Aufrecht will Ralf Schumacher in die DTM locken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also als Kirmes seh ich die DTM jetzt nicht..
      Der Ektröm und auch der Schneider sind meiner meinung nach schon super rennfahrer...
      Aber naja bisher konnte kein Ex-F1 fahrer wirklich überzeugen... Alesi, Häkkinnen und auch frentzen sind nur mitgefahren.
      :bye: Fabian (ICQ 447661676) Raeder Lambo RULEZZ!!! Meine Nuerburgringhomepage
      Sackschwitze Racing Team - [SRT] www.sackschwitze.com
      Schade das viele gute Fahrer und organisatorische Höchstleistungen - unter anderem in der DTM - in den geistigen Ergüssen einer unsachlichen und vor allem populistischen Schmähkritik von Leuten untergehen, deren eindrucksvollstes Erlebnis es war, die Autobahnfahrt (mit reichlich 55 PS) von A nach B zu bewältigen - auf dem Rücksitz.

      Jeder Rennfahrer ist ein Egoist und muss dies auch sein, will er weiterkommen. Oft muss die Sympathie dem (besonders deutschen) Neid weichen. Ist natürlich verständlich, dass da Neid aufkommt, wenn ein Fahrer Jahr für Jahr 14 Millionen (völlig legitim) bekommt und das Treppchen nicht sieht. Da ist es egal, wieviel hundert Millionen eine völlig unfähiges Entwicklungsteam verschlingt.

      In erste Linie hat ein Fahrer das Fahrzeug zu bewegen - nicht zu entwickeln.

      Vergleicht man mal z.B. die Zeitdauer und die Erfolge in der Formel 1 zwischen Jarno Trulli, der ja recht beliebt ist und einem Ralf Schumacher - dann sieht das für den beliebten Jarno gar nicht mehr so gut aus - Es redet aber keiner darüber. Diese Beispiele könnte man beliebig fortsetzen. Ich könnte jetzt ebenso Seitenweise darüber referieren, aber ich spare mir das. Diejenigen, die den geistigen Background dafür aufbringen brauchen es nicht - und diejenigen denen es daran mangelt sind es es nicht Wert, dass man sich mit ihnen drüber auseinander setzt.

      Es ist jedem seine eigene Sache jemanden nicht zu mögen - aber man sollte Leistungen und Hintergründe immer objektiv und sachliche bewerten. Das ist im Übrigen eine Eigenschaft, in der sich sehr häufig der Erfolg oder Misserfolg eines Menschen, z.B. im Berufsleben, wiederspiegelt.
      Ich hba NIE erwähnt das Ralf ein shclechter Fahrer ist!!! Ich hba gesagt das bisher kein F1 fahrer ind der DTM überzeugen konnte(jednefalls nicht zu meiner zeit is ja nich so lang). Ralf ist ein guter Fahrer! Er hat immerhin mehrmals ein F1 renne gewonnen was so manch ein andere nicht sagen kann. Er wird leider immer als KLEINER schumi abgestempelt obwohl er auch ein guter fahrer ist. Klar ist er niemals so gut wie Michael.

      So :bye:
      :bye: Fabian (ICQ 447661676) Raeder Lambo RULEZZ!!! Meine Nuerburgringhomepage
      Sackschwitze Racing Team - [SRT] www.sackschwitze.com
      in den geistigen Ergüssen einer unsachlichen und vor allem populistischen Schmähkritik von Leuten untergehen, deren eindrucksvollstes Erlebnis es war, die Autobahnfahrt (mit reichlich 55 PS) von A nach B zu bewältigen - auf dem Rücksitz.


      Herrlich, das ist der beste Satz, den ich seit langem hier im Forum gelesen habe, Pitbull! Ich pflichte Dir zu 100% bei!

      Soll Porno-Ralle doch in der DTM mitfahren, wäre doch interessant mal mitzbekommen, wie er den Umstieg vom F1 in den DTM Boliden bewältigt.

      Ausserdem bekommt man dann die Plastikschläuche von Corinna öfters im TV zu sehen, seht das doch mal von der Seite... :sabba: :applaus:
      Original von QuattroKing]
      Ich glaube du warst gar nicht gemeint, Raeder-Fan =)


      Wenn er wüsste das ich seit eh und je den RalfSchumacher als einen der 2-10 Besten Rennfahrer in der Formel1 ansah und auch immer wieder verteitigte, erspart sich übriges.
      Er ist leider verblendet..glaubt ich erzähle nur polemisches Geschwätz.
      Dabei sind meine Thesen die wesentlich seriöseren.
      Organisatorische Höchstleistungen in den Vordergrund zu stellen um von dem minimalistischen sportlichen Aspekt abzulenken, spricht Bände.(ist aber leider nur RCL Politik)..hier fühlt er sich als RCL Member tangiert.
      Eine Meisterschaft zwischen 2übrig gebliebende Premium Hersteller, dessen Budget es zwingend erfordert um dort Steuern durch ihre Motorsportabteilungen abzusetzen, fahren sich alleine nen Wolf.zzzzzzzzzzz
      Nur in Deutschland kann man so einen arroganten Mist für echten Sport verkaufen.
      Diejenigen die in der DTM hochwertigen Sport sehen, sind diejenigen die bei Siemens,bei VW, bei der Post, bei der Telekom oder aber bei Nokia im Vorstand hinter verschlossener Tür die Strippen ziehen oder zogen.

      Da kann er noch so versteckte Botschaften senden..die DTM wird dadurch nicht besser und sportlicher.

