Projekt Nürburgring 2009

      Projekt Nürburgring 2009

      Bank kündigt Nürburgring-Finanzierung auf

      Die Liechtensteiner Landesbank hat sämtliche Geschäftsbeziehungen zur Nürburgring-GmbH gekappt. Das erfuhr die SWR-Sendung "Rheinland-Pfalz aktuell" aus der nichtöffentlichen Sitzung des Haushalts- und Finanzausschusses.

      komplette News von Ende Mai


      Nürburgring-Finanzierung weiter unsicher

      Die Finanzierung des Millionenprojekts "Nürburgring 2009" mit Hilfe eines Privatinvestors ist nach Angaben von Wirtschaftsminister Hendrik Hering (SPD) weiter offen. Das Projekt insgesamt sei aber nicht gefährdet, sagte er im Wirtschaftsausschuss des Landtags. Die CDU hält die Finanzierung für gescheitert.

      komplette News von letzter Woche

      Ich sach mal... typisch, sowas war ja zu erwarten.

      RE: Projekt Nürburgring 2009

      Das Problem an der ganzen Nürburgring GMBH ist ganz einfach das die auf einem viel zu hohen Roß sitzen durch ihre VLN Geschichte. Die sind sogar so unfair gegenüber den Pressevertretern das sie höhere Akkreditierungsauflagen als die DTM haben. Das haben die innerhalb von einem Jahr durchgesetzt (wenn nicht sogar innerhalb von einem Halben). Wenn man nicht Ring1.de, Grüne-Hölle.de oder so heißt hat man von vornherein schon keine Möglichkeuiten da was zu erreichen (und ich möchte mal wissen wieviele da wirklich einen Presseausweis haben :rolleyes:).

      Das nächste, die Eintrittspreise für das 24h Rennen. Wenn man Camping dazurechnet sind fürs WE fast 100Euro weg, das es auch normaler geht wird in Spa gezeigt, 25 Euro wenn man nicht ins Fahrerlager will (was ich ja sowieso nicht wirklich will) sind fair. Man muß ja dazurechnen das dort ein gewisses Nenngeld von den teams auch noch in die Kassen fließt und das ist wahrscheinlich nicht billig.

      Naja, sollen weitermachen so, wird schon.
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wirry1978“ ()

      RE: Projekt Nürburgring 2009

      Original von wirry1978
      Das Problem an der ganzen Nürburgring GMBH ist ganz einfach das die auf einem viel zu hohen Roß sitzen durch ihre VLN Geschichte. Die sind sogar so unfair gegenüber den Pressevertretern das sie höhere Akkreditierungsauflagen als die DTM haben. Das haben die innerhalb von einem Jahr durchgesetzt (wenn nicht sogar innerhalb von einem Halben). Wenn man nicht Ring1.de, Grüne-Hölle.de oder so heißt hat man von vornherein schon keine Möglichkeuiten da was zu erreichen (und ich möchte mal wissen wieviele da wirklich einen Presseausweis haben :rolleyes:).


      Da hat die GmbH aber gar nichts mit zu tun. Das regelt alles der Veranstalter selbst (wie bei den meisten anderen Events auch), im Falle der VLN, eben auch die Veranstaltergemeinschaft.
      Gruß Al

      RE: Projekt Nürburgring 2009

      Original von alonso
      Original von wirry1978
      Das Problem an der ganzen Nürburgring GMBH ist ganz einfach das die auf einem viel zu hohen Roß sitzen durch ihre VLN Geschichte. Die sind sogar so unfair gegenüber den Pressevertretern das sie höhere Akkreditierungsauflagen als die DTM haben. Das haben die innerhalb von einem Jahr durchgesetzt (wenn nicht sogar innerhalb von einem Halben). Wenn man nicht Ring1.de, Grüne-Hölle.de oder so heißt hat man von vornherein schon keine Möglichkeuiten da was zu erreichen (und ich möchte mal wissen wieviele da wirklich einen Presseausweis haben :rolleyes:).


      Da hat die GmbH aber gar nichts mit zu tun. Das regelt alles der Veranstalter selbst (wie bei den meisten anderen Events auch), im Falle der VLN, eben auch die Veranstaltergemeinschaft.


