Need For Speed: Shift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Original von Eppmaster
      Was ist das für Autos bei 20 bis 24 Sec. ?


      Lotus Elise ;)
      Hatte mal nen Wallpaper gefunden aus nem NFS Forum da konnte man den Wagen auch besser erkennen :bye:
      [Edit]: Wenn man genau hin guckt erkennt man auch bei 23/24sek im Rückspiegel die Elise front beim grauen Wagen ^^
      "Helden sterben nicht, sie gehen nur den nächsten Schritt."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Vinylshark“ ()

      Ich frage mich, warum hier einige Leute angesichts dieses Trailers schon wieder mit dem Schwarzmalen anfangen. :rolleyes:

      Ich finde, der repräsentiert, wenn auch action-lastig komprimiert und kompakt zusammengeschnitten, genau das, was von den Entwicklern in den Interviews bisher immer beschrieben wurde: das Fahrerlebnis.

      Und wenn das Feeling im Cockpit nachher annähernd so ist, wie es im Trailer scheint, dann würde ich sagen, dass es ausgerechnet EA/SMS mit der NFS-Serie wäre, die quasi die erste "NextGen-Sim" auf die Räder gestellt hätten ...

      Und was Trailer angeht:
      Ich erinnere da gerne an den GTR2-Trailer, der an einigen Stellen auch arg dick aufgetragen hat, nur halt mit dem Fokus auf den 24h von Spa.


      @Melancholy:
      Ich wäre mir nicht so sicher, ob es in Shift nicht vielleicht doch Ausdauerrennen geben wird, weil ich in einem Entwicklerinterview gelesen habe, dass das Spiel einen dynamischen Tag-Nacht-Wechsel featuren wird. Allerdings auf Kosten von Wettereffekten wie Regen.
      Und wenn man >> diesem Interview (Englisch) << ansatzweise glauben darf, dann wird Shift nicht nur fiktive oder semi-fiktive Strecken (z.B. eine Rennstrecke in London, also ein fiktiver Kurs an einer realen Location) beinhalten, sondern auch reale Strecken.


      Es kommt mir vor, als wenn sich NFS wieder dorthin entwickelt, wo es mal hergekommen ist ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Raiden-“ ()

      Original von acti0n
      Die PhysikEngine läuft zur Zeit (wird noch optimiert) auf 420Hz .. jemand ne Ahnung wie das bei der GMT-Engine ist??? Außerdem arbeitet Eero an den Physiks...

      Nö, hab was von 200 im Kopf :grübel: kann mich da aber auch irren. SimBin geben bei Race Pro im Übrigen 390 Hz an.

      Aber noch viel wichtiger ist natürlich -was- berechnet wird ;)

      Original von -Raiden-
      Ich wäre mir nicht so sicher, ob es in Shift nicht vielleicht doch Ausdauerrennen geben wird, weil ich in einem Entwicklerinterview gelesen habe, dass das Spiel einen dynamischen Tag-Nacht-Wechsel featuren wird.

      Hmm na mal abwarten, schön wär's natürlich. Unterschiedliche Tageszeiten wird es ja auf jeden Fall geben. Und wie du schon andeutetest in Strecken wie London sind Rennen über längere Distanzen auch alles andere als ein Muss.
      Wieder mal ein Versprechen:

      "Es ist ein noch schneller sofort zugängliches Spiel als Project Gotham Racing und es ist außerdem die realistischste Sim die je umgesetzt wurde, ein Spiel für den Massenmarkt in dem es um das Rennerlebnis geht"

      Na die haben sich ja was vorgenommen. Das realistischste Spiel aller Zeiten für den Massenmarkt. Ich bin gespannt.
      Das erste Preview is raus:

      gamestar.de/preview/sport/renn…need_for_speed_shift.html

      Vergesst alles was ihr bisher zum Thema Simulation und Shift gelesen habt, das Ding wird n Grid Klon, nicht mehr und nicht weniger:

      Eingefleischte Fans können wir jedoch beruhigen: Shift ist kein GTR. Stattdessen bietet die neue Fahrphysik eine nachvollziehbare Mischung aus Arcade-Raser und Rennsimulation, vergleichbar mit Codemasters’ Race Driver Grid.


