ASCONA B 400 WiP

    ASCONA B 400 WiP

    Werde wie im Titel beschrieben einen Ascona 400 machen.
    Bin grad schon fleissig am Modeln^^

    urspruenglich sollte es ja n Corsa A GSI werden, aber ich will fuer einem der zukuenftigen Opel-Contests auch n konkurrenzfaehiges Auto gebaut haben^^
    Dazu kommt, dass noch ein anderer hier einen Manta B macht, vor allem da stell ich mir packende Tuer an Tuer Duelle vor...

    e6

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „e6o1“ () aus folgendem Grund: habe mich fuer n neues Projekt entschieden, bevor es zu spaet ist....

    Der Corsa A ist ja schon soziemlich das eckigste was es von Opel gibt Andre ;)

    Viel Erfolg dabei, die notwendigen Leute für jegliche Art von Hilfe schwirren in diesem Forum zu Hauf rum. Es wird sich also immer jemand finden der dir weiterhelfen kann :)
    ne is schon ein corsa a^^

    es gibt aber durchaus noch was eckigeres, das waere dann der kadett d,
    aber ich hab sowieso noch ascona (400?), und auf jeden fall kadett d im hinterkopf,
    nen escort 1600.... nen sierra cosworth, nen mercedes evo I +II ^^ die liste geht grad so weiter...
    aber ich denk ich fang erstmal klein an - im wahrsten sinne des wortes.

    privat fahr ich uebrigens nen kadett e caravan, so bin ich auch zum modeln gekommen.

    doch, ich will euch nicht lange auf die folter spannen, ich lass mal n paar bilder sprechen.









    die farben der scheiben ect dienen nur mir zur orientierung, einfach ignorieren.

    sollte soweit auch alles im masstab sein, ich mess die tage noch ein wenig nach, ist also nur als ein preview zu verstehen.
    das heck hab ich noch nicht fertig, daher auch kein explizites bild davon.

    wie sieht das aus, muss ich die raeder auch gleich dazumodeln, also an ihre poosition?
    und weiss jemand den maximalen polycount, den man verwenden darf?

    danke
    omg,
    ich hab mich gerade ein wenig quer durchs forum gelesen,
    und hab dann auch mal mitbekommen welche feinarbeit in den
    mods steckt... jetzt komm ich schon n wenig ins zweifeln ob das allein
    denn wirklich so ne gute idee ist....

    ich mein, wenn ich schon n paar monate dranhocke sollte am
    ende meiner meinung mehr dastehen als n eher im rennsport
    unbedeutendes auto, zumindest wenn ich mir das restliche starterfeld so ansehe.
    da komm ich dann wieder, ganz automatisch zum kadett e und/oder manta b 400 zurueck...

    ahhh die selbstzweifel.^^



    omg,
    ich hab mich gerade ein wenig quer durchs forum gelesen,
    und hab dann auch mal mitbekommen welche feinarbeit in den
    mods steckt... jetzt komm ich schon n wenig ins zweifeln ob das allein
    denn wirklich so ne gute idee ist....

    ich mein, wenn ich schon n paar monate dranhocke sollte am
    ende meiner meinung mehr dastehen als n eher im rennsport
    unbedeutendes auto, zumindest wenn ich mir das restliche starterfeld so ansehe.
    da komm ich dann wieder, ganz automatisch zum kadett e und/oder manta b 400 zurueck...

    ahhh die selbstzweifel.^^
    ok,
    vergesst den corsa....

    wenn jemand den blueprint/ die 3ds datei braucht bescheid geben,

    aber aus den oben genannten gruenden moechte ich wenn dann schon
    ein fahrzeug gestalten, dass auch einigen bekanntheitsgrad besitzt und vor
    allem mit c/qp und manta mithalten kann.
    das waeren dann aus meiner sicht gewesen:
    ford sierra cosworth, audi quattro (s1 oO?) und eben
    manta 400, wobei es dann auch letzterer werden wird.
    n thread eroeffne ich erst wenn ich was vorzeigbares hab, fange ja jetzt sozusagen bei null an.

    sry nochmal fuer diesen kurswechsel, aber ich denke, lieber jetzt als in 2 wochen...
    Manta würde ich lassen, an dem ist schon milde dran.

    Ich würde mich eher über einen "Kraftzwerg" als Audi 50 freuen, der sehr gerne bei Bergrennen und auch in der Youngtimertrophy eingesetzt wird. Desweiteren hätte man den Vorteil, das man dieses Fahrzeug auch gleichteitig mit sehr geringem Aufwand zum VW Polo 1 umgestalten könnte, da der VW Polo 1 nichts anderes als eine "sparsame" Version des Audi 50 sein sollte.
    Puhdys, diese Band steht seit 43 Jahren für erstklassischen Deutschrock.

    ich hab ja wirklich manta geschrieben, wenig schlaf letzte nacht..... zuviel vor 3ds gehockt
    ich meinte nen ascona 400

    btw warum hat der so ne erhoehte haube, weiss das jemand?
    sieht man seht gut hier und auch hier

    hab bereits angefangen, werde gleich mal den threadtitel aendern...
    Du meinst bestimmt diese "schwarzen" Aufsätze an den vorderen Kotflügeln?

