"FANATEC - StarFM" 24H de la Sarthe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      "FANATEC - StarFM" 24H de la Sarthe

      "FANATEC - StarFM" 24H de la Sarthe






      Radio Werbung: sim-racing.de/e107_plugins/eplayer/eplayer.php?view.51.0.10

      Parallel zu den 24 Stunden von Le Mans, dürfen auch die Simracing-Fans ein 24-Stunden-Rennen mit virtuellen Boliden verfolgen - alle Infos zu den Vorbereitungen und zur Liveübertragung am 13. und 14. Juni.

      Simracing-Fans erwartet am 13. und 14. Juni 2009 ein neues Langstreckenrennen auf Basis der Rennsimulation rFactor. Nach den von 'Sim-Racing.de' 2007 und 2008 jeweils am Originalrenntag veranstalteten Rennen, stehen nun die virtuellen 24 Stunden von Le Mans, mit dem "Arbeitstitel" Fanatec/StarFM 24h de la Sarthe an.

      Mit dem 24-Stunden-Rennen im Februar 2009, welches in Spa-Francorchamps gefahren wurde, ist das die insgesamt vierte Veranstaltung dieser Art die von 'Sim-Racing.de' organisiert wird. Ein komplett neues Regelwerk, ein Synchronisation-Tool für den perfekten Datenabgleich zwischen Server und Clients, und nicht zuletzt insgesamt 40 Teams am Start, zeichnen das kommende Event aus.

      Bereits zum 12-Stunden-Testrennen im April 2009 in Silverstone, konnten die Organisatoren zwei neue Mitarbeiter verpflichten. Daraus resultieren eine ganze Reihe Veräderungen. Wesentlichste Neuerung ist die komplett automatische Synchronisation der Simulationsdaten. Mit einem Mausklick vor dem Betreten der Sim-Racing-Server wird sichergestellt, dass kein Teilnehmer vom Server abweichende Daten installiert hat. Dieses Tool wurde von Achim Ennenbach und Joachim Politzer, Admins der 'Langstreckenmasters.de', programmiert und für 'Sim-Racing.de' angepasst.

      Aber auch das Regelwerk erfuhr eine komplette Überarbeitung. Zwar sind einige Hauptkomponenten nach wie vor enthalten, aber es wurden ein einheitlicher Strafenkatalog, eine neue Startprozedur und viele entscheidende Details eingearbeitet. Somit konnte sichergestellt werden, dass für alle Beteiligten ein optimaler Ablauf gewährleistet ist.

      Nach diesem Rennen wird Sim-Racing.de einen neuen Weg in der Organisation und Austragung von wirklichen Langstreckenrennen einschlagen. Die Organisatoren sind sich sicher, dass damit die Beliebtheit, Einmaligkeit und Professionalität von weiter ausgebaut wird.

      Umfangreiche Eventvorbereitungen

      Am 13. Juni 2009 starten 40 Teams mit je mindestens 4 Fahrern um 15:30 Uhr zu den virtuellen 24 Stunden von Le Mans. Gefahren wird in Echtzeit. Diese 40 Teams mussten sich unter den insgesamt 57 Teamanmeldungen in vier Qualifikationsrennen qualifizieren. Nach nur einer Woche endete die Anmeldefrist. Und noch immer hoffen einzelne Teams auf der Warteliste, durch Ausfall eines der qualifizierten Teams, einen Startplatz zu erhalten. In den insgesamt 9 Testrennen und zusätzlichen 4 Qualifikationsrennen standen durchschnittlich 34 Teams am Start. Jeder Fahrer musste an mindestens 2 Testrennen teilnehmen, um eine Starterlaubnis zu bekommen. Das Event wird wie immer bei 'Sim-Racing.de' komplett live übertragen. Wie letztes Jahr, wird in Deutsch und Englisch kommentiert.

      Gefahren wird in zwei Klassen: LMP1 und GT1. Jeweils 20 Fahrzeuge beider Klassen kämpfen um Sieg, Ruhm, Durchhaltevermögen und natürlich auch um die tollen Preise der Sponsoren.

      Sponsoren und attraktive Preise

      Nach dem extrem emotionalen 24-Stunden-Rennen im Februar in Spa, welches von der Firma FANATEC prämiert wurde, standen die potenziellen Unterstützer dieses Mal Schlange. Das lag wohl vor allem an der enormen Zuschauerzahl, die das Renngeschehen im Livestream verfolgten. Auf den MultiBC-Seiten wurden fast 20.000 einmalige Besucher gezählt. Das große Interesse versetzte die Organisatoren für das bevorstehende Event in die glückliche Lage die Sponsoren auswählen zu dürfen.

      Allen voran ist auch dieses Mal wieder FANATEC, die zwei Top-Simulationslenkräder spendieren. Nur bekommt nicht der Schnellste diese begehrten Lenkräder, sondern derjenige Fahrer, der es schafft, in zwei aufeinanderfolgenden Runden eine möglichst gleiche Zeit zu fahren. So hat jeder Fahrer des Events die Chance, in seiner Klasse einen der Hauptpreise zu gewinnen.

      Als zweiten Hauptsponsor konnte der Radiosender StarFM gewonnen werden der in Berlin und Nürnberg sein Maximum Rock-Programm sendet und während des Rennens regelmäßig über das Event berichten wird. Als Sponsoren sind auch dieses Mal wieder 'Speedmaniacs.com', 'Klangstrahler-Records.de', die Firma 'Berlet.de' und die Organisatoren des "Porsche Mobil Super Cups" von 'virtual-gt3cup.de' dabei.

      Den beiden Siegerteams winken Geldpreise in Höe von 150 Euro. Jeder Fahrer der Teams auf den Plätzen 2-4 erhält jeweils eine künstlerisch sehr wertvolle CD von Klangstrahler Records. Für die Fahrer die ihr Team auf Pole Position stellen und die Fahrer mit der jeweils schnellsten Rennrunde gibt es jeweils ein DVD-/CD-Paket mit feinster Rockmusik von StarFM.

      Liveübertragung am 13. und 14. Juni

      Am 13. und 14 Juni 2009 können alle am Motorsport und Rennspielen interessierten Personen ein Event erleben das es in der Sim-Racinggeschichte so noch nicht gab. Weit über 200 Fahrer, aufgeteilt in 40 Teams, werden alles geben, damit es für alle Beteiligten ein einmaliges Erlebnis wird.

      Rechtzeitig vor der um 10 Uhr beginnenden Qualifikation geht der Livestream simrace.tv/news.php auf Sendung. In der Pause bis zum um 15 Uhr beginnendem Warm-Up werden Renn- und Promovideos zu sehen sein. Gestartet wird das Fanatec/StarFM 24h de la Sarthe dann um 15:30 Uhr. (Lutz Enger, MK)

      Quelle: Speedmaniacs.de speedmaniacs.com/News,24-Stund…he-am-13-und-14-Juni,4051