      Konzeptionell ist die DTM deckungsgleich mit Wetten daß..da beisst die Maus keinen Faden ab.

      Zurück zum Ralf...Ralf und alle anderen Konsorten die in der F1 fahren fahren in einer Liga..Niemand unterscheidet sich da wirklich besser vom Anderen..nur Einer tut das..der "Rentner" Michael Schumacher.
      Er ist der Fahrer gewesen der am wenigsten vom Material oder vom Besten Paket abhängig war.
      Michael bleibt unantastbar..dahinter kommen Alonso und Hamilton..und je nach Tagesform kommen alle anderen direkt dahinter..auch ein Ralf Schumacher !

      Vor 4 Jahren war Jenson Button der König von England..hatte im Honda riesiges Potenzial zu Verfügung und wurde als der englische Messias gehypt..nun wo er nur noch in nem Bobbycar sitzt hat ihn die Motorsportwelt fast vergessen.
      Damit will ich abschliessend noch einmal dokumentieren das JEDER Fahrer IMMER vom Paket zwingend anhängig ist..wie es auch Michael war und wäre..dennoch besaß und besitzt der Michael eine Gabe ein Außergewöhnliches Hohes Talent mit geringeren Mitteln dennoch mehr herauszuholen wie ALLE Anderen seiner Gattung in der Formel1.
      Der Gute Senna war der Einzigste der dieselbe ExtraKlasse besaß.

      Holger

      btw Quattro:
      [i]Original von QuattroKing
      Herrlich, das ist der beste Satz, den ich seit langem hier im Forum gelesen habe, Pitbull! Ich pflichte Dir zu 100% bei!


      Ich hab auch noch "nen Besten Satz".."Gut geschmiert ..fährt Besser" :painter:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „GTEvo“ ()

      ... Ralf möchte ich schon gerne in der DTM sehen und ich schätze, dass ich damit nicht alleine bin.

      Wie gut er sich dort schlägt oder auch nicht, steht in den Sternen ist aber auch egal.
      Einige wollen ihn bestimmt total loosen sehen andere erhoffen sich eine Art Rehabilitation.

      Interessant wird es auf jeden Fall.

      Insofern ist die Strategie der Marketing-Experten nicht schlecht und der Ralf wird auch seinen Spaß haben.

      :bye:
      ICH BIN IMMER DER SCHNELLSTE ---- FRAGT MEINE FREUNDIN

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Hoellenhund“ ()

      Sofern es Ralf schafft, persönliche Interessen dem in der DTM (leider) üblichen Teamplay unterzuordnen, kann ich mir vorstellen, dass er sowohl aus Marketinggründen wie auch aus sportlicher Sicht eine Bereicherung der Serie darstellen wird.
      Meine Mission:
      NUR MIT PERMISSION!

      "Optimismus ist nur ein Mangel an Information" (Heiner Müller)
      Wenn man schon keinen neuen 3. Hersteller ins Boot holen kann. Muß man halt auf nen Bekannten Fahrer zurückgreifen der das interesse der DTM aufrecht erhalten kann.

      Marketingtechnisch mitsicherheit eine super sache für die """beste Tourenwagenserie der Welt"""

      Ob sich der Sport dadurch verbessert is wohl wieder ne andere Sache..

      Was ist jetzt mit dem neuen Reglement? Kommt das oder heisst es noch 10 Jahre Audi vs Mercedes?
      Original von bdd
      Sofern es Ralf schafft, persönliche Interessen dem in der DTM (leider) üblichen Teamplay unterzuordnen, kann ich mir vorstellen, dass er sowohl aus Marketinggründen wie auch aus sportlicher Sicht eine Bereicherung der Serie darstellen wird.


      Darf man fragen wie du darauf kommst das Ralf eventuell persönliche Intressen in den Vordergrund stellt?.ich wüsste nicht das ein Ralf Schumacher jemals als Egoist bekannt war..du verwechselst da etwas...der Egoist in der Familie Schumacher war der Michael.

      Deine polemische Fragestellung ist für mich an den Haaren herbeigezogen.
      Seltsam ist noch zu bemerken das du dir nen Marketingaspekt vorstellen kannst...da wäre sonst sicher Niemand drauf gekommen.
      Man o Man..die ganze Aktion ist pures Marketing...wenn man den Ralf tatsächlich als auch eine ernstzunehmende Sportliche Waffe einsetzen wollte, dann würde man Ihn sicherlich nicht in den von vornerein unterlegenen Gebrauchtwagen stecken.
      Schon deshalb ist Ralf nichts anderes als ein "Pilotprojekt" im wahrsten Sinne des Wortes.
      Ich halte Jede Wette das wenn ein Michael jemals in die DTM kommen würde, das man den Michael ein vollständig eigenes Siegerauto zusammenschweisst und nen Aggregat einbaut womit er Alles in Grund und Boden fährt.

      Holger

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GTEvo“ ()

      Was die sache mit dem gebrauchtwagen angeht, diesen wunsch hat Ralf selber geäußert weil er mit diesem Wagen die Bisherigen tests gefahren ist, und er sich nicht erst an ein neues Auto gewöhnen wolle.
      Zumindest hab ich das mal gelesen (ich glaub im RTL Videotext)
      Im übrigen ist das eh erstmal nur nen lehrjahr.
      Mann bedenke, Garry Paffet fuhr letztes jahr auch auf nem gebrauchtwagen, obwohl er 2 Jahre vorher den DTM Titel hohlte.
      :p2: Vietze Meister R3E GT3 Meisterschaft 2017/2018
      by Virtual-SimRacer.de :p2: