 1. Nürburgring-Rennen.
      Ich war schneller als ein Nissan, kam aber nie vorbei, weil er mir auf der Geraden davonzog.


      Ich glaube aber, das ist genau das Problem - was bringt einem der Kurvenvorteil wenn man vor sich ein Auto hat... :( man kommt einfach nicht vorbei, kann seinen Vorteil nicht ausspielen und verliert auf der Geraden.
      i5 4670k w/ Corsair H100i @ 4.0 Ghz | MSi Z87-GD65 Gaming | 2x4GB Corsair Vengeance Pro @ 2133 Mhz | EVGA GTX 770 ACX SC | NZXT 410 red | SteelSeries Sensei w/ SteelSeries QCK Mass | ye good ol' stock Logitech G25
      #WirSindDasGrid
      Sag mal, was zitierst Du denn da alles?
      Soviel habe ich doch gar nicht geschrieben... :D

      Z4, Audi, Huracan +50kg,

      Nissan +40kg

      SCG +25kg

      SLS, MP4 +10kg

      AMG GT, 650S 0kg
      Aus Erfahrung (was Gewicht und Z4 angeht) kann ich sagen, daß 50 Kg ca. zwischen 7 Zehntel und 1 Sekunde ausmachen sollten, je nach Strecke auch mal mehr/weniger.

      Die Gewichte müßte man vorher aber erst testen (Testrennen Silverstone?).


      Inwiefern das dann wirklich die Balance (und somit das Rennergebnis) beeinflusst, kann ich nicht sagen.

      Die Gewichte würden aber voraussichtlich wohl nur das Qualifying beeinflussen.
      Und dann stehen wir wieder vor dem selben Problem - wie Du schon sagtest, Mitchi:
      ...was bringt einem der Kurvenvorteil wenn man vor sich ein Auto hat... :( man kommt einfach nicht vorbei, kann seinen Vorteil nicht ausspielen und verliert auf der Geraden.
      Sorry, irgendwas hat das Zitat mal richtig durcheinandergebracht.
      Wie gesagt, kurzes Statement der Rennleitung im Laufe des Tages/der nächsten Tage zu dem Thema, und die Sache nimmt entweder fahrt auf oder es bleibt wie es ist.

      Mitchi und ich werden nachher mal alle Autos testen, vielleicht entscheiden wir uns auch noch mal um. Wenn sich Alex ohne zu zögern und ohne Setup nach ein paar Runden für den Z4 statt den Lambo entscheidet, sagt das ne ganze Menge. Daher ist es anscheinend höchste Zeit, zumindest die anderen Autos mal zu testen :gruebel:

      MrMacStripe schrieb:


      Mitchi und ich werden nachher mal alle Autos testen, vielleicht entscheiden wir uns auch noch mal um. Wenn sich Alex ohne zu zögern und ohne Setup nach ein paar Runden für den Z4 statt den Lambo entscheidet, sagt das ne ganze Menge. Daher ist es anscheinend höchste Zeit, zumindest die anderen Autos mal zu testen :gruebel:


      Das liegt allerdings nicht an der Performance bzgl der Rundenzeiten. Mit dem Lambo hatte ich vorher in Imola mal ein paar Runden gedreht und war auf ne 44.2 glaube gekommen. Z4 im Rennen war jetzt i.was um die 46 tief, wenn ich mich nicht täusche. Allerdings war die Kiste nach dem Start, wo ich im umgedreht wurde, auch rundherum komplett gelb (Da passte wenigstens die Balance dann noch :D )

      Ausschlaggebend war für mich eher die Tatsache, dass du mit der Kiste wirklich 30 Minuten ohne Gnade pushen kannst, ohne dass du am Ende Stress mit den Reifen bekommst (zumindest gefühlt noch ne tolle Balance hast). In den letzten 7 Runden hab ich glaub in Sekundenschritten auf die Spitze aufgeholt, ich weiß nicht, ob zum Beispiel der Lambo auch so human mit den Reifen umgeht. Hinzu kommt außerdem auch, dass der Z4 nen viel breiteren Grenzbereich als der Huracan hat (Mittelmotor sei dank).

      Trotzdem denke ich, dass man an der Balance erstmal nicht rumfuschen sollte. Die Gewichte beeinflussen die Fahrzeuge nach wie vor in einem unterschiedlichem Ausmaß. Ich denke, dass auf eine Runde betrachtet, die Autos durchaus gar nicht so weit von einander entfernt liegen werden. Und dass es unterschiedliche Stärken und Schwächen der Fahrzeuge gibt, zeigt ja auch die Realität.

      Flocki schrieb:


      Beide McLaren sind auf der Geraden bedauernswert und wohl locker zu Fuß zu überholen.
      Das kann so nicht stimmen, und ist falsch - da bin ich voll bei euch.

