Bergpreis Schotten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bergpreis Schotten

    Daten (Stand 2017)

    Die Strecke ist Teil des legendären Schottenrings und führt über die Landstraße L3291 von Rudingshein Richtung Feldkrücken
    und über die L3139 zurück Richtung Götzen. Auf einer Länge von 3000 m überwindet sie dabei einen Höhenunterschied von 157 m,
    was einer durchschnittlichen Steigung von 5,23% entspricht.
    Das Bergrennen Schotten ist beschränkt auf die Klasse der Torenwagen bis Gruppe E2-SH und zählt neben der DMSB-Berg-Cup zum
    KW-Berg-Cup und dem NSU-Bergpokal.
    Der Streckenrekord liegt bei 1:16,355 Sekunden, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 141,44 km/h entspricht.
    Die Rekordzeit wurde im Jahr 2013 von Herbert Stolz auf einem Porsche 935 DP 2 gefahren.

    Die Strecke entspricht der Version, die 2017 gefahren wurde.



    Viel Spass
    Tom :winken:
    Dateien

    1.187 mal gelesen

Kommentare 1