Bernie E. Skandal oder hochgespielt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bernie E. Skandal oder hochgespielt?

      Bei T-Online steht ein Text in dem davon gesprochen wird das Bernie Eccelstone gesagt hat (Quelle die Zeitung mit den vier Buchstaben):

      "Ayrton Sennas Tod war ein Unglück, aber die Werbung danach war so groß - Sennas Tod war gut für die Formel 1"

      Jetzt frage ich mich was nun Geschmackloser sein soll, die Bild und die ganzen Lumpenzeitungen die uns erzählen das dieser Spruch geschmacklos ist, oder ein Mensch der einfach nur mal den Arsch hat, die Wahrheit zu sagen?

      Senna´s Tod war schlimm, tragisch und wirklich das schlimmste was passieren konnte, aber es ist nun einfach mal so das er auch ein gewisser Antrieb für die F1 war. Meiner Meinung nach finde ich dieses reudige Schmierblatt, mit dem ich noch nichtmal ne Fliege erschlagen würde, 10x geschmackloser :motz:. Was die täglich mit ihren Spekulationen und übertriebenen Texten abliefern ist unter aller Sau und ich finde nicht das die Äußerung von Eccelstone übertrieben Geschmacklos ist, zumindest näher an der Realität ist als so mancher Spast von der Bild!!!!
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wirry1978“ ()

      Hab das bei "keine Haftung" auch schon gelesen. Wenn das wirklich stimmt, gehört der alte Mann weggesperrt. Zu sagen das der Tod gut fürs Geld-Geschäft war. Unter aller Würde. :spinner:
      "Nur wenn du schwarze Striche vom Kurvenausgang bis zum nächsten Bremspunkt ziehen kannst, hast du wirklich genug Leistung."
      Porsche 917/30 Pilot Mark Donohue

      Mein PC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steve McQueen79“ ()

      WTF?! ?(


      Quelle: Bild.de

      Der mächtige Formel-1-Boss hat sich eine neue Entgleisung geleistet. Ecclestone sagt über den Tod von Ayrton Senna († 34): „Sennas Tod war ein Unglück, aber die Werbung danach war so groß – Sennas Tod war gut für die Formel 1.“

      Und weiter sagte Ecclestone: „Es ist schade, dass wir Ayrton verloren haben, damit so was passierte. Er war populär, aber viele Leute haben sich erst durch die Werbung, die sein Tod brachte, für die Formel 1 interessiert.“

      All das erzählte der Brite in der brasilianischen Zeitung „Folha de Sao Paulo“. Dann bestritt er seine Zitate. Doch der Reporter hatte alle Aussagen auf Tonband, spielte die Sätze sogar im Radio vor.

      Dabei hatte sich Ecclestone schon zuvor mit unglaublichen Äußerungen für Aufsehen gesorgt. In einem Interview mit der englischen „Times“ lobte er Adolf Hitler („Er hat einfach einige Dinge auf die Reihe gekriegt“). Später sprach er von einem Missverständnis und entschuldigte sich. Im gleichen Interview äußerte sich Ecclestone auch positiv über Saddam Hussein und sprach über die Taliban.

      Jetzt folgt der nächste Fehltritt. Und der dürfte vor allem alle Brasilianer schockieren...

      Denn Senna ist in Brasilien ein Volksheld. Senna war einer der größten Rennfahrer aller Zeiten, drei Mal Weltmeister (1988, 1990, 1991). Er wurde besonders wegen seiner Geschwindigkeit bewundert und gilt als schnellster Fahrer der Geschichte.

      1994 verunglückte er in Imola (Großer Preis von San Marino) tragisch mit seinem Williams-Renault. Senna flog in der Tamburello-Kurve ab und raste in eine Mauer. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen am Kopf und starb kurze Zeit später.Sennas Tod sorgte für eine erhebliche Verbesserung der Sicherheit in der Formel 1 (weniger Leistung, später andere Reifen, besserer Schutz für Fahrer). Nach dem Senna-Drama gab es keinen tödlichen Unfall mehr in der Königsklasse des Motorsports.

      Bernie Ecclestone schien vor allem auch der finanzielle Profit wichtig zu sein...


      Und wieder einmal dreht sich alles nur ums Geld, so einem gehört mal richtig in den A**** getreten, da sieht man wieviel ein Menschenleben wert ist :rolleyes:

      Gehört jetzt zwar nicht hier her aber.....McLaren bekommt nun eine Geldstrafe für die Tankrüsselaktion :spinner:
      Was sind denn bitte 33500$ für McLaren?! Peanuts, wenn man bedenkt was hätte passieren können.
      So ganz versteh ich die Machenschaften der Verantwortlichen garnicht
      Aber es ist nun mal so, das es gut fürs Geschäft war.