      Aber:
      Ich bin zur Vorbereitung jedes Auto gefahren:
      10 Runden im Standardsetup in Barcelona.

      Das Ergebnis:
      Alle Fahrzeuge waren innerhalb einer Sekunde (der 650s lag bei mir sogar auf Platz 2).


      Genau so hab ich es auch gemacht und kam am Ende zu dem Selben ergebniss.
      War mit allen Autos innerhalb einer Sekunde, ausnahme warder Audi, mit dem war ich deutlich langsamer, könnte aber vllt. auch daran gelegen haben das ich komplett ohne fahrhilfen gefahren bin,
      den vom Fahren her gefiel er mir eigendlich ganz gut.
      In meinem fall war ich mit dem Glickenhaus sogar am schnellsten.

      Am ende habe ich mich dann für den MP4 entschieden, weil hier einfach das Gesammtpacket, für mich, am besten passte.
      Vom Fahrgefühl her ist er der Corvette sehr ähnlich, was denke ich mal an dem Hohen Griplevel in den Kurven liegt.
      Natürlich war mir der Topspeed nachteil bewusst, aber auch das kannte ich aus den vergengenen Jahren schon zur genüge, deshalb war das für mich kein
      Problem.
      Das es am ende der MP4 und nicht der 650S geworden ist war der tatsache geschuldet das mir die Frontpartie des 650er nicht so gut gefällt,
      dazu bin ich davon ausgegangen das, wenn, sich die "meisten" eher für den 650S entscheiden würden und ich so wieder der Exot im Feld gewesen währe :D , auch wenn ich den 650S
      sogar noch einen ticken schöner zu fahren finde wie den MP4.

      Aber das em ende die geschwindigkeitsunterschiede so eklatant sind, damit habe ich auch nicht gerechnet, das war schon ein kleiner Schock.
      Ich habe zwar damit gerechnet das ich etwas ins mittelfeld abrutschen werde, mit dem wechsel auf die GT3, aber das es so schwer wird hätte ich nicht gedacht.

      Naja sei es drum, ich werde mich jedenfalls der Herrausforderung stellen, denn spaß macht die Kiste auf jeden fall, auch wenn die Rundenzeiten nicht so ganz dazu passen ;)
      NoS GTChallenge 2017

      Kosubek Racing Team
      #1 | Nemesis | Mercedes-Benz AMG GT3
      #85 | florauh666 | SCG 003 Competizione

      Alexanders schrieb:

      Ausschlaggebend war für mich eher die Tatsache, dass du mit der Kiste wirklich 30 Minuten ohne Gnade pushen kannst, ohne dass du am Ende Stress mit den Reifen bekommst (zumindest gefühlt noch ne tolle Balance hast). In den letzten 7 Runden hab ich glaub in Sekundenschritten auf die Spitze aufgeholt, ich weiß nicht, ob zum Beispiel der Lambo auch so human mit den Reifen umgeht.
      Ich glaube, das liegt zum Teil am vorhandenen Lenkwinkel.
      Während der Z4 540° hat, nutzt der Lambo nur ~ 360° (ungefähr).
      Das wird besonders deutlich, wenn man "SoftLock" aktiviert.

      Kann gut sein, daß man ein wenig "überlenkt", und somit einfach von den Reifen zu viel abverlangt.

      Außerdem hat man weniger Spielraum, das Fahrzeug wieder einzufangen.

      Die Gewichte beeinflussen die Fahrzeuge nach wie vor in einem unterschiedlichem Ausmaß.
      Das ist der Punkt, der mir noch am meisten Sorgen bereitet.
      Z.B. war der SLS im letzten Jahr mit den Gewichten teilweise überfordert. Diese änderten das Fahrverhalten.

      Das hatte dann fast den doppelten Effekt.


      So langsam bekomme ich das Gefühl, daß man es (bis zur finalen BoP) nur falsch machen kann... :rolleyes:


      P.S.:
      Mit dem Lambo hatte ich vorher in Imola mal ein paar Runden gedreht und war auf ne 44.2 glaube gekommen
      Wo kann ich den Antrag stellen, daß Du von Haus aus 100 Kg mit Dir rumschleppst... :1075: ?
      Leute wartet erst mal ab.
      Imola ist als Strecke für den Mclaren neben Monza so ziemlich der worst Case.
      Für diese Strecken ist das Auto absolut nicht geeignet.
      In Silverstone werden die Mclaren Fahrer deutlich näher dran sein.
      Der Mclaren ist eine Macht in schnellen Kurven und in schnellen Wechselkurven, auch aus den Schikanen heraus ist er gut weil er einen hohen mechanischen Grip hat.
      Geradeaus ist nicht so seine Welt, liegt weniger an den PS, da ist er ja mehr oder weniger auf einem Level mit den anderen Autos.
      Das Problem ist das Drehmoment, er soll 500N/M haben aber es fühlt sich halt an als ob 400 davon beim Geradeausfahren gerade Mittagspause machen.
      Auf die Runde gesehen wäre er schon konkurrenzfähig, wenn, ja wenn es diese fiesen Geraden nicht gäbe.

