Bergrennen Eichenbühl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bergrennen Eichenbühl
    Daten / Fakten (Stand 2018):

    Die Strecke ist Teil der St507 von Eichenbühl Richtung Neunkirchen. Die Streckenlänge beträg t 3050 m wobei152 Höhenmeter überwunden werden, was einer durchschnittlichen Steigung von 5,7% entspricht.

    Vom Start weg verlangt diese kurvenreiche Bergrennstrecke den Fahrern alles ab. Deshalb findet diese Strecke auch jede sJahr sehr großen Zuspruch. Das erste Drittel der Bergstrecke ist geprägt von engen Kurven,
    der mittlere und obere Teil ist mit Top-Speed zu durchfahren. Die Suche nach den richtigen Bremspunkten und die Mutkurven "Klinge" und "Hondakurve" trennen die Spreu vom Weizen.

    Der absolute Streckenrekord liegt bei 1'11,52 was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 153,5 km/h entspricht.
    Die Rekordzeit wurde im Jahr 2014 von Patrik Zajelsnik auf einem Norma M20F gefahren.
    Den Streckenrekord für Tourenwagen hält seit 2007 Reto Meisel auf Mercedes 190E mit 1'16.24.

    Bis 2017 wurde das Rennen vom GAMSC-Würzburg e.V. organisiert und durchgeführt, ab 2018 übernimmt der MSC Erftal e.V. im AvD diese Aufgabe.



    viel Spass
    Tom :winken:
    Dateien

    2.878 mal gelesen