Colin McRae DiRT 2

      Colin McRae DiRT 2

      Quelle


      Codemasters hat heute angekündigt, dass die Colin McRae-Reihe auch nach dem tragischen Hubschrauberabsturz, bei dem der Namensgeber der gleichnamigen PC- und Videospielereihe tödlich verunglückte, fortgesetzt wird. Gegenwärtig befindet sich mit Colin McRae: DiRT 2 der neueste Teil der mehrfach ausgezeichneten Offroad-Rennspiel-Serie bei den Codemasters Studios in Entwicklung und erscheint 2009 für PC, PlayStation3, Xbox 360 sowie in weiteren Versionen für Nintendo Wii, Nintendo DS und PlayStation Portable.

      Mit dieser Ankündigung bestätigt Codemasters ebenso, dass Colin McRae dem Spiel auch in Zukunft seinen Namen verleiht. Colin McRae, der über 10 Jahre als Berater eng an der Rennspiel-Serie mitwirkte, verstarb im September 2007 tragisch bei einem Helikopterabsturz. Die Entscheidung, die beliebte Rennspiel-Serie weiter unter seinem Namen zu veröffentlichen, wurde zusammen mit der McRae-Familie getroffen, um so weiterhin das Leben und die Erfolge der Rallye-Legende zu würdigen.

      DiRT 2 ein Tribut an Colin McRae

      "Für Colin McRae stand das Erlebnis, die Geschwindigkeit und die Aufregung des Rallye-Fahrens stets im Mittelpunkt. Von Beginn unserer Zusammenarbeit vor über 10 Jahren an konnte er Rallye-Fans dieses Gefühl vermitteln", so Gavin Raeburn, Senior Executive Producer der Codemasters Studios. "

      "Später demonstrierte er seine spektakulären Fahrkünste in Events wie den X-Games, der Rallye Dakar und dem Race of Champions. Er vollbrachte Dinge am Steuer eines Autos, die unvergleichlich waren - und das wollen wir im neuesten Teil der Colin McRae-Serie mit neuen Veranstaltungen, die die Grenzen von Rallye- und Motorsport ausloten, abbilden. Dieses Spiel wird ein Tribut an einen großartigen Champion."

      Vielzahl abwechslungsreicher Offroad-Events

      Codemasters kündigt Colin McRae: DiRT 2 offiziell an Colin McRae: DiRT 2 wird eine Vielzahl abwechslungsreicher Offroad-Events bieten, die den Spieler zu abwechslungsreichen und herausfordernden Schauplätze an echte Orte auf der ganzen Welt führen. In der Welt-Tour werden sich Spieler in packenden Rennen gegen andere Fahrer oder die Uhr durch schwer zu meisternde Canyons, auf verschlungenen Regenwald-Pfaden oder in ausverkauften Stadien messen.

      "Der Rallye-Sport hat eine neue Ausprägung entwickelt und neue Stars hervorgebracht, die ihn aufregender und abwechslungsreicher machen als jemals zuvor; Rallye ist eine Extremsportart, die mit einer selbstbewussten Attitüde ein neues, junges Publikum anspricht", so Raeburn. "Colin McRae: DiRT 2 spiegelt diese Ausrichtung wider - so können wir die Spieler in den spektakulärsten und beeindruckensten Umgebungen der Welt antreten lassen."

      Dritte Generation der EGO-Engine

      Entwickelt mit der dritten Generation der EGO-Engine, setzt Colin McRae: DiRT 2 einmal mehr auch technologische Maßstäbe und wird von einem weiterentwickelten Physik-System zur Fahrzeug-Steuerung, neuen Schadensmodellen und einer nie zuvor da gewesenen Grafikqualität profitieren, so dass Fahrzeuge und Strecken mit dem zweifachen Detailgrad von Race Driver: GRID dargestellt werden können.

      Der Spieler kann in Colin McRae: DiRT 2 aus den schnellsten und beliebtesten Rallye- und Offroad-Boliden wählen - aufgeteilt in sieben Klassen stehen ihm dabei von Beginn an echte Klassiker zur Verfügung. So wird das erste Rennen in Colin McRae: DiRT 2 am Steuer eines Group N Subaru bestritten, dem Auto, das Spielern des letzten Teils erst als ultimativer Preis zum Ende des Spiels zur Verfügung gestellt wurde.