      Stimmt allerdings auch wieder. Ich habe gedacht das liegt alles so ziemlich in einer Hand am Ring. Naja, wieder bisschen schlauer.
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!
      Privatfinanzierung des Nürburgrings kommt

      Die Finanzierung des Millionen-Projekts "Nürburgring 2009" mit privaten Investoren ist nach Aussage des rheinland-pfälzischen Finanzministers Ingolf Deubel (SPD) in greifbare Nähe gerückt. Das teilte Deubel in einer Sondersitzung des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags mit.

      ganze News von heute

      Na da bin ich mal gespannt. Ich kenn den Deubel zu gut um das jetzt schon zu glauben :D
      Man halte sich mal den Inhalt dieses Projekts vor Augen, um den Unsinn der ganzen Aktion zu erkennen: ein Vergnügungspark am Ring (inklusive Riesenrad und Achterbahn :P ). Zusätzlich dazu wird ein Feriendorf aus dem Boden gestampft und eine neue Haupttribüne errichtet (Wozu denn das? War die Alte etwa baufällig? Nein - sie war sogar ein richtiger Klassiker. :( ) :rolleyes:

      Der Ring liegt auf dem Land, mitten im Nirgendwo zwischen Rhein/Main- und Rhein/Ruhrgebiet. Die Leute, die die letzten siebzig Jahre gekommen sind, wollten Autorennen sehen.
      Es wird noch nie jemand auf die lächerliche Idee gekommen sein, dass nach dem Rennen eine Achterbahnfahrt genau das Richtige wäre. :rolleyes:

      Das ganze ist nichts weiter als eine sinnlose Geldvernichtungsmaschine - die nicht nur den Charakter des Rings zum Negativen verändert, sondern auch uns Motorsportfans (Ja, auch sowas gibt es am Nürburgring, man höre und staune! 8) ) das Leben erschwert. Ich wette zum Beispiel, dass es bald keine kostenlosen Parkplätze mehr am GP-Kurs geben wird.

      :rotekarte:
      Original von schneider
      Die Leute, die die letzten siebzig Jahre gekommen sind, wollten Autorennen sehen.


      Es gibt durchaus eine Menge anderer Besucher die den Ring besuchen, ohne ein Rennen anzusehen. Da sind täglich mehrere Backstage Führungen, wo kein einziges Auto zu sehen ist und trotzdem geben Leute dafür Geld aus. Oder schau dir mal die Renault World Series an, wie viele Familien dort hin kommen, um unter anderem mit dem Riesenrad zu fahren. Meinst du die interessieren sich für die Renault Fahrzeuge?

      Oder nimm dir die Angebote rund um den Ring, FSZ und Camp4Fun zB, da kommen die Leute auch hin, ohne Rennen anzuschauen...

      Original von schneider
      zwischen Rhein/Main- und Rhein/Ruhrgebiet.


      Genau so ist es und das ist der große Vorteil. Der Nürburgring befindet sich im Einzugsgebiet von mehr als 20 Mio. Menschen, die innerhalb von 2 Stunden mit dem Auto vor Ort sein können. Warum sollen die nicht auch zum Feiern oder Achterbahn fahren kommen?

      Ich bin sicher, dass dieses Projekt erfolgreich ausgeht. Aber das werden wir ja bald zu sehen bekommen...

      :bye:
      Gruß Al
      Klar kommen da Leute hin, aber gibt es auch absolute Zahlen? Glaube nicht, dass das nennenswerte Besuchermengen sind.

      Und Rhein/Main bzw. Rhein/Ruhr haben genug Vergnügungsparks in näherer Umgebung - die brauchen nicht noch einen mitten in der Eifel.

      "Schuster bleib bei deinen Leisten", oder wie heißt es so schön? ;)
      Ich als Pfälzer fühl mich schon verarscht. Die Nürburgring GmbH gehört zu 90% dem Land und glaub 10% der Stadt Ahrweiler und schon vor dem Projekt Nürburgring 2009 mussten jedes Jahr Millionen reingeschossen werden damit der Nürburgring weiter unterhalten werden konnte. Ich glaube nicht das man mit einer Erlebniswelt, ist ja eben kein Freizeitpark, und einem "Feriendorf" + Hotel die 215 Mio. locker wieder reinholen wird. Glaube eher das der Trend in die andere Richtung gehen wird und das Land noch mehr Millionen jedes Jahr reinschießen muss. Mein hart verdientes Steuergeld :(

