Radaufhängung (Pushrod) animieren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Radaufhängung (Pushrod) animieren?

      Hallo Ihr Spezialisten :)

      Ich hätte da gerne mal aus reiner Neugier ein großes Problemchen :D

      Ist es in der ISI Engine möglich eine Pushrod-Aufhängung komplett zu animieren? Also von den Doppelquerlenker zur Schubstrebe über die Umlenkhebel zum Federbein?

      Wenn JA,...ist das in allen ISI basierenden Games möglich? Oder gibt es da Unterschiede zwischen rF, GTR2, EVO?

      Wenn NEIN,...also wenn sich der Umlenkhebel nicht realisieren lässt...müsste man sich so behelfen das man die Schubstrebe als Feder definiert? Achjaaa,....noch´ne Kleinigkeit.

      Wie sieht es denn mit Bremsschläuchen aus? Kann man die so machen dass die die Bewegungen der Bremszange mitmachen? Kenne das so aus GPL.....

      Hoffe das sich jemand damit auskennt :)

      Gruß, Ingo



      PS: Mir geht es nur um die Information,....nicht das jemand denkt ich möchte das gemacht haben ;)


      Edit....irgendwie sind die Absätze abhanden gekommen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ingo“ ()

      Also die Bremsschlauch Animation wirst du wahrscheinlich nicht hinbekommen Ingo. Wie sich das mit der gesamten Aufhängung verhällt ist zwischen den Sims glaube ich leicht anders.

      Also bei rF kannst du die Suspension in 4 Teile aufteilen, bei GTR2, GTL musst du die Susp als eine GMT definieren. Du kannst dir ja mal für rF einen der CTDP Mods saugen, denn die haben in 90% aller fälle eine funktionierende Suspension. Allerdings ist die bei einem F1 auch anders aufgebaut als bei einem "normalen" Wagen.
      Wo ist der Rob wenn´s ein Problem gibt?

      DAAAA!!!! :D


      Hi Du,

      das mit den Bremsschläuchen ist schade,...aber auch nicht ganz soooo wichtig.

      Bei der Radaufhängung geht es mir ja um eine Aufhängung wie bei den Formel 1. Allerdings glaube ich nicht das in den rF Mods diese auch komplett animiert ist, da die Feder/Dämpferelemente sowie die Umlenkhebel durch Verkeidungen verdeckt sind. Von daher vermute ich mal das man dort die Schubstrebe einfach als Feder definiert hat.

      Würde es mir gerne ansehen,...allerdings läuft mein rF mangels Code aktuell nicht,....müsste da mal den Händler anschreiben.

      Eher interessiert wäre ich aber an den Möglichkeiten die GTR2, oder lieber noch EVO in dieser Hinsicht bieten.

      Ich hänge einfach mal ein Bild des betreffenden Fahrwerks an ;)
      Bilder
      • Suspension.jpg

        24,28 kB, 400×242, 589 mal angesehen
      Mhh, also geht es dir darum die Kompression der Federn und der Dämpfer zu simulieren. Das ist wohl richtig schwierig.

      Die einzige Animation von der ich weiß das sie funktioniert, ist die Radaufhängung an sich. Also Doppelquerlenker, Einzelquerlenker etc. Das komplexere Model was dir vorschwebt ist natürlich ein heftiges Stück Arbeit. Ob Evo/GTR2 das können, weiß ich leider nicht.

      Wobei das Wort Animation für das bissel Bewegung der Radaufhängung auch zuviel ist. Im eigentlichen Sinne werden die Bewegungen anhand der Werte berechnet, die in der HDC/HDV und SP/PM festgelegt werden. Und da du dort ja keinerlei Werte für die Federstärke angeben kannst bzw für die Kompression an sich, stell ich mir das eher schlecht vor.
      Hmmmm,.....OK :(

      Also müsste man sich damit behelfen die Schubstrebe als Federelement zu erstellen, die sich dann entsprechend verlängt oder verkürzt!? Und als oberen Fixpunkt gibt man dann den Anlenkpunkt am Umlenkhebel an?

      Das heisst dann aber auch das das eigentliche Federbein und der Umlenkhebel aber nicht zusammen mit den Querlenkern und der Schubstrebe in einer GMT sein dürfen?

      Hab´ich das richtig verstanden? :)
      Das Problem bei Evo wird sein, dass du Schubstrebe, Umlenkhebel und Querlenker in einer GMT haben müsstest um sie überhaupt annimieren zu können.

      Das ist anders garnicht möglich. Was auch nicht geht ist die Verkürzung/Verlängerung der Schubstrebe. Denn das müsste man vorher erstmal als Animation im Spiel definieren. Da setzt uns die ISI-Engine in allen bisherigen Sims eine dicke Grenze.

      Physikalisch wird das zwar richtig berechnet (unter berücksichtigung der Werte in HDC/SP), aber die graphische Umsetzung wurde dort doch eher vernachlässigt.
      Täusch ich mich da jetzt so sehr? Ich meine ich hätte in GTL schon gesehen das sich die Federn entsprechend der Radbewegung verlängern, bzw. verkürzen.

      Animiert ist da auch wirklich der falsche Ausdruck,....das Modell wird einfach gedehnt oder gestaucht,...ähnlich wie ich es mir bei dem Schadenmodell vorstelle.