      Einen weiteren Schwerpunkt setzt die stark erweiterte Online-Funktionalität. Neben Rennen gegen Fahrer aus der ganzen Welt wird Colin McRae: DiRT 2 mit neuen, sozialen Community-Features begeistern.
      Hmm.. hört sich ja schonmal ganz gut an!

      Aber eine noch bessere Grafik engine.., huii... da bin ich aber mal echt gespannt!

      Fahre eigentlich gerne Rally und mochte auch den 2 und vierten teil, aber dann fande ich Colin Mcrae fürn PC nichtmehr so pralle und dirt war zwar Grafisch gut aber die Fahrpyhsik war nicht so pralle!

      Ich hoffe in sachen Fahrpyhsik kommt jetzt mehr und es wird auch Realistischer und auch Fahrbar mit einem Lenkrad!

      Naja... mal auf die nächsten infos warten!
      Alter Nickname: RACERS007, Neuer: AVENTADOR
      Xbox Live: AVENTADORx1992x
      Playstation Network: RACERS19817
      Ich fand Dirt genial. Habs auf der PS3 gezockt. Das einzige was mich gestört hat, war der Onlinemodus. Da konnte man net direkt gegeneinander fahren (Rallycross, Buggys, COOR). Nur immer Rallye Etappen oder Hillclimbing. Ich hoffe das wird im nächsten Teil besser.

      Auf die bessere Grafik bin ich mal gespannt. Das alte war ja schon verdammt gut.

      EDIT:
      "So wird das erste Rennen in Colin McRae: DiRT 2 am Steuer eines Group N Subaru bestritten, dem Auto, das Spielern des letzten Teils erst als ultimativer Preis zum Ende des Spiels zur Verfügung gestellt wurde."

      Ich habe nie so einen Subaru bekommen ?( Muss man dazu alle Rennen gemacht haben oder nur bis an die Spitze der Pyramide kommen??

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bandito99“ ()

      Original von RACERS007
      Aber eine noch bessere Grafik engine.., huii... da bin ich aber mal echt gespannt!

      Fahre eigentlich gerne Rally und mochte auch den 2 und vierten teil, aber dann fande ich Colin Mcrae fürn PC nichtmehr so pralle und dirt war zwar Grafisch gut aber die Fahrpyhsik war nicht so pralle!

      Ich hoffe in sachen Fahrpyhsik kommt jetzt mehr und es wird auch Realistischer und auch Fahrbar mit einem Lenkrad!

      Wenn man dem Glaube schenkt ja, ich hoffe nur dass das beid en Entwicklern auch an erster Stelle (im wahrsten Sinne des Wortes :D ) steht... "Entwickelt mit der dritten Generation der EGO-Engine, setzt Colin McRae: DiRT 2 einmal mehr auch technologische Maßstäbe und wird von einem weiterentwickelten Physik-System zur Fahrzeug-Steuerung, neuen Schadensmodellen und einer nie zuvor da gewesenen Grafikqualität profitieren, so dass Fahrzeuge und Strecken mit dem zweifachen Detailgrad von Race Driver: GRID dargestellt werden können."

      Dirt 1 hat mir mit den WRC ähnlichen Fahrzeugen auch wenig Spaß bereitet, die andere Disziplinen waren eiegtnlich ganz ok aber naja, hab ich ehrlich gesagt nie so Lust drauf gehabt, auch wenn die Karrierepyramide ganz nett gemacht war=)
      Ich fand Dirt auch geil
      Hab es für die PS3 und es ist eig Fahrspaß pur.
      Halt ein Spiel was nur Spaß machen soll, und eines was keine realistische Physik hat/braucht.
      Ich finde, dass Konsolenspiele generell keine gute Physik brauchen
      (auch wenn ich nichts gegen einen Simulationsmodus hätte)
      Freue mich auf Dirt2.

      :Spaß an:
      Aber noch bessere Grafik?!....was kommt denn als nächstes?
      Ein Spiel mit so einer guten Grafik in 3D?! :D
      :Spaß aus:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DaleJr“ ()

      Original von RaceFreak90
      Ich fand dirt geil, habs mit fun gezockt bis zum ende der pyramiede (hab aber nie einen Gruppe N subaru bekommen, nru den CMR wagen...)

      Der Subaru war doch "Gruppe N" oder nicht ?( ?( ??



      @Topic: Seh da mit der Optik überhaupt kein Problem. Grid hatte zumindest bei meinem PC deutlich bessere Performance bei größerem Fahrerfeld. Warum also soll Dirt nicht einen großen Sprung nach vorne machen bei... ähm, bei schlechterer Performance :grübel: ?
      Willkommen beim ersten Newsletter zu Colin McRae: DiRT 2!


