[Nascar 2011] Wieder Live in Deutschland!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der gute Mann war aber schon zu Lebzeiten "ein Held"
      Ist genau so wie bei uns vor ein Paar Jahren der Herr Schumacher.
      Wenn der sein Leben auf z.B. dem Nürburgring gelassen hätte, würde es mit Sicherheit auch bei jedem Rennen Gesten der Fans geben.
      Ist halt ein Zeichen des Respekts.
      Edit: Ein anderes Beispiel dafür ist der Hype um Michael Jackson nach seinem Tod.
      Und den gab es ganz sicher nicht nur in den USA!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DaleJr“ ()

      Tommykaira5500 schrieb:

      Es muss immer jemand sterben. Das ist doch wirklich scheiße im Amiland. Hätte es jetzt einen J. Gordon in die Mauer gedrückt wäre er auch ein "Held" genauso wie die ganzen Soldaten da "Helden" sind. So ein Käse immer... aber egal, geht ja ums Daytona 500. Auf Servus TV kommt heut abend die Zusammenfassung.

      Das ist aber nicht nur in Amiland so sondern in jedem Land ;) Kannst du doch ganz leicht auf dein eigenes Leben wiederspiegeln bzw. handelst du selbst oft so (unbewusst). Vorbeugen tut man nur in den wenigsten Fällen bzw. ist man sich über manche Gefahren nicht bewusst. Passiert es dann einmal, lernt man daraus und es wird evtl. kein zweites Mal passieren.

      Deswegen ist das Sprichwort "aus Fehlern lernt man" auch dreimal treffender als "Vorsorge ist besser als Nachsorge"
      Wird ja immer schöner hier :D
      Immer dieses gebashe gegen die Amis.
      Zum Thema Dale Sr. verweise ich auf meinen Post am Seitenanfang. (Hab ihn zur verdeutlichung auch noch editiert)
      Zu den gefallenen Soldaten muss ich sagen, dass sie meiner Meinung nach wirklich so etwas wie Helden sind.
      Immerhin haben die ihr Leben (mehr oder weniger, aber prinzipiell ->) zum Schutz anderer Leute gelassen.
      Ist denke ich wirklich etwas, wofür man Respekt zollen kann. Außerdem ist auch das nicht "typisch amerikanisch".
      Überleg doch einfach mal, wie oft du in den Nachrichten von gefallenen deutschen Soldaten hörst und wie oft von
      ausländischen. Ist in abgeschwächter Art und Weise auch eine Form der Patriotismus.

      PS: Ich wollte mit dem Post keine Diskussion über den Nutzen von Soldaten starten.
      Ich bin mir durchaus bewusst, dass wir ohne Krieg etc. auf den größten Teil unserer Soldaten verzichten könnten
      und dass Krieg in keinster Weise positiv zu betrachten ist. Daher meine Klammer zum Thema "Schutz".
      Der Patriotismus der US-Amerikamer ist aber auch ein ganz anderer als der der restlichen Welt und wie Amerikaner über ihre Soldaten trauern ist für mich persönlich ziemlich heuchlerisch. Aber das wäre ein anderes Thema. In den USA ein Soldat werden zu wollen sollte immer sehr gut überlegt werden und das sollte eigentlich klar sein.
      Ich meine nur: kaum knallst gegen eine Mauer und hast ein paar Rennen gewonnen bist du der Held einer ganzen Nation. Da soll es doch noch wirklich Menschen geben die für andere Menschen da sind, Heilmittel entwickeln, sie in schwierigen Situationen unterstützen oder mal eben einfach ihr leben risikieren.
      Mich stört einfach nur dieser extreme Patriotismus in den USA. Aber sollen sie ruhig machen. Für mich gibt es jedenfalls keine Helden die im Motorsport gestorben sind. Für mich gibt es Leute die ich gut finde oder bewundere.
      Ich meine nur: kaum knallst gegen eine Mauer und hast ein paar Rennen gewonnen bist du der Held einer ganzen Nation.
      Dale Earnhardt Senior war SIEBEN-facher NASCAR-Champion und schon zu Lebzeiten eine Legende. Er war der beliebteste Fahrer überhaupt und auch der erfolgreichste. Allein deswegen verehren ihn die Menschen heute noch. Gab ja auch einige Tote davor, denen man nicht so hinterhertrauert.
      Trauer, Ehre hin oder her. Ich finde die Aktion "affig" in der dritten Runde seine Startnummer mit den Fingern anzuzeigen. Gibt ja noch weiß Gott andere Möglichkeiten. Darum ging es mir eigentlich nur. Wie findet ihr dieses extreme Bumpdraften? Das ist meiner Ansicht auch nicht im Sinne des Sports, ich habe es lieber wenn die Autos in einem großen Haufen aus 2er und 3er um Positionen kämpfen und sich nicht gegenseitig über die Strecke schieben. Hat mir jedenfalls nicht so gut gefallen...
      Ich hab auch nicht mitbekommen ob der Sieger jetzt bekommt oder nicht. Wenn nicht, bekommt dann der zweite die Punktzahl für den Sieg/1.Platz, sprich: rückt er auf?
      Solche Kommentare kannst du dir in Zukunft verkneifen, Tommykaira5500!