      Warum sollte man immer nur das Gute erwähnen dürfen? Soll er sagen: Senna´s Tod war tragisch und hat die F1 fast in den Abgrund gerissen?
      Es ist nicht so und jeder weiß und denkt es, aber wehe es spricht einer aus. Ich stehe dazu, weil es so ist. Unangenehme Wahrheiten gehören nun mal auch dazu.
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!
      Es kommt denke ich darauf an, wie man es formuliert. Das es wohl war ist, was er sagt, kann man zwar hinnehmen, aber aus respekt vor Senna und vor seinen Hinterbliebenden sollte man dies auf jedenfall anders formulieren.

      Jedoch muss man dann auch fragen, wie wörtlich die Blöd jetzt war oder nicht :rolleyes:
      Hubraum ist alles..... bis der Turbo kommt
      anstatt nur auf bernies aussage rumzuhacken (die umso fragwürdiger ist bei gerade dieser quelle) sollte man doch mal den schritt zurückdenken und sich auch fragen, warum hat der das jetzt gesagt? sicherlich nicht spontan aus Spaß an der Sache, uns auf die barrikaden zu bringen. der fragesteller könnte ihn auch einfach nur bescheuert auf sennas tod angesprochen haben... könnte.

      was bernie wohl eigentlich meint sind in erster linie die sicherheitsänderungen, die schlicht und einfach weil tatsache, mit sennas tod so richtig in schwung gekommen sind. und dann hat ecclestone auch tatsächlich recht. ...nur etwas dumm formuliert (aber WIR haben ihn das so nicht sagen hören!).
      inwiefern da auch geld und profit eine rolle spielen weiß ich nicht, lässt die ganze sache aber (menschlich gesehen) noch makaberer wirken.

      ich denke es gibt andere sachen in der welt über die man sich mehr gedanken machen sollte.
      GTP 2010 | SR Engineering - Lamborghini Murcielago R-GT #32
      GTT 2010 | NeoN Team West - Porsche 911 RSR #45

      GTR-Evo Liga 2010 bei GTR4u

      32
      Er hätte die Aussage anders formulieren müssen, den im Grunde ist sie richtig. Viele Leute sind erst durch den Tod von Senna auf die Formel1 aufmerksam geworden. Katastrophen ziehen die Menschen an. Daher kann man schon sagen, Senna's Tod war ein Gewinn für die Formel1. Mann muss nur aufpassen, wie man es formuliert.
      Ecclestone hat schon recht. Die Sensationsgier ist ja heute noch gang und gäbe. Warum gibt es denn die Yello-Press. ;)

      Im übrigen wäre ein Senna niemals zu so einer Legende geworden würde er noch leben. Diese ganze Vergötterung geht mir persönlich eh auf die Eier. Zu Lebzeiten war das genauso ein egoistischer und unfairer Rennfahrer wie so manch anderer auch.

      Leider wird das von der jetzigen Generation total übersehen.

      Aber im Prinzip ist es mir eh egal was über Senna gedacht wird oder auch nicht. ;)
      Meine Homepage: Tomcats Heaven
      Naja,... Sennas Legende ist sicher ein wichtiger Teil der F1 geworden. Hat die F1 von Senna profitiert? Natürlich hat sie das. Hat sie von seinem Tod profitiert? Siehe oben, Sennas Legende ist ja eben nicht gestorben. Nur den "Schaden" (falls man das so sagen kann ?( ) darf man natürlich nicht vergessen wenn nicht wirtschaftlich dann halt sportlich und menschlich ?(


      Original von Tomcats Heaven
      Zu Lebzeiten war das genauso ein egoistischer und unfairer Rennfahrer wie so manch anderer auch.

      Wollen wir denn weichgespülte und völlig angepasste Rennfahrer? ?(

      Ich denke Fairness ist schon ein sehr sehr wichtiger Punkt, aber auf der Strecke geht es doch immer darum Rennen zu fahren. Sollte es jedenfalls. Heute passiert in 1:1 Duellen so wenig dass ein Trulli völlig austickt nur weil er mal einen berührt der nicht ausweicht...
      Wenn jemand sein halbes Leben lang auf Luxusyachten rumgekokst hat,
      ist so ein Sonnenstich völlig normal.

      Man achte mal auf die Affenfalten runter bis zum Unterkiefer;
      der könnte optisch problemlos bei den Stones unterkommen.

      Bilder
      • ecclestone1-lg.jpg

        23,78 kB, 640×428, 321 mal angesehen
      "Ich bin so hart, ich esse mein Knoppers schon um halb 9

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Hansaplast“ ()

      Original von Melancholy
      Ich denke Fairness ist schon ein sehr sehr wichtiger Punkt, aber auf der Strecke geht es doch immer darum Rennen zu fahren. Sollte es jedenfalls. Heute passiert in 1:1 Duellen so wenig dass ein Trulli völlig austickt nur weil er mal einen berührt der nicht ausweicht...