    Das hat nichts mit der Haube an sich zu tun, das sind sogenannte "Splitter", die eine bessere Luftführung gewährlichten sollen. Der "kleine" BMW CSL (3.2) in GT Legends hat auch solche Teile auf den vorderen Kotflügeln. Im original hatte diese auch der "große" BMW CSL (3.5)
    Puhdys, diese Band steht seit 43 Jahren für erstklassischen Deutschrock.

    Rob schrieb:

    Der Corsa A ist ja schon soziemlich das eckigste was es von Opel gibt Andre ;)

    Viel Erfolg dabei, die notwendigen Leute für jegliche Art von Hilfe schwirren in diesem Forum zu Hauf rum. Es wird sich also immer jemand finden der dir weiterhelfen kann :)

    Rob schrieb:

    Der Corsa A ist ja schon soziemlich das eckigste was es von Opel gibt Andre ;)

    Viel Erfolg dabei, die notwendigen Leute für jegliche Art von Hilfe schwirren in diesem Forum zu Hauf rum. Es wird sich also immer jemand finden der dir weiterhelfen kann :)

    da bin ich anderer Meinung, schau dir mal den Commodore D an,
    Bremsen will gelernt sein, Gasgeben erst recht
    Du meinst bestimmt diese "schwarzen" Aufsätze an den vorderen Kotflügeln?


    ja die meinte ich, ist auf meinen blueprints garnicht und auf den fotovorlagen nur nach genauem hinsehen erkennbar,
    da die haube ebenfalls dem niveau dieser sogenannten splitter angepasst ist.
    danke hierfuer, habe das soeben in mein modell uebernommen, ist aber wie eigentlich das
    ganze Teil noch nicht final, wobei ich meine die abmessungen ganz gut hinbekommen zu haben,

    als naechstes ueberarbeite ich nochmals die lufteinlaesse an der frontschuerze, die sind nicht wirklich stimmig und danach
    kommt der grill, ich baue uebrigens nur n halbes auto, das wird am schluss gecloned, dann gespiegelt und dann folgen dinge wie
    das opel-logo im grill, tankstutzen ect - aber eigentlich hab ich ja genuegend zeit, da das game im prinzip eh schon uralt ist^^.

    die kotfluegel sind momentan reine fantasieprodukte, da ich hierfuer noch auf abmessungen warte, aber im prinzip werd
    ich versuchen mich so gut wie moeglich an die Original-Vorlage zu halten.
    Die Scheinwerfer-Matrix, der Reflektor ist momentan auch nur Optik, ob ich den wirklich beibehehalten werde,
    sieht man dann am ende-inwiefern es mit der polygonenanzahl hinhaut , ich bau grad eher poly-lastig, weil
    polys rausdeleten kann ich am schluss immer noch.

    Mich wuerde interessieren, ob es spielseitig eine Beschraenkung gibt, sprich ob die Engine nur 20k Polygonen verkraftet oder so in der Art???

    Oder eben ein grober Masstab an dem ich mich orientieren kann, danke.

    Bilder
    draufklicken um das Bild zu vergoressern









    als naechtes kommt der grill ran, dann kann ich auch mal die proportionen besser einschaetzen.
    muss/soll ich in die frontschuerze eine aussparung fuers nummernschild einarbeiten?

    danke fuer kommentare und bitte bitte auch ne menge kritik^^

    e6
    Du modellierst in editable poly, aber die Faces sind bereits geteilt. Das ist doch eigentlich nur bei einem Mesh so...oder geht das bei 3ds Max 2010 automatisch?
    nein, der screen war jetzt vllt auch ein schlechtes beispiel
    hatte das ganze teil vorhin zu einem mesh gemacht und gespiegelt,
    damit ich es ausrichten kann, und ja ist 3ds2010, aber kA ich hab
    daran nix verstellt, ich hab es zuvor eigentlich nur ab und an
    zum modeln von dingen fuer dod:s benutzt.