      Das die unfähig sind in soclhen Sachen haben sie schon sehr eindrucksvoll beim Betzenberg und Arp Museum sowie bei der Landesgartenschau bewiesen. Alles Projekte mit Folgekosten die man niemals wieder reinholen wird.
      Alleine beim Betzenberg stellen sich mich jedes mal die Nackenhaare wenn ich dran denke und das nicht nur weil ich 05er Fan bin.
      Stadionumbau zur WM 06 geplant für 50 Mio. Euro, daraus wurden am Ende dann 72 Mio. Euro (*IRONIE* knapp verschätzt kann ja mal passieren) Stadt und Land übernahmen dann halt die Mehrkosten und pumpten insgesamt 54 Mio. ins Projekt. Jetzt kommt das beste.... der FCK durch Missmanagement kurz vor der Pleite verkauft das Stadion für 58Mio. an die Stadt (die wohlgemerkt vorher schon 15 Mio. in den Ausbau gesteckt hat). Man einigt sich auf 3,6 Mio. Euro Miete jedes Jahr. Der FCK, immer noch in Finanznot obwohl er jährlich neue Spieler kauft für zig Millionen bittet die Stadt die Miete zu mindern und die sind so doof und sagen zu. So musste der FCK für die letzten beiden Saison nur 2,3 Mio. pro Jahr zahlen. Der Stadt fehlt das Geld an allen Ecken und KAnten (ich seh das jeden Tag denn ich arbeite in KL), der FCK lacht sich ins Fäustchen weil Land und Stadt so doof waren und zu allem überfluss beharren die Idioten der Stadion GmbH auf den Namen "Fritz-Walter Stadion" wo man doch die Namensrechte zu ordentlich Geld machen könnte. Vom Arp Museum will ich gar nicht erst anfangen... aber Betzenberg, Arp Museum und Nürburgring sind die 3 tollen Vorzeigeprojekte des LAndes RLP wie man Geld in den Gulli schmeißen kann.

      [EDIT]
      Sicher ist es wichtig was für die schwache Eifelregion zu tun, aber der Nürburgringumbau ist in meinen Augen einfach mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
      Wenn da nicht das Geld des Steuerzahlers sinnlos verpulvert werden würde, würde ich mich sogar drüber freuen.

      Aber es ist nicht so und da kann ich mich nicht hinstellen und sagen "das wird erfolgreich", denn zwischen erfolgreich und rentabel ist immer noch ein riesen Unterschied.

      Ich bin mal gespannt wie "erfolgreich" da noch Steuermillionen verpulvert werden, aber das ist Gott sei dank nicht mein Geld :bye:
      VLN Fahrzeugliste 2011 Lauf 1-8 ist Online!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wirry1978“ ()

      Ja wirry, die Steuern... Jeder Rheinland Pfälzer zahlt 60 Euro. Hab ich mal gelesen. Ich hoffe nicht das die das Ding über diese "Nürburgring 2009" Aktion gegen die Wand fahren. Ich wäre auch mit dem "alten" Nürburgring zufrieden gewesen. Jetzt haben die die tolle Ring atmosphäre verbastelt mit so nem Event-quatsch. Ich glaube nicht das das alles so viele neue Besuchr da hoch zieht.
      Bin ganz deiner Meinug.
      Was ich noch OK finde ist der Neubau der Haupttribühne bei Start Ziel. ;)
      Aber der Rest ist quatsch und Müll. :motz:
      Mit dem Geld von anderen Leuten kann man sowas machen. :nono: :nono:
      LMS Spa Francorchamps: Das Highlight im Jahr. :thumbup:

      RACEFAN1993 Sportscars Racing Videos
      youtube.com/user/RACEFAN1993?feature=mhee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RACE FAN“ ()

      Nicht Wirklich, hab mir beim 24er den Start dort angesehen, mal davon abgesehen bietet sie viel Weniger platz als die Alte, da sie Quasi nur eine Etage hat ...
      NoS GTChallenge 2017

      Kosubek Racing Team
      #1 | Nemesis | Mercedes-Benz AMG GT3
      #85 | florauh666 | SCG 003 Competizione
      Ich hab auch den Start des 24H Rennens auf der neuen HT geschaut und ich finde das diese Achterbahn davor richtig nervt, man sitzt zu weit von der Strecke weg. Soll die eigtl dann später auch während den Rennen fahren? Das wäre ja der obder Knaller, willste den Motorsport genießen und dann kommt da alle 2 Minuten so ne kreischende Meute mit 200 an dir vorbei :rolleyes: :bye: