After Race Thread - Alfa/Cortina Cup – Nordschleife

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      So, dann auch mal eim kleiner Rennbericht von mir. Zunächst wusste ich gar nicht ob ich mitfahren sollte, 9 Runden mit dem Alfa GTA auf der Nordschleife hörten sich für mich jetzt nicht sooo prickelnd an. Nich falsch verstehen, der Alfa ist, seit dem ich das Spiel am Release-Datum gekauft habe, mein Lieblingswagen, aber für die Nordschleife habe ich doch gedacht, die Klasse sei etwas zu schwachbrüstig. Falsch Gedacht, das Trainingsrennen am Montag war super spannend und hat sehr viel Spaß gemacht.

      Das Qualy war ein bisschen enttäuschend. In meiner schnellsten Runde war nen dicker Schnittzer drinn und in meinem 2. Schuss war ich -1,5 Sekunden schneller, bis ich den Wagen in der letzten Schickande weggeschmissen habe. Somit "nur" Platz 7.

      Am Start bin ich mal wieder super schlecht weggekommen und war in den ersten Kurven zu defensiv. Dadurch habe ich ein paar Plätze verloren. Im Laufe der ersten Runden konnte ich dann aber wieder ein paar Plätze gut machen und an Hardi, Waldfee (durch seinen Dreher) und OPC vorbeigehen. Danach konnte ich mich langsam an Kera ransaugen, wollte aber beim überholen zu viel und drehte mich in der Arembergkurve. Danach war es ein recht einsames Rennen, zudem noch mit falscher Boxenstrategie (eine Runde zu früh rein). Weil DH seine Reifen gewechselt hatte konnte ich nochmal kurz auf P5 vorfahren, aber gegen ihn mit einem frischen Auto war nicht viel auszusetzen, was mir letztendlich P6 einbrachte.

      Ich danke der Orga für diese Serie, die ich leider viel zu spät entdeckt habe, aber das Saisonfinale war großartig. Vielleicht entschließt man sich ja zu einem Funcup mit Mustang und Falcon oder mal was aus der GTC-65 (meiner Lieblingsklasse).
      5500 rpm...where Diesels fail, real engines start to work
      Etwas verspätet nun auch das Rennen aus meiner Perspektive:

      Das Qualifying war bei weitem keine reine Qualifikation, das war schon eine Schlacht. Wenn die ersten zehn innerhalb von 8(!) und die ersten 19 innerhalb von 18 (!) Sekunden sind, dann ist das schon ganz schön heftiger Tobak. Das spricht wirklich für das erstklassige Starterfeld hier! :thumbup: Das Rennen verlief dann genauso wie es die Quali vermuten ließ. Es war eine reine Schlacht…



      Beim Start konnten Zille und ich bereits D H aufschnupfen, was jedoch bei weitem nicht heißen sollte, dass der dann irgendwie weg vom Fenster gewesen wäre. Es ging die gesamte Zeit heiß her mit Zille vorne (der zwischenzeitlich etwas auf die Tempobremse zu drücken schien ;) ), D H direkt am Auspuff hinter mir und mit etwas Respektabstand Waldfeee und SRS hart am kämpfen.




      Im Laufe des Rennens bildete sich dann eine kleine feste Gruppe um Zille, DH, SRS und mich. Das war wirklich absolut krank. Bis zu den Boxenstopps wurde heftigst gefightet und um jede Zehntel verbissen gekämpft. Als ob es kein Morgen gäbe wurde um die Nürburg geprügelt. Absolut erstaunlich und nebenbei auch noch absolut fair. So rückten wir wie an der Perlenkette aufgereiht. zu den Boxenstopps an.


      In der Box wurden die Positionen dann etwas durcheinander gemischt. Zille verlor knappe vier Sekunden, D H knappe 30 Sekunden in der Box. Somit sollten nur noch SRS und ich übrig bleiben. Bis zum Ziel war es dann auch wieder ein extrem ausschweifender Kampf. Wirklich allererste Klasse!

      Gratulation nochmal an SRS und an Zille! Wobei wohl alle, die sich der Nordschleife und dem harten Konkurrenzkampf gestellt haben als Sieger gelten können :thumbup: :)

      Die Saison im Alfa/Cortina Cup hat mir unglaublich Spaß gemacht und das nicht nur aufgrund des Gesamtsiegs (übrigens zum ersten Mal, dass ich überhaupt eine Gesamtwertung gewinne, selbst im Juniorbasketball hab ich nichts gewonnen außer nen Blumentopf…). Vielen Dank für all die Glückwünsche! :)

      Jedes Rennen, auch jedes Trainingsrennen waren absolute Highlights. Ich kann mich an kein Rennen erinnern, bei dem bei mir auch noch der Gedanke an Langeweile aufgekommen wäre. Dazu konnte man viele neue Fahrer kennen lernen, von denen sich wirklich viele auch für höhere Aufgaben qualifiziert haben. Ich denke alle, die ich damit meine müssten sich angesprochen fühlen. Wenn jemand hier in die Top15 fahren kann ohne jeden Gegner weg zu crashen, der kann auch ganz sicher bei den großen 76ern mitmischen. Ganz ganz sicher. Vielleicht hat ja jemand Lust auf den einen oder anderen Gaststart zu Saisonende hin. Es sind ja noch einige Rennen.

      Vielen vielen Dank nochmals an alle Racer hier! Das war wirklich großes Kino! :thumbup:
      Grüßle Sven :bye:
      "Bwoah." - Kimi Räikkönen
      GT Series | GTR4u auf Facebook