      Der Titel wird jede Menge Offroad-Rennen enthalten, die die Spieler rund
      um die Welt führen. Im Rahmen dieser World Tour nehmen die Spieler auf
      atemberaubenden neuen Rennstrecken sowohl an aggressiven Rennen gegen
      andere Fahrer als auch an fesselnden Solo-Rennen gegen die Uhr teil.

      Zu den actiongeladenen neuen Veranstaltungen zählen der halsbrecherische
      "Creek Trailblazer" in den Canyons von Utah, der "Rawang Rally Run" über
      die heimtückischen Schlammpisten in den Regenwäldern von Malaysia und die
      nächtlichen Rallycross-Rennen der "Battersea Battle" von London auf dem
      Gelände des berühmten und stillgelegten Kraftwerks von Battersea, das zu
      einer industriell anmutenden Rennsportarena umfunktioniert wurde.

      Das Spiel setzt die dritte Generation der preisgekrönten
      Rennspieltechnologie der EGO-Engine ein. So wird Colin McRae: DiRT 2
      vor allem durch ein weiterentwickeltes Physiksystem für das
      Fahrzeughandling und durch neue, verbesserte Effekte der Schadens-Engine
      profitieren. Auch in der Grafik werden neue Maßstäbe gesetzt. Fahrzeuge
      und Strecken werden mit doppelt so vielen Details dargestellt wie in
      Race Driver: GRID!

      "Mit seinen neuen Stars und einem neuen Stil ist der Rallye-Sport
      dynamischer und aufregender als je zuvor. Rallye rangiert unter den
      beliebten Extremsportarten ganz oben, zieht ein immer größeres Publikum
      in seinen Bann und entwickelt ein neues Selbstbewusstsein", meint Gavin
      Raeburn, Senior Executive Producer, in den Foren als auch "Uncle Chewy"
      bekannt.

      Mehr Offroad-Rennvarianten
      --------------------------

      Was die zahlreichen Rennvarianten angeht, dürfen sich die Spieler auf
      eine noch größere Auswahl an Renntypen freuen, die an aktuelle
      Offroad-Einzeldisziplinen, Rallycross-Events und Fahrzeugklassen aus der
      Realität angelehnt sind. "Rallye" erwacht mit brandneuen, höchst
      anspruchsvollen Kursen an abenteuerlichen neuen Schauplätzen zu ganz neuem
      Leben, und das überaus beliebte "Rallycross" garantiert hart umkämpfte
      Kopf-an-Kopf-Rennen in spektakulären neuen Szenerien. "Raid", die Neuauflage
      der "Rally Raid"-Disziplin aus DiRT, bietet Etappenrennen durch endlose
      weiten, in denen mehrere Fahrer ihre schweren Offroader durch mit natürlichen
      Hindernissen gespicktes Gelände jagen. "Trailblazer" heißt die neue Hill
      Climb-Disziplin, bei der die Fahrer auch bergab rasen. Weitere Neuerungen
      geben wir in Kürze bekannt ...

      Schnellere, stärkere Fahrzeuge
      ------------------------------

      Sieben Fahrzeugklassen sorgen dafür, dass der Spieler von Beginn an in den
      richtig starken Wagen Platz nehmen kann! Beispielsweise absolvieren die
      Spieler ihr Eröffnungsrennen im Group N Subaru. Das ultimative Auto des
      Originalspiels ist also der Anfängerwagen im Nachfolger, und - so viel sei
      verraten - von da an wird es immer schneller und beeindruckender.

      Rennen rund um die Welt
      -----------------------

      In der "World Tour" taucht der Spieler ganz in die Rennsportwelt ein und
      erlebt ein authentisches Gefühl von Weiterentwicklung. Er bereist die Welt
      in seinem eigenen Wohnmobil, dessen Innenraum dann sowohl das Spielmenü als
      auch das Tor zu neuen Schauplätzen darstellt. Wie im Trailer-Video zu sehen,
      parkt das Wohnmobil vor dem Rennen am jeweiligen Schauplatz, und der Spieler
      beobachtet durch das Fenster das Geschehen im Vorfeld der Veranstaltung.