      Geht selbst das wirklich nicht? Verwechsel ich das jetzt wieder mit GPL?
      Puuuuuhhhhh,.........

      hab ich schon erwähnt das neben rF auch mein GTL nicht läuft? :D

      Sch**** Vista ;(

      ;)

      Ich denke aber mal das ich es beim BMW oder beim Capri gesehen haben müsste,...da ich die am häufigsten gefahren bin :)


      Edith meint es könnte auch bei der Alpine gewesen sein :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ingo“ ()

      So hab mal eben dem Capri und dem Pantera unters Kleid gesehen. Wie vermutet sind die Bewegungen rein statischer und nicht dynamischer Natur. Leider keinerlei Kompression bei den Federn und Dämpfern.

      Ich glaube damit dürfte sich die GTR Evo Geschichte auch gegessen haben, da in Sachen Federung/Radaufhängung zwischen GTR2/GTL/Race07 nicht viel passiert ist, leider.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rob“ ()

      Rob,...ich wünsche mir gerade das du davon garkeine Ahnung hast :D


      Au Mann,....ich habe mir gerade mal den Caterham in EVO betrachtet. Da sind ja noch nicht mal die Querlenker korrekt ?(

      Die schwenken nicht um die inneren Lager,...die gehen einfach linear auf und ab,...wie eine Starachse ;( Das kann doch wohl nicht wahr sein.

      Rob, lieber Rob =),....bitte sag mir das man wenigstens das ordentlich machen kann!? Bit[SIZE=7]te....[/SIZE]
      Original von Rob
      Kein Ding Ingo. Wünsch dir trotzdem viel Spaß bei deinen kleinen Nuklearwissenschaften ;)



      Welch nettes Wortspiel :thumbup:



      Edit:

      Habe gerade das in der HDC gefunden

      PushrodSpindle=(0.150, -0.150, 0.000) // relative to spindle
      PushrodBody=(0.400, 0.320, 0.000) // spring/damper connection to body (relative to wheel center)


      Kann es sein das es vielleicht doch noch ein Fünkchen Hoffnung gibt?
      Wenn ich das richtig verstehe wird dort die Position der Schubstrebe an der Karosse angegeben,...relativ zum Radträger!?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ingo“ ()

      Moin Rob :bye:

      mir lässt das ganze ja keine Ruhe :D

      Habe in diesem Thread

      [rF & GTR² & Race07] HDV/HDC [SUSPENSION & CONTROLS] FAQ -alpha Version-

      diesen Post von Erale gefunden


      Original von erale

      Quellcode

      1. CorrectedInnerSuspHeight=0.245 // Instead of moving inner susp height relative with ride height, use this offset (set to -1 for original behavior)


      Das ist eine ziemlich interessante Variable. In den alten ISI Engines gab es das "original behavior" der Suspension. Das bedeutet, dass die inneren Anlenkpunkte der Aufhängung (also die am Chassis) bei einer Änderung der Bodenfreiheit nicht mit dem Chassis mitgingen, sondern sich relativ zur Radachse bewegt haben.

      Das Ganze arbeitet auch zusammen mit der PM-File. Der y=0 Punkt (Hochachse) bezieht sich auf die Höhe der Radachse. Wer sich schon mal damit befasst hat, sollte das wissen. Jeder Punkt in diesem System befindet sich also in der Höhe relativ zur Radachse. Habe ich einen Wert y=0,15 bedeutet das, dass der Punkt 15cm über der Radachse ist.

      Nehmen wir an, dass mein Reifen einen Radius von 0,33m hat, mein innerer Anlenkpunkt die Höhe 0,15m über der Radachse und die Bodenfreiheit beträgt 0,07m. Der Asphalt hat die Höhe 0m. Mit der "original behavior" befindet sich mein innerer Anlenkpunkt also 0,33m (Radachse) + 0,15m (Anlenkpunkt) = 0,48m über dem Asphalt. Die Bodenfreiheit (ride height) spielt hier gar keine Rolle. Ob diese nun 0,07m oder 0,20m beträgt, mein innerer Anlenkpunkt bleibt immer an der selben Stelle über dem Asphalt. Bei 0,07m Bodenfreiheit, wäre mein Punkt 0,48m - 0,07m = 0,41m über meinem Unterboden. Anders bei 0,48m - 0,20m. Da wäre mein Punkt nur noch 0,28m über dem Unterboden. Und wie wir wissen kann das nicht sein, da die Punkte fest am Chassis befestigt sind.


      Setze ich jetzt einen anderen Wert ein, wie in dem Fall 0,245m, dann bewegen sich meine inneren Anlenkpunkte relativ zur Bodenfreiheit. In diesem Fall ist mein neuer Nullpunkt für die INNEREN Anlenkpunkte (und nur die, die Äußeren bleiben weiterhin relativ zur Radachse) eben diese 0,245m über meinem Unterboden. Also 0,245m + 0,15m = 0,395m über dem Unterboden. Und der Anlenkpunkt bleibt auch an dieser Position. Egal wieviel Bodenfreiheit ich habe.



      Wenn das das ist was ich meine,....nämlich das die inneren Anlenkpunkte der Querlenker eine feste Position zum Chassis haben und das sich die Einstellung grafisch auswirkt,......dann bin doch schon Glücklich :)


      Büdde Büdde Büdde, Rob......make me Happy :D