Eindrücke zu F1 2010 [PC]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich weiß gar nicht was ihr habt

      - Mir macht es sau Spaß
      - So einfach isses gar nicht. Hab schön öfters beim Rausbeschleunigen das Heck verloren.
      - Hab eigentlich fast so ein Feedback von Strecke und Fahrzeug wie bei Evo

      und ich find die Ki auch nicht wirklich einfach^^ Wenn sie auf Legende mit dem Patch noch schwieriger werden, hab ich gar keine Chance mehr.
      Wieso halten alle immer ein schwer beherrschbares Fahrverhalten für gute Physik? ... habe mich schon oft gedreht, muss also gute Physik sein ... so ein Schwachfug!

      Ein echtes Rennauto ist nicht so unfahrbar, das wäre doch auch Blödsinn! Selbst im Grenzbereich sind die normalerweise gut zu handeln, sonst würde es ständig Unfälle geben.
      Eine wirklich gute Physik macht das Fahrverhalten extrem gut nachvollziehbar und vorhersehbar und vermittelt dieses Gefühl fürs Fahrzeug auch über das FFB, das macht GTR-Evo schon halbwegs brauchbar, iRacing soll das sehr gut machen - konnte ich selbst leider noch nicht testen - aber Forza3 macht das auch sehr gut, besser als alle ISI-Sims. Dieses F1-2010 hat eine leicht aufgebohrte Arcade-Physik, nicht mehr und nicht weniger. Das Spiel als solches macht dank der guten Strecken und Athmosphere trotzdem viel Spass, ABER es ist NIE und nimmer eine SIMULATION !

      dest1ny49
      @Kante: war nicht auf Dich bezogen, es geht nur die ganze Zeit so, auch im Gamestar-Test etc.

      Das ist genauso wie die verbreitete Meinung ein Sportfahrwerk ist unkomfortabel. Ein gutes Sport-Fahrwerk (Bilstein, Eibach etc.) ist bei gleichem Federweg sogar wesentlich komfortabler als die normale Serie, weil es wesentlich schneller und präziser auf Unebenheiten reagiert.

      Das musste nur mal gesagt werden. ;)
      Spätestens wenn die Pneus orange sind, fängt der Spaß aus langsamen Kurven erst richtig an :D
      Zumindest ich hab da z.B. auf Montreal so meine Probleme und da ist das Auto vom Setup her schon stabil eingestellt.

      Über die Physik kann man geteilter Meinung sein, bei trockenen Verhältnissen finde ich sie schon gut. Einzig bei Regen ist etwas total schiefgelaufen. Denn eins sollte auch klar sein, die heutigen Boliden sind längst nicht mehr so instabil wie vor 10 oder 15 Jahren.
      Bin gerade das erste Rennen (der Speicherbug hat meinen Save gekillt, musste neu anfangen) in Sakhir mit KI auf "Legend" aber ReifenSim-AUS gefahren, das macht auch keinen Spass mehr, vom 7. Startplatz (Quali noch mit ReifenSim-Ein) ohne Probleme auf den ersten Platz gefahren und noch eine halbe Minute Vorsprung gehabt, bei späterem Wechsel von Weich auf die normalen Reifen hätte das sicher auch noch mehr Vorsprung ergeben - das hätte garantiert die Prüfer der FIA auf den Plan gerufen.

      Da werde ich mal überlegen... vielleicht lieber mit KI etwas schwächer und einem Stop mehr und aktivierter ReifenSim, so wäre es wenigstens etwas fordernd und nicht so ein langweiliges Vornewegfahren.
      @ Berniyh

      Geh doch einfach auf sein Profil und lies dir seine Beiträge durch, dann weißt du die Antwort :P
      Hab ich gemacht und ich Amüsiere mich köstlich. Danke :D
      Ordendlich Rundenzeit soll ich mal fahren, aha so so, naja mehr als Pole im ersten Rennen mit dem Lotus geht ja kaum noch zu Topen. :thumbup:
      Von der KI will ich mal garnicht erst Anfangen, die machen ja die Tollsten Dinge nur nicht das was sie solln. Grafik sieht sicher Toll aus vor allem aus der Cockpit Perspektive, aber wenns mir um Tolle Grafik geht, hol ich mir ein F1 Poster. 8)
      Die Nummer ist Ihr Geld einfach nicht Wert, und ich glaube auch das sich nach dem Patch nicht allzuviel ändern wird. Aber lassen wir uns überraschen. Wäre doch was wenn man mich nach 20 Jahren Renn Sims Spielen noch überraschen könnte.... :winken:
      Wäre doch was wenn man mich nach 20 Jahren Renn Sims Spielen noch überraschen könnte....

      Tja, ich sag da nur, dass du selbst Schuld bist, dass dir das Spiel jetzt dein Geld nicht wert ist. Es war doch wohl klar, dass das keine Hardcore-Sim wie GP4 wird, sondern ein Massenmarkt-taugliches Formel1-Spiel.

      dest1ny49 schrieb:

      Bin gerade das erste Rennen (der Speicherbug hat meinen Save gekillt, musste neu anfangen) in Sakhir mit KI auf "Legend" aber ReifenSim-AUS gefahren, das macht auch keinen Spass mehr, vom 7. Startplatz (Quali noch mit ReifenSim-Ein) ohne Probleme auf den ersten Platz gefahren und noch eine halbe Minute Vorsprung gehabt, bei späterem Wechsel von Weich auf die normalen Reifen hätte das sicher auch noch mehr Vorsprung ergeben - das hätte garantiert die Prüfer der FIA auf den Plan gerufen.
      Da werde ich mal überlegen... vielleicht lieber mit KI etwas schwächer und einem Stop mehr und aktivierter ReifenSim, so wäre es wenigstens etwas fordernd und nicht so ein langweiliges Vornewegfahren.


      Bei mir ist das nicht so. Ich habe die Reifensim an, und hatte nach anfänglichen Problemen (und einem etwas ungünstigen Fahrstil) bisher keine Reifenplatzer mehr. Auch fahre ich der Konkurrenz nicht weg, ich merke eher auf der Geraden, dass sie über eine höhere Endgeschwindigkeit verfügt, und habe ansonsten böse um meinen Platz zu kämpfen.
      Ich fahre übrigens auf Profi im Lotus, Karriere und 50% Rennlänge, bin in Bahrain im Q 13., im Rennen dann 15. geworden, und stehe jetzt in Melbourne auf Startplatz 14.
      Was mir aber auffällt ist der tolle Start meiner Konkurrenten. Auf den ersten Metern kommen wir etwa gleich gut weg, aber in dem Moment, wo in den zweiten Gang geschaltet wird (sowohl manuell als auch Automatik), ziehen bis zur ersten Kurve mindestens 2-3 Wagen an mir vorbei. Ich kann zwar meist in der Kurve meinen Platz zurückerobern, aber Plätze beim Start gutmachen geht garnicht.
      Ich habe diesbezüglich ein bißchen experimentiert, bestimmt 20 Starts. Immer mit dem gleichen Ergebnis. Und wenn ich versuche, die Tür zuzumachen, gibts eine Verwarnung wegen verschuldeter Kollision.

      Tex_Murphy schrieb:

      Was mir aber auffällt ist der tolle Start meiner Konkurrenten. Auf den ersten Metern kommen wir etwa gleich gut weg, aber in dem Moment, wo in den zweiten Gang geschaltet wird (sowohl manuell als auch Automatik), ziehen bis zur ersten Kurve mindestens 2-3 Wagen an mir vorbei. Ich kann zwar meist in der Kurve meinen Platz zurückerobern, aber Plätze beim Start gutmachen geht garnicht.
      Ich habe diesbezüglich ein bißchen experimentiert, bestimmt 20 Starts. Immer mit dem gleichen Ergebnis. Und wenn ich versuche, die Tür zuzumachen, gibts eine Verwarnung wegen verschuldeter Kollision.
      uh, das gleiche Problem hab ich auch, aber bisher immer auf mein fehlendes "Können" zurückgeführt. Ich starte immer ohne alle Fahrhilfen und dachte, dass ich einfach nicht die richtige Drehzahl treffe, oder die Reifen zu sehr durchdrehen...
      Im Lotus hatte ich auch arge Probleme beim Start, habe da immer paar Plätze eingebüßt, im Williams F1 geht es aber ganz gut, da falle ich nicht zurück und komme meist sogar etwas nach vorn - schon vor der ersten Kurve.
      Der Williams fährt sich auch etwas "runder" und hoppelt weniger über Bodenwellen und Kerbs, scheint also ein besseres Fahrwerk zu haben - Setups waren identisch zum Lotus.

      Mit aktivierter ReifenSim macht es deutlich mehr Spass als ohne, aber es gibt halt zu oft Platzer.

      dest1ny49
      Ich hatte bisher trotz aktivierter Sim keinen Reifenplatzer. Spätestens wenn die Reifen Orange sind, werden sie gewechselt.

      Mit dem Start hatte ich am Anfang auch so meine Probleme. Mittlerweile gewinne ich aber auch immer mal wieder Plätze (mit Lotus). Zumindest, wenn ich etwas weiter hinten stehe. So einen Virgin habe ich schon nach ein paar Metern eingeholt.
      vielleicht liegts ja auch am Auto, bin in der Karriere mit dem Virgin unterwegs, und da seh ich nie Licht gegen die anderen. Aber vielleicht wirds mit dem Turbo S besser, sollte heute/morgen ankommen :racer:

      achja, nen Reifenplatzer hatte ich noch nie! Ein einziges Mal war mein Reifen beschädigt, bzw. sogar beide, und das war nach ner Kollision. Ansonsten, aus dem Rennverlauf heraus ist sowas noch nie passiert. Spiele aber auf der Xbox, vielleicht unterscheiden sich die Versionen ja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doesel“ ()

      Ich hatte schon ein paar mal Reifenplatzer - Reifen waren noch grau, nicht einmal gelb - sehr merkwürdig. Vielleicht gab es irgendwo auf der Strecke doch eine Kollision und ich bin über unsichtbare Carbonsplitter gefahren :D

      @Doesel: zum Turbo-S: das geht am Anfang etwas schwer und "holprig" zu drehen, das muss so sein, die Riemen recken sich noch etwas und werden geschmeidiger, nach 1-2 Wochen wird es dann deutlich besser und das wahre Potential des Wheels beginnt sich zu entfalten. Meins wird jetzt richtig gut. Die Drift-Mode-Funktion ist da gerade am Anfang sehr hilfreich, ein Wert von 1 oder 2 macht Sinn, 3 ist zuviel des Guten, fühlt sich merkwürdig an.

      dest1ny49

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dest1ny49“ ()

      das mit den Riemen hast du schonmal erzählt, bin gespannt wie sich das verhält. Hatte zum Vergleich bisher nur ein G25 und das MS xbox Wheel. Generell werd ich wahrscheinlich erstmal erschlagen sein von den Einstellmöglichkeiten, die das Wheel und die CSP so zu bieten haben....
      Zum Thema Start habe ich im CM Forum mal etwas gelesen. Es soll wohl so sein, dass die KI im Rennen kein Sprit an Bord hat, also unter Quali ähnlichen Bedinungen fährt, währendessen der eigene Wagen bis unters Dach voll getankt ist. Das erklärt dann natürlich warum man beim Start immer Plätze verliert ;)

      Reifenplatzer hab ich nun auch schon ein paar hinter mir. Einmal nach einer Kollision, als mir einer an den Reifen gefahren ist :thumbup: und dann noch ein paar mal einfach so. Das kurioseste war in Montreal. Da hab ich es nach dem Start bis in die 2. Kurve geschafft und schon hats geknallt :D Waren aber noch die Reifen aus dem Quali, könnte also auch in etwa passen.