      Dale Earnhardt hat nicht nur ein "paar Rennen" gewonnen, es waren 76! Er hat siebenmal den Winston Cup gewonnen! Es ist auch nicht so das solche Aktionen bei jedem Rennen in Daytona gemacht werden. Es ist der zehnte Todestag von Earnhardt gewesen, musst du deswegen gleich so ein Fass aufmachen? Hat dich das 2004 in Imola, 10 Jahre nach Sennas Tod, auch so gestört? Ich finde sowas respektlos!

      Mir ging die dritte Runde sehr nah, ich finde das war eine tolle Geste der Zuschauer und der Fernsehkommentatoren die in der dritten Runde schwiegen.
      Hupe jeht, kiek ma Licht!:D
      FSP-Florian Schust Photography

      Schusti schrieb:

      Solche Kommentare kannst du dir in Zukunft verkneifen, Tommykaira5500!

      Dale Earnhardt hat nicht nur ein "paar Rennen" gewonnen, es waren 76! Er hat siebenmal den Winston Cup gewonnen! Es ist auch nicht so das solche Aktionen bei jedem Rennen in Daytona gemacht werden. Es ist der zehnte Todestag von Earnhardt gewesen, musst du deswegen gleich so ein Fass aufmachen? Hat dich das 2004 in Imola, 10 Jahre nach Sennas Tod, auch so gestört? Ich finde sowas respektlos!

      Mir ging die dritte Runde sehr nah, ich finde das war eine tolle Geste der Zuschauer und der Fernsehkommentatoren die in der dritten Runde schwiegen.
      Kann ich nur zustimmen. NASCAR war damals der erste Motorsport, den ich als kleiner Pimpf mit 9 oder 10 kennengelernt hab (Eurosport sei dank, die damals noch Rennen vernünftig übertragen haben). Und Dale Earnhardt war auch immer mein Liebling. Er war einfach ein sympatischer alter Mann und sein schwarzer Chevy sah immer geil aus. Ich find es ok, dass solche Gesten kommen. In anderen Serien werden ja auch Trauerminuten oder ähnliches veranstalten. In der Formel 1 hätte man die Geste der Fahrer ja auch affig finden könne, dass alle Genesungsgrüße an Robert Kubica aufs Auto schreiben. Aber ist doch schön, wenn man trotz Konkurrenz so zueinander steht.

      Tommykaira5500 schrieb:

      Wie findet ihr dieses extreme Bumpdraften? Das ist meiner Ansicht auch nicht im Sinne des Sports, ich habe es lieber wenn die Autos in einem großen Haufen aus 2er und 3er um Positionen kämpfen und sich nicht gegenseitig über die Strecke schieben. Hat mir jedenfalls nicht so gut gefallen...
      Ich find es cool. Ist ja schon immer ein Teil der NASCAR gewesen, auch wenn damals nicht so extrem wie heute. Aber ist nett anzuschauen und es ist ja nicht ununterbrochen der Fall. Das Sowas auch voll in die Hose geht, hat man ja kurz vor Ziel bei Jeff Gordon gesehen, den es fast rausgehauen hat und dafür zwei andere Wagen in der Wand landeten
      Um nochmal zu der Diskussion von gestern zurück zu kommen, wolte ich nur noch kurz klarstellen, dass
      ich mir bewusst bin, dass der US-Amerikanische Patriotismus sehr extrem und gerade in deutschen
      Augen übertrieben ist. Jedoch stehe ich dieser Art des Patriotismus nicht NUR negativ gegenüber.
      Ich denke aber, dass zu diesem Thema nun so langsam alles gesagt sein sollte und dass jeder
      seinen Standpunkt verdeutlicht hat.
      Den 2-Car-Breakaways stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Auf der einen Seite fand
      ich die Rennen in Daytona sehr unterhaltend und spannend, da z.B. das Fahren mit 3 Linien zu einer
      noch heikleren Sache geworden ist, als es eh schon war. Außerdem hat es zu sehr vielen Positions-
      und Führungswechseln geführt. Jedoch habe ich auch "die alte Form von Nascar", spricht das Fahren
      im Pulk, vermisst. Welche Form mir besser gefällt wird sich also noch zeigen :P