      Umfassender Online-Modus
      ------------------------

      Neben der World Tour bietet Colin McRae: DiRT 2 vollständige
      Online-Funktionalität, die mit ihren Mehrspielerrennen und neuen
      Kommunikationsfunktionen im Zentrum des gesamten Spielerlebnisses steht.

      Melde dich unter codemasters.com/dirt2 für die Fahrt deines Lebens an,
      und diskutiere in den DiRT 2-Foren über alle aktuellen Neuigkeiten und
      Funktionen!
      Na da hoff ich doch das das wirklich ingame ist dann schuldest du uns allen einen schokokeks. Los Codies, enttäuscht mich nicht, ich hab bock auf nen keks :D


      KEKSÖÖÖ!! KEKSÖÖÖ!!^^
      RaceFreakSimScreens.blogspot.com
      "Es ist viel billiger, ein Auto in einem Game zu crashen als in der Wirklichkeit." - Petter Solberg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RaceFreak90“ ()

      Quelle


      Noch ist zwar nicht genau bekannt, wann Colin McRae: DiRT 2 im nächsten Jahr erscheint, schon jetzt aber gibt es einige interessante Informationen aus erster Hand zum Spiel. Zum Beispiel die, dass es gleich eine Vielzahl an gleichermaßen abwechslungsreichen als auch herausfordernden Offroad-Events geben wird. Neben inhaltlichen Änderungen dürfen sich die langjährigen Fans der Colin McRae-Reihe aber natürlich auch auf einige technische Verbesserungen freuen.

      Auf die Frage, ob DiRT 2 einen ähnlichen Karrieremodus wie Race Driver: GRID enthalten wird, antwortete kürzlich der ausführende Produzent des Spiels gegenüber 'IGN' wie folgt: "Auf jeden Fall, denn das Spielerlebnis im Einzelspielermodus ist ein bedeutsamer Teil unserer Titel. Für DiRT 2 wollten wir eine Reise erschaffen die den Spirit des Offroad-Rennsports einschließt. Es geht darum die Welt zu bereisen, an Offroad-Festivals teilzunehmen und sich einen Ruf als Fahrer aufzubauen."

      Ferner erklärte Gavin Raeburn auch wofür die Reputation gut ist: "Im Verlauf des Spiels wird man Freundschaften mit den Stars aus der Offroad-Szene aufbauen, wie zum Beispiel Travis Pastrana und Ken Block. Diese Beziehungen helfen dabei sich auf der Karriereleiter nach oben zu arbeiten. Kommt man beispielsweise gut mit jemandem wie Ken Block aus, dann lädt er einen zu noch cooleren Events ein und wird von Zeit zu Zeit anbieten sich ihm anzuschließen."

      Weitere Neuerungen im Vergleich zu Colin McRae: DiRT sind "vollständige Replays" und das aus GRID bekannte "Flashback-Feature", welches "in einer nochmals verbesserten Version" zum Einsatz kommen wird. Zugegebenermaßen gehörte der Online-Modus eher zu den Enttäuschungen des Vorgängers. DiRT 2 soll dies besser machen.

      "Der Multiplayer-Bereich ist vollkommen neu. Es wird Online-Rennen in allen Rennarten plus ein Belohnungssystem und Community-Funktionen geben über die wir in kommenden Monaten noch mehr sprechen werden", so Raeburn abschließend.
      Wie sagt unser Beckenbauer...Schau mer mal... Seit Colin 2 (das war das BESTE) verfolge ich das ganze. Optisch durchaus ansprechend, aber die Physik, alles zu viel Arkade.
      Es gibt nach wie vor nur eine einzige physikalisch korrekte Rally-Simulation "RBR",
      alles andere war nur ein Versuch.
      In Richard Burns Rally (RBR) ist die Fahrphysik voll nachvollziehbar und sau schwer. Alle anderen Rally-"Spiele" sind nur für die Optik gemacht.
      Leider fehlt es an der ernsthaften Umsetzung einer Simulation, weil, die sich höchst wahrscheinlich weniger verkauft. Die Mehrzahl der Spieler wollen das schnelle Erlebnis und die Optik, denk ich mal. Eine Simu verlangt halt mehr, vor allem langwieriges eintesten, erst dann macht es voll Spass.
      Darum bin ich etwas zurückhaltend, sollten sie es schaffen auch die Hardcore-Simulanten zu überzeugen, bin ich dabei.
      Ich wünsche den Entwicklern viel Feeling für den richtigen Weg, der auch die rF, GTR2,GTREvo, GTL, RBR Spezialisten überzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Luprosx“ ()