Grafikkarte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Servus Wolfgang,

      auch ich habe mir Gedanken über den Kauf einer neuen Grafikkarte gemacht und konnte mich aber auch noch nicht entscheiden.
      Allerdings ist auch mein Budget für solche Sachen begrenzt, d.h. ich suche für ca. 250 Euro eine Grafikkarte, die Ihr Geld Wert ist.
      Da die 6800 GT diese Grenze sprengt werde ich Sie vermutlich nicht kaufen. Jedoch habe ich trotzdem verschiedenste Testberichte gelesen und vermute mal, das Sie auf jeden Fall Ihr Geld wert ist. Ich denke du solltest zu NVidia greifen.

      Ich werde mir die 6800 LE holen (für ca. 230 Euro) die 8 Pipelines kann man durch den Rivatuner noch etwas erweitern. Erfolg ist natürlich nicht garantiert, aber immerhin habe ich die Aussicht auf eine annährende Leistung für einen Bruchteil des Preises.

      Hat jemand mit dem zuschalten von Pipelines schon Erfahrung gemacht???

      Naja, ich melde mich dann mal hier zurück, wenn ich die ersten Benchmarks mit meiner (noch nicht vorhandenen) neuen Karte gemacht hab.
      Gruß Goerni ;)
      _________________________
      Rechner: Athlon XP 2700+; 512 MB DDR 400; ASUS A7V8X-X; Geforce 4 Ti 4200 64 MB; Windows XP Pro SP 2; Internet: ISDN --> DSL leider bei mir nicht möglich ;( 8o ;(

      ich würde mir die 6800 GT kaufen,die kommt leistungsmäßig fast an die 6800 Ultra ran,bei einem richtig guten preis-elistungs-verhältnis.die karte hat 3d power ohne ende und reicht locker für die kommenden games.du kannst dir auch wie schon gesagt eine 6800 LE kaufen, und die lamgelegten pipes wieder freischalten falls möglich. beim aktivieren von pipes wird eine einstellung im grafikkarten bios vorgenommen die eigendlich relativ ungefährlich ist.sollten grafikfehler nach dem freischalten der pipes auftreten,muss man sie wieder deaktivieren.die pipes sollten nur in einzelnen schritten freigeschaltet werden.nach jeder freischaltung am besten einmal 3d mark 03 und 05 durchrattern lassen.wenn wie gesagt grafikfehler auftreten,wieder deaktivieren.
      Original von kartschnecke
      Ebay sei Dank! War die mit Tom Claney´s Counter Strike Edition!
      Musste mal Googeln oder bei Ebay stöbern. Haupsache ATI. War immer bei Nvidia. Aber zur Zeit ist ATI glaube ich besser.
      Viel Glück 8)


      nein,nicht unbedingt.die ATI X800 XT (PE) wird momentan von der 6800 ultra im schatten stehen gelassen.
      Naja das ist doch Firlefanz. Im Schatten würde ich das nicht nennen.Klar willst du das beste für dein Geld. Aber die unterschiede sind mir persöhnlich zu gering als das sie den Preis rechtfertigen. Deshalb ging ich auf eine "ältere" Karte.
      :)
      Möge der Grip mit euch sein junge Piloten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MAGIC-S“ ()

      Original von kartschnecke
      Naja das ist doch Firlefanz. Im Schatten würde ich das nicht nennen.Klar willst du das beste für dein Geld. Aber die unterschiede sind mir persöhnlich zu gering als das sie den Preis rechtfertigen. Deshalb ging ich auf eine "ältere" Karte.
      :)


      naja, 5 fps sind zwar eigendlich nicht so viel,aber 5 fps können einen mal ein game kosten ^^
      Tja, von der Performance sind die ATI-Karten oft besser als die nVidia-Karten. Allerdings haben ATI-Karten oft Treiberkonflikte und Anzeigeprobleme. Man muss abwägen, was einem wichtiger ist. Leistung im Überfluß oder 95% der möglichen LEistung, die aber immer ohne Probsa fluppt.
      Allzeit einen vollen Tank
      wünscht:
      Der Kastellan
      Original von AzC| Der Kastellan
      Tja, von der Performance sind die ATI-Karten oft besser als die nVidia-Karten. Allerdings haben ATI-Karten oft Treiberkonflikte und Anzeigeprobleme. Man muss abwägen, was einem wichtiger ist. Leistung im Überfluß oder 95% der möglichen LEistung, die aber immer ohne Probsa fluppt.


      Da muss ich wiedersprechen. Es gibt games da sind nVida Karten besser und es gibt Games da sind ATI Karten besser und ein anderes mal sind sie gleich auf.
      Beispiele:
      Doom 3:
      nVida schneller.
      Half-Life 2/ Source Engine:
      ATI schneller.
      Far Cry:
      Ziemlich ausgeglichen, wenn man mal HDR weglässt.

      Großartige Probleme hatte ich nie mit meiner 9800 Pro, eher dei "üblichen" wie sie bei nVidia auch vorkommen können. Jede Karte hat hier und da mal ein Problemchen, kann aber oft durch Treiberupdates gefixt werden. Das ist auch nicht anders bei meiner 6800 die ich habe.
      die leistungsunterschiede in der grafik von der ati x800xt zur 6800ultra sind gering. auch die treiberproblematik kann man nicht auf eine der karten beziehen. bei mir war der hauptgrund eine ati x800xt pe zu kaufen ganz einfach der viel zu hohe stromverbrauch der nvidia-karten. wenn eine nvidia-karte im 3d-bereich arbeitet laufen die lüfter unerträglich laut. hab die nvidia zurückgegeben. ati zeigt das power auch leise möglich ist. wen man den mehr-strom-preis einer nvidia im laufe eines jahres berücksichtigt ist die ati spottbillig.
      AMD Athlon 3400+, ATI X800XT PE, ASUS K8V SE,
      2x512mb Corsair Twinx, Freezer 7, Zalmann Graka Heatpipe.