      Obwohl selbst ein massiver Humvee nach einem derartigen Crash nicht mehr fahren würde, quittieren die Shift-Boliden Unfälle zwar mit zerknautschtem Blech, abfallenden Spoilern und kaputten Scheiben, das Fahrverhalten bleibt aber weitgehend unangetastet. »Wir setzen auf Spielspaß statt auf überzogenen Realismus«, erklärt Suzy die Design-Entscheidung. »Keiner soll nach einem Unfall gezwungen sein, ein Rennen neu starten zu müssen. Das frustriert nur.«


      In meinen Augen hat man bei EA immernoch nicht verstanden was die NfS-Community will. Stattdessen versucht man in den ersten Statements die Simcommunity für sich zu gewinnen um sie dann direkt wieder zu enttäuschen mit schachsinnigem Crashverhalten und Grid-Fahrphysik. Danke EA. Mein Entschluss steht fest: Nie wieder ein Rennspiel von EA und Codemasters, egal was sie auch versprechen.
      Meine PC-Konfiguration gibts hier
      "Schönen Gruß an Ingolstadt - Erfolg kann man nicht kaufen" - Olaf Manthey, 2009
      Eingefleischte Fans können wir jedoch beruhigen: Shift ist kein GTR. Stattdessen bietet die neue Fahrphysik eine nachvollziehbare Mischung aus Arcade-Raser und Rennsimulation, vergleichbar mit Codemasters’ Race Driver Grid.


      Also nach dem Satz ist NFS Shift für mich schon gestorben. Die Fahrphysik von Grid ist das Letzte und das Shift ein Klon von Grid wird, dürfte ja jetzt wohl jedem klar sein
      Man sieht ja auch an anderen Beispielen, dass Arcade Fahrverhalten gut sein kann, wie in NFS Most Wanted den vorherigen Teilen, oder die die Burnout Serie...

      Denke mal auch das SMS schlau genug ist und nicht so ein komisches Fahrverhalten bringt wie in Grid oder so....

      und da wir noch keine Demo haben, können wir immer noch nur spekulieren
      Hubraum ist alles..... bis der Turbo kommt
      Man darf ja auch nich vergessen dass für die Gamestar z.B. Race Driver Grid das Paradebeispiel eines gelungenen Rennspiels ist (91% Wertung! ). Und nicht völlig zu Unrecht wenn man das Fahrverhalten bzw. wie sich ein Auto verhalten müsste komplett vergessen kann, die (und viele andere) hatten jedenfalls ihren Spaß damit.
      Naja, wenn ich diese Preview so lese, dann zweifle ich sehr daran, dass EA und SMS denen einen größeren Einblick ins Spiel gegeben haben.
      Wenn die von der GS noch nicht einmal konkretere Informationen zum Tuningsystem geben können ...

      Und wie Melancholy grade schon erwähnt hat, ist Grid insgesamt aktuelle Referenz für Rennspiele, auch wenn man den Einzelaspekt der (nicht vorhandenen) Fahrphysik nicht als solche sehen kann ...

      Das Shift nicht zwangsläufig eine "richtige" (Hardcore-) Sim werden würde, habe ich insgeheim schon erwartet, allerdings kann man anhand der Preview nicht wirklich sagen, wie viel die GS-Leutz anspielen konnten und in welchem Modus (es soll ja letztendlich 2 geben; Arcade und Simlastig).

      Und selbst wenn Shift nicht mit einer Hardcore-Sim-Physik daherkommen sollte, dann gehe ich eher davon aus, dass es sich eher wie TDU spielen lassen wird, als wie Grid. Denn selbst EA ist von sich aus (also auch ohne SMS) in der Lage, bessere Fahrphysiken zu proggen, als Codemasters ...

      Also bleibt nix anderes übrig, als auf weitere, stichhaltigere, Previews und/oder eine Demo zu warten.
      Original von -Raiden-
      Und wie Melancholy grade schon erwähnt hat, ist Grid insgesamt aktuelle Referenz für Rennspiele, auch wenn man den Einzelaspekt der (nicht vorhandenen) Fahrphysik nicht als solche sehen kann ...

      Das Shift nicht zwangsläufig eine "richtige" (Hardcore-) Sim werden würde, habe ich insgeheim schon erwartet, allerdings kann man anhand der Preview nicht wirklich sagen, wie viel die GS-Leutz anspielen konnten und in welchem Modus (es soll ja letztendlich 2 geben; Arcade und Simlastig).

      GTR2 hat bei denen aber auch 91% ;)

      Aber ich denke auch nach ~10 Minuten Shift womöglich im Arcademodus kann man das auch schlecht beurteilen ausser es macht Spaß oder eben nicht. Die Zeit würde man in GTR2 im Übrigen auch am besten mit einem 3 Runden Rennen ohne Schaden nutzen - "Arcade" :rolleyes: . Und genau das scheinen Slightly Mad Studios ja auch umsetzen zu schaffen, die Frage ist wie weit der Simmodus reicht und natürlich auch wie wie viele Strecken & Autos wird es geben etc.

      Original von saleen
      Es soll den NFSler Spaß und ein an der Realität angelehntes Fahrferhalten bieten und wenn die Story noch passt, kann eigentlich gar nichts schiefgehen.

      Es wird nur leider (leider? ?( ) keinen Storymodus geben sondern nur eine Art trockenen Karrieremodus.
      Original von keanos
      In meinen Augen hat man bei EA immernoch nicht verstanden was die NfS-Community will.


      EA weiß ganz genau was die NfS-Community will, und das ist ganz bestimmt keine Rennsimulation, aber auch nicht ein weiteren Acarde Racer wie es Shift wohl wird ;)

      Für mich war Shift eigentlich nie wirklich interessant da ich NfS mit (getunten) Straßenwagen verbinde und nicht mit Rennkarren auf Rennstrecken, da gibts mittlerweile auch genug von.

      EA sollte sich lieber wieder auf ein ordentliches NfS ala NfSU2 richten, und den ganzen Racingkram vergessen.
      "Helden sterben nicht, sie gehen nur den nächsten Schritt."
      Ich finde das ganze Tuning Underground zeugs war total nervig... Am besten waren NFS 3 und 4..

      NFS 3 hab ich als kleiner Junge begeistert mit meinem Couseng immer zu zweit am PC (Splitscreen) gezoggt... Hat echt sauviel Fun gemacht!!!

      Und ein bisschen scheints in diese Richtung zu gehen: Wieder teure teure Luxus-Schlitten und keine Billig Reisschüsseln...

      Hoffentlich war der Sim Modus im Game nicht nur Gelaber sondern kommt wirklich rein...
      Visual-Gamer.de - jetzt mit Community!
      Original von Vinylshark
      Original von keanos
      In meinen Augen hat man bei EA immernoch nicht verstanden was die NfS-Community will.


      EA weiß ganz genau was die NfS-Community will, und das ist ganz bestimmt keine Rennsimulation, aber auch nicht ein weiteren Acarde Racer wie es Shift wohl wird ;)

      Für mich war Shift eigentlich nie wirklich interessant da ich NfS mit (getunten) Straßenwagen verbinde und nicht mit Rennkarren auf Rennstrecken, da gibts mittlerweile auch genug von.

      EA sollte sich lieber wieder auf ein ordentliches NfS ala NfSU2 richten, und den ganzen Racingkram vergessen.

      Undercover 2?

      Fakt ist EA Black Box (bzw. wie sie jetzt heißen) haben sich da einfach verrannt und die Serie mit Pro Street neue Impulse Richtung "Motorsport" zu verleihen ist auch nicht so geglückt.


      Ein Restart der Serie war also der einzig mögliche Schritt. Und ja, Serienwagen auf Landstraßen und Nachtrennen mit getuneten Wagen (und ein NfS Porsche 2 ) hätte ich auch ganz gerne. Aber da man eben Slightly Mad Studios hatte wird es jetzt halt Shift :thumbup:

      Wer weiß was EA wieder für Herbst 2010 planen ... vl. wird sogar das Online NfS ganz witzig ?(
      Sag ich ja, die "wollen" Undercover 2 oder einfach irgendein anderes NfS :rolleyes:

      Deswegen kommen ja auch noch NfS auf Wii und Handys, iPhone etc. , aber halt dieses Jahr ein eher NfS untypischer Titel auf PC/PS3/Xbox360



      Mir aber auch ehrlich gesagt egal, werde mir das Ding im Herbst (oder so :grübel: ) anschauen und wenn es dann eher was für zwischendurch ist wäre mir das zu der Zeit auch nicht unrecht. Als reine Simulation würde ich natürlich auch rFactor 2 mit reichlich Features und Mods (oder GTR3) bevorzugen aber da es das so schnell nicht gibt hat Shift erstmal irgendwo die Pole Position, vorausgesetzt es hat (wovon ich stark ausgehe) ein Sim-würdiges Fahrverhalten und noch 1 - 2 mehr Autos und Tracks als die schon gezeigten :)

      Wäre natürlich ein Traum wenn SMS dann irgendwann an die Lizenz einer echte Rennserie kämen dann gäb es auch die Diskussion um der NfS Fanbasis gerecht werden erst gar nicht.