      ?(
      dann schau dir mal an wie Senna ausgetickt ist, als ihn ein überrundeter wieder zurück überholt hat, weil er an der Spitze langsamer gemacht hat....

      Zur Aussage kann ich nur sagen, dass sie wohl etwas unglücklich ist, aber wohl wahr, und die riesige Aufregung verstehe ich auch nicht (müsste dafür aber erstmal die genaue Frage und antwort in Erfahrung bringen können).
      Dass Ecclestone die Sicherheit der Fahrer nicht egal ist, und dass er viel gemacht hat, um trotz der "Werbung" für die F1 Tote Fahrer zu verhindern, sieht man ja ganz klar an den Tielke Parkplätzen und anderen Sicherheitsvorkehrungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „WizardofOz“ ()

      Original von WizardofOz
      Original von Melancholy
      Ich denke Fairness ist schon ein sehr sehr wichtiger Punkt, aber auf der Strecke geht es doch immer darum Rennen zu fahren. Sollte es jedenfalls. Heute passiert in 1:1 Duellen so wenig dass ein Trulli völlig austickt nur weil er mal einen berührt der nicht ausweicht...

      ?(
      dann schau dir mal an wie Senna ausgetickt ist, als ihn ein überrundeter wieder zurück überholt hat, weil er an der Spitze langsamer gemacht hat....

      Zur Aussage kann ich nur sagen, dass sie wohl etwas unglücklich ist, aber wohl wahr, und die riesige Aufregung verstehe ich auch nicht (müsste dafür aber erstmal die genaue Frage und antwort in Erfahrung bringen können).

      Guter Punkt. Aber sowas ist glaub ich in den letzten 10 Jahren zumindest nicht passiert. Trullis Sache war Racing und vor allem sein eigenes Verschulden. Trulli ist ja keine Wand, auch wenn es oft so aussieht ;) . Eigentlich hätte Sutil ausrasten müssen wenn er gewusst hätte was passiert ist...

      Original von WizardofOz
      Dass Ecclestone die Sicherheit der Fahrer nicht egal ist, und dass er viel gemacht hat, um trotz der "Werbung" für die F1 Tote Fahrer zu verhindern, sieht man ja ganz klar an den Tielke Parkplätzen und anderen Sicherheitsvorkehrungen.

      Stimmt das hat auch was gutes, auf jeden Fall. Valencia oder Bahrain z.B. macht in rFactor und GTR2 sogar irgendwie Spaß trotz Parkplätzen und generischen Kurven oO
      Also ich muß mal ehrlich sagen das ich auch schon den Kopf bei Sprüchen von Eccelstone geschüttelt habe. Aber ich glaube von ihm wird in den medien ein anderes Bild gezeichet, schaut euch mal die Vorberichte zur F1 an. Ecccelstone kümmert sich um seine gäste und ist ab und an zu einem Spass aufgelegt. Außerdem gibt es keine bösartigen Äußerungen von F1 insidern über ihn, sondern nur in der Presse, die sich eh den ganzen Tag irgendwelchen Kotz aus der Klärgrube sucht und drüber berichtet.

      Ich lese in diesem dreckigen Schmierblatt mehr über die sinnlosen Bohlen Sprüche in seiner "Wer macht sich am besten zum Affen und heult dan rum wenn er es gesagt bekommt" Sendungen, als über Sachen die, die Welt bewegen sollten. Ist aber in den Nachrichten von heutzutage genauso. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat die alte Drews mit ihren Möpsen in den Nachrichten rumgespritzt, Mittags um zwölf, da hatteste zu tun das der Spinat dort bleibt wo er zum Endprodukt bearbeitet wird und nicht vorher ne Öffnung überm Hals nimmt.

      Gerade Leute wie Eccelstone stehen im absoluten Focus und dürfen sich nicht den kleinsten Ausrutscher leisten, sonst wird ihnen versucht ein Strick draus zu drehn, wie hier geschehen. Ich glaube Bild Reporter sind Leute die in der Schule jedesmal heulend am Boden gelegen haben, weil die in jeder Pause ein Sch... Puzzle in ihre verdammte Brille gekloppt bekommen haben und sich jetzt an der Sorte Mensch, von denen sie früher auf die Zwölf bekommen haben, rächen wollen.
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!
      Ich glaube das Statement von Ecclestone war nur irgendwie grob aufgenommen von irgendeinem Blöd Reporter und wurde nicht, wie mit seriösen, guten Zeitungen vorher mit dem Interviewten besprochen...

      Auch wenn die Bild vieles verbreitet und dafür sorgt dass vieles ans Licht kommt, sollte man mal gegen die Art der Berichterstattung von der Bild was tun, aber leider kaufen genug Leute diesen Schrott :rolleyes:
      Hubraum ist alles..... bis der Turbo kommt