Eindrücke der Vollversion und Meinungen

      Was aber auch in DIESEM Video NICHT beantwortet wird wären zwei Fragen:

      1: Fährt man immer noch in einer "Taucherglocke"? Also werden alle Gegner die nicht in Sichtweite sind nur im Rechner berechnet aber nicht auf der Strecke?


      und die viel wichtigere Frage:

      2: Sind ALLE Fahrhilfen abgeschaltet auch WIRKLICH abgeschaltet?
      Bei 2010 & 2011 hatte man trotz abgeschalteter Fahrhilfen IMMER das Gefühl das bei Vollgas irgendeine "Drosselung" aktiv war...
      Also zu 1. kann ich nichts sagen...
      2. Da hat sich im VErgleich zum Vorgänger nicht viel getan... Das Fahrgefühl insgesamt hat sich zwar verbessert aber im grunde fühlt es sich immer noch an als hätte man ne tk.

      was ich noch habe ist wieder dieser nervige speicherbug. hab die karriere jetzt bis hockenheim gespielt und auf einmal speichert er nichts mehr. mein profil kann ich laden aber weder autospeichern noch manuelles speichern will funktionieren... ich könnte echt schon wieder ausrasten!!!
      :winken: Bleibt hart am Gas
      @Porschefreak91:

      Der Speicherbug lies sich bei 2010 recht einfach beheben:

      Unter Windows 7 gibt es die Möglichkeit (per Rechtklick auf die Speicherdatei) die Vorgängerversion wieder herzustellen.
      Das hat bei mir die zwei Mal, die es passiert ist, funktioniert.

      Bei mir kam der Fehler nur vor, wenn ich zwischen Training und Qualli gespeichert habe und dann raus bin aus dem Game.

      Also lieber Training und Qualli fertig fahren, vor dem Rennen erst speichern und dann kam der Fehler nie wieder vor.


      Zu deiner Einschätzung:
      Wenn man immer noch das Gefühl hat das eine Art Traktionskontrolle an ist hat sich die Überlegung "Kauf oder nicht Kauf" schon erledigt.
      Entweder ich bekomme die volle Kontrolle über das Auto oder ich lass es einfach.

      Klar hat 2010 Spaß gemacht aber wenn ich in meiner Fahrweise "bevormundet" werde entfaltet sich bei mir nicht so recht Lust am Ganzen...Schade eigentlich :(

      so langsam wirds ...

      Ich habe schon F1 2010 und 2011 gespielt, aber nie so richtig Spass gehabt. Das Fahrverhalten war irgendwie komisch, ich konnte nicht richtig angreifen, wenn die Karre einmal ausbrach war der Abflug da. Die 2011er Version war zwar schon besser als der Vorgänger, aber immer noch nicht so ganz nach meinem Geschmack.

      Jetzt habe ich mir die Demo von F1 2012 gezogen und war schon ganz positiv überrascht, es fühlt sich so langsam nach Auto fahren an, es ist nun auch möglich einen Quersteher gut abzufangen.
      Nach dem Review auf insidesimracing.tv habe ich meine FFB-Einstellungen noch geändert und nun fühlt sich auch das ziemlich gut an - ganz wichtig "Wheel weight" muss weit runter, so 10-20 am besten (Standard ist 50).

      Am Samstag dann bei Steam gekauft (39,99€) und über Nacht runtergeladen.
      Ich habe jetzt schon mal ein paar Saisonrennen auf "Leicht" absolviert und hatte viel Spass. Jetzt muss ich nur noch mein Ferrari F1 Wheel für mein T500RS fertig modden und dann kanns richtig losgehen.

      Fazit: die Codies kriegen es so langsam in den Griff, ich würde es weiterempfehlen. Die KI läßt sich von einfach bis anspruchsvoll (je nach eigener Streckenkenntnis) anpassen, so ist vom Einsteiger bis zum Hobbyrennfahrer was dabei - für echte Hardcoreracer allerdings vielleicht etwas zu "arcadisch".

      btw: das FFB ist in der Vollversion deutlich besser als im Demo, nicht so "teigig".
      Ich habs heute auch bekommen.

      Kann man irgendwo sehen, ob sich F1 2012 über Steam aktualliesiert hat?

      ZUm Fahrverhalten kann ich noch nichts sagen, ich versuche gerade die optimalen Einstellungen für das CSW mit F-Rim rauszufinden. Aber eins kann ich sagen; F1 2012 mit BMW-Rim und Formula-Rim ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. F1 2012 mit F1-Rim macht tierisch Spass (schnelle Reaktion/Lenkbewegungen) mit dem BMW-Lenkkranz reagiert alles etwas träger.
      Umweltskandal: Dose Sardinen geöffnet, alles voller Öl, alle Fische tot!
      ein kleines Problem das hier so ziemlich alle haben dürten

      gerade wenns um die imaginäre TK geht
      schonmal einer F1 gefahren und kann sagen dass es nicht so ist?

      Hab aus berufenem Munde erfahren dass damals die TK im Steuergerät ziemlich ausgefeilt war. Als die dann verboten wurde hat man nichts anderes gemacht als die Differentiale so hinzufrickeln mit zig Kennlinien dass das Diff genau den Effekt einer TK nachahmen konnte. Die Wirkung soll sehr überzeugend gewesen sein.

      Wenn das dann im Spiel auch so nachgebildet wurde ist das immer noch die "volle Kontrolle" die man haben kann.

      Da ich das Spiel nicht spiele und genauso wenig F1 fahre kann ich euch natürlich selbst nicht sagen ob der Effekt den Ihr da verspürt eine andere Ursache hat und tatsächlich eine Art "Bug" ist.
      Aber bitte nicht den Fehler wie so oft nachlaufen dass ein Auto mit viel Leistung automatisch unfahrbar sein muss oder zickig ohne Ende.
      Wer Erster wird hat eher Feierabend. :)