    vor allem der frontgrill bereitet mir momentan kopfschmerzen.
    irgendwie sieht das auf den bildvorlagen ein wenig anders aus, aber eben nur der grill.
    ich hab da auch schon mehrere varianten von gesehn, aber ich werde einfach so einen wie
    hier nehmen das sollte der standart ascona grill sein (n kumpel von mir n ascona)



    mhhh,
    ich versteh den ablauf des moddings nicht ganz, liegt zum einen daren,
    dass ich sowas noch nie vorher gemacht hab (nicht fuer gtl), und zum anderen,
    dass saemtliche verlinkungen bezzueglich dieses themas ins nichts zu fuehren scheinen.
    ich finde nirgendwo ein vernuenftiges tutorial was das thema betrifft, abgesehn von dem hier (tot)
    bekomme ich zwar dutzendweise anleitungen wie ich autos von gtr 2 in gtl einfuege, aber nicht wirklich
    einen plan der veranschaulicht in welcher reihenfolge ich was (ja was eigentlich?) machen sollte.

    also ich hab bis dato

    ich model ein auto (dafuer setz ich mal 1 woche an-und ja, das sollte tatsaechlich zu schaffen sein)
    dann verwende ich 3-4 tage auf die innenausstattung, speziell das cockpit und hau mir nen satz sitze,
    nen kaefig une nen fahrer rein.
    soweit sogut, dann duerften 2 wochen vergangen sein - und dann?

    was mir auch nicht wirklich klar ist,

    mach ich das model mit radern an ort und stelle also dort wo sie hingehoeren,
    oder modele ich 1 rad und speichere das seperat ab?

    texturiere ich das model direkt in 3dstudio oder erst spaeter

    im sinne der groesstmoeglichen detailtreue wollte ich auch noch stossdaempfer modellieren,
    ist das denn ueberhaupt sinnvoll, und falls ja, sollten diese beweglich sein?
    ansonsten lass ich die weg - polys sparen siehe unten.

    wieviele polys kann ich benutzen, ich meine man sieht es ja an den oberen screenshots,
    dass das model nicht gerade polygonarm ist, und ich habe grade nen reifen+felge gemodelt
    (immer fleissig) und komm pro felge+reifen auch schon auf knapp 1000 polys,
    wuerde mich an dieser stelle freuen, wenn da mal jemand ne aussage machen koennte,
    z.B. die leute die den c coupe mod gemacht haben.

    der unterboden, wird der denn auch gemodelt im sinne von kA sagen wir einfach mal auspuffrohr,
    mittel, endschalldaempfer und solche spaesse, oder mach ich den eben flach und klebe zum schluss
    ne textur drauf? - weil ich mein den unterboden sieht man im rennbetrieb wohl eher selten... ^^

    die glasflaechen wie z.B frontscheibe, scheinwerfer und co
    weglassen oder tatsaechlich modeln? sieht man denn nen unterschied ingame?

    das wars (vorerst).
    danke schonmal im voraus.

    e6o1

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „e6o1“ ()

    Da würde ich Dir dringend anraten, dass Du Dir die fertigen Autos in GTL genau anschaust!!! Mit einmal die Woche und vielleicht drei Tage hierfür und vier Tage hierfür, kommst Du nicht weit. Viele der Modder hier sitzen seit Monaten (und deutlich mehr als einmal die Woche), manchmal sogar Jahre an einem Modell. Mach erstmal die Außenhülle komplett fertig und dann kann man Dir Schritt für Schritt weiter helfen. ;)
    Beste Grüße
    Torsten

    "Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen" (Lothar Matthäus)
    Puh, Du bist aber verdammt schnell und gleich die Details wie Türgriff etc. ausgearbeitet :thumbup: Warum machst Du daraus ein Mesh? Verstehe ich nicht. Oder handelt es sich vielleicht um ein bereits fertiges Modell, das Du uns Stück für Stück präsentierst?
    Beste Grüße
    Torsten

    "Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen" (Lothar Matthäus)
    Puh, Du bist aber verdammt schnell und gleich die Details wie Türgriff etc. ausgearbeitet :thumbup:
    Warum machst Du daraus ein Mesh? Verstehe ich nicht. Oder handelt es sich vielleicht um ein bereits fertiges Modell, das Du uns Stück für Stück präsentierst?
    was soll das werden?
    ich hab in 4 stunden ne fahrertuere, 2 seitenscheiben und einen teil des daches gemacht.
    das ist jetzt irgendwie schnell oder verdaechtig?
    und nein, ich benutze kein fertiges model, aber wenn du eins hast her damit,
    dann kann ich mir unnoetige arbeit wohl ersparen.

    ich hab daraus ein mesh gemacht um es spiegeln zu koennen.
    aber wie du den screenshots entnehmen kannst, hab ich jeweils mit polys gearbeitet.

    und was den tuergriff betrifft (das schluesselloch haste vergessen zu erwaehnen) so besteht dieser
    aus sage und schreibe 12 polygonen, ausgearbeitet sieht bei mir aber eigentlich anders aus.

    e6