      Golf V5: Hubraum statt Plastik!
      Dann möchte ich aber nicht wissen wie viele Gehäuselüfter du hast. Die Abwärme ist Mengenmäßig immernoch die gleiche... und wenn die Passivkarten keinen ausreichenden Luftstrom bekommen hast dir bald n Brötchen da drin gebacken :D
      Für mich stellt sich die laut/leise Frage erst garnicht. Wasserkühlung :) Und da wäre es dann letztlich auch egal was für ne Karte im Rechner steckt.

      Um zurück zum Thema zu kommen: Wenn du ne Graka kaufen willst würd ich mir zuerst ein paar Fragen stellen:
      AGP oder PCIe? Achtest du auf Preis/Leistung oder spielt Geld keine Rolle? Welche Spiele möchtest du spielen (auch das Verhältnis der Lastverteilung zwischen CPU-lastig oder Graka-lastig gucken) danach die Karte auswählen, je nachdem welche Karte bei deinen Favoriten am besten abschneidet.
      Momentan spiele ich mit einer aufgerissenen Sapphire 9800 Pro und hab eigentlich nirgendwo ernsthafte Probleme. Es sieht dann vielleicht nicht alles so wundertoll aus, aber ich finde es absolut ausreichend... und das beste ist die Karte is recht günstig zu bekommen. Die nächste werd ich mir wohl erst wieder Mitte bis Ende 2006 kaufen. Bis dahin hat sich PCIe wohl auch etabliert und die Kinderkrankheiten sind aus der Welt.
      Schweigen und geniessen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Thomas“ ()

      1x 80 Fornt Intake, 1x 120 rear Outtake, 1x 80 Netzteil über CPU outtake, 1x 80 Netzteil back outtake. Das ganze kombiniert mit dem Zalman CNPS 7000B-CU als CPU Kühler ergibt ein rundum leises Packet mit Cool n Quiet, das auch noch Kühl ist. Die Grafikkarte wird im Idle ca. 50 °C warm und unter Last 60°C.
      Treiberprobleme mit ATI Karten gibts seit 2 jahren so gut wie keine mehr! :P
      ich würde mich zur zeit immer für eine ATI entscheiden!
      Passive Gpu Kühlung ist zwar leise aber nicht sehr effektiv!
      mein favorit ist die His X800xt 8)
      35 grad! und unter volllast 48grad!
      _____________________________________________
      AMD64,3500+@2.4Ghz. XP120CPUKühler
      AsusA8V, 2x512MBCorsairXMS
      HisX800XT-IceQII@PE settings @519,75-558Mhz
      3Dmark2001=25796,3Dmark03=12836,
      3Dmark05=6651
      _____________________________________________

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Iceman Lexus“ ()

      Moin,
      auch ich wollte mal kurz meinen Senf dazu geben. Ich denke mal Leistung muss nicht immer teuer sein. Und auf ein paar Frames kann ich gerne verzichten. Es sei denn es läuft eine Diashow ab. Doch das ist bei mir bei noch keinem meiner Games passiert. Ich habe bis vor kurzem noch eine NVidia FX5200 gehabt.
      Konnte mir halt nebenbei nicht mehr leisten. Mit dem Omegatreiber hat sie mir bis lang auch gereicht.
      Die Tage hatte ich Treiberprobleme und dachte erst die Karte ist hin und habe mir eine ATI 9800SE mit 128 MB und 256-bit Speicheranbindung geholt.
      Ich war sehr überrascht, das sich bei dieser Karte mit dem Omegatreiber die anderen 4 Pipes freischalten lassen.
      Wegen der Performannce bin ich allerdings noch am Testen. Großartig übertackten werde ich noch nicht können, weil mir der originale Lüfter zu klein ist. Die Karte wird so schon warm genug ;)
      Habe mal kurz mit dem ATI Tool getestet und bin auf find max mem bzw core
      gegangen. Mit 4 Pipes kann ich höhere Taktung fahren wie mit 8 Pipes. Aber die 8 Pipes geben mehr Performance her wie die 4 mit hoher Taktung.
      Ich werde mal weiter testen, sobald ich einen Silencer auf meiner Karte habe.

      CU :bye:

      Möge der Grip mit Euch sein, junger Fahrer........ :racer:

      ATI vs Nvidia

      Hallo
      Bin auch neu hier,hab aber mit den GRAKAS schon einige Erfahrungen gesammelt.Bisher spielte ich GTR mit ner 9800 Pro.(2XAA).
      Die Methode die ATI für die Kantenglättung verwendet ist für Rennsimulationen wesentlich besser geeignet als das Nvidia Verfahren.
      Das kann ich dir garantieren.Spiele nun mit ner 6800GT und habe mit 8XAA
      nicht die Optik der 9800er.Die Streckenbegrenzungen flimmern viel stärker.
      Dieser Umstand kommt übrigens hauptsächlich bei racingsims zum tragen.
      Das bestätigen übrigens auch viele Hardwareseiten im Netz.
      Ich möchte jetzt nicht über meine Geforce wettern,bei anderen games(HL2,Riddick,Farcry.....)bin ich von performance und Darstellungsqualität begeistert.Alles in allem würde ich aber wieder ne ATI kaufen.Leider waren vor Weihnachten keine X800 verfügbar und die 9800er war durchgebrannt.
      Also meine Meinung:Wenn Hauptsächlich Racing,dann ATI.
      Die Sache mit den Treiberproblemen ist bei mir auch häufiger bei Nvidia Karten.