      Klar der BMW ist die eierlegende Wollmilchsau, gutes Handling, niedriger Verschleiss und auch noch sehr schnell, eben ein rundum Sorglos Paket.
      Der Lambo ist ne Diva, zickig, schön und geiler Sound.
      Trotz allem gibt auf die Renndistanz gesehen der persönliche Fahrstil den Ausschlag.
      Streckenbedingt wird immer mal der eine oder andere vorne zu finden sein.
      Die nächste BoP wird mit Sicherheit einiges ändern, ob es besser wird? Leute das wird von Kunos gemacht :D
      Warum werden die Autos nicht wie in der Realitätabgeliefert.
      Dann sollen die uns die Möglichkeit geben über Gewicht und Restriktoren Einstellung das selber zu ändern.
      So kann man viel feiner und präziser reagieren, notfalls sogar von Rennen zu Rennen.

      Das der Z4 so schnell ist liegt übrigens daran das ein namentlich nicht näher erwähnter Fahrer sehr nahe an Italien wohnt und Kunos das Gejammer nicht mehr hören konnte :D
      So ketzt aber Duck und wech :1075:
      Mainboard: hab ich, ist schwarz / Prozessor: na klar, sonst macht das Mainboard ja keinen Sinn / Graka: ja, ist lang, schwarz und hat Propeller / Netzteil: ist da, auch Propeller /Gehäuse: schwarz- schon wieder Propeller drin / Lenkrad: ist rund, Grau und Orange / Pedale: mal sehen- ja sind noch da

      Finus04 schrieb:


      Für diese Strecken ist das Auto absolut nicht geeignet.
      In Silverstone werden die Mclaren Fahrer deutlich näher dran sein.
      Der Mclaren ist eine Macht in schnellen Kurven und in schnellen Wechselkurven, auch aus den Schikanen heraus ist er gut weil er einen hohen mechanischen Grip hat.
      Geradeaus ist nicht so seine Welt, liegt weniger an den PS, da ist er ja mehr oder weniger auf einem Level mit den anderen Autos.
      Das Problem ist das Drehmoment, er soll 500N/M haben aber es fühlt sich halt an als ob 400 davon beim Geradeausfahren gerade Mittagspause machen.
      Auf die Runde gesehen wäre er schon konkurrenzfähig, wenn, ja wenn es diese fiesen Geraden nicht gäbe.


      Du widersprichst dir in diesem Abschnitt selber - sagst, Imola wäre keine Strecke für den McLaren, aber er sei eine Macht in schnellen Kurven und aus Schikanen heraus? Also wie in ... Imola?
      i5 4670k w/ Corsair H100i @ 4.0 Ghz | MSi Z87-GD65 Gaming | 2x4GB Corsair Vengeance Pro @ 2133 Mhz | EVGA GTX 770 ACX SC | NZXT 410 red | SteelSeries Sensei w/ SteelSeries QCK Mass | ye good ol' stock Logitech G25
      #WirSindDasGrid
      Jein
      In Imola ist das Problem die letzte Kurve und die darauf folgende Gerade, da ist der Mclaren nunmal ein Opfer.
      Ich konnte das gestern ja wunderbar beobachten.
      Da hast Du zum Beispiel auch eine Rolle gespielt.
      Du kamst von hinten, hast auf der Geraden Schnecke überholt und in der ersten Schikane mußte Schnecke dann ausweichen obwohl er die Schikane innen anfahren mußte da Du Ihn ja aussen überholt hast.
      Christian hat nicht annähernd Deinen Speed und der Mclaren ist auf der Geraden nicht so schnell wie der Lambo.
      Trotzdem hat Schnecke Dich in den beiden Schikanen vor sich her geschoben und konnte locker dranbleiben, mußte sogar etwas früher bremsen, dann hat er allerdings in der Kehre einen Fahrfehler gemacht.
      Wenn man auf die Rundenzeiten schaut ist der Mclaren schon dran, das Problem ist halt dass das im Rennen schwieriger wird wenn man zb einen Lambo, Z4 oder ein anderes Auto in der Kurve vor sich hat, man kann den Vorteil des Kurvenspeed nicht nutzen und verliert dann auf der Geraden die entscheidenden Meter.
      Deshalb habe ich geschrieben das Imola und Monza der worst Case für den Mclaren sind.
      Mainboard: hab ich, ist schwarz / Prozessor: na klar, sonst macht das Mainboard ja keinen Sinn / Graka: ja, ist lang, schwarz und hat Propeller / Netzteil: ist da, auch Propeller /Gehäuse: schwarz- schon wieder Propeller drin / Lenkrad: ist rund, Grau und Orange / Pedale: mal sehen